Wie viel Unterhalt steht meinem Sohn zu ?

sanchen88
sanchen88
03.03.2015 | 10 Antworten
Hi Ihr Lieben, bisher haben mein Exmann und ich nicht so viel über das finanzielle gestritten, was ja auch ok war. Wir hatten uns darauf geeinigt, dass er 200 Euro Unterhalt für meinen Sohn zahlt und nebenbei noch paar Sachen holt, wenn was anfällt. Jetzt wird Nico 6, und kommt in die Schule. Was mit erheblichen Mehrkosten verbunden ist, Früh- und Hortbetreuung. Bevor ich ihn jetzt mit einer Beteiligung an den Hortkosten belasten will, da er deswegen jetzt schon einen Aufstand macht, wollte ich gerne wissen, was mir denn rein rechtlich an Unterhalt für meinen Sohn zusteht. Könnt Ihr mir da weiterhelfen ?
Er hat ein Gehalt netto, um die 1600Euro. Ist verheiratet und hat mit seiner jetzigen Frau ein Kind (1Jahr).
Danke für Eure Hilfe.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
Hallöchen :-) Schön, dass wir alle jetzt wissen, was er verdient :-D Spaß bei Seite! Der Unterhalt wird nach der Düsseldorfer Tabelle berechnet. Kind Nr.1 ist mit Kind Nr.2 gleichgesetzt. Weniger bekäme erst Kind Nr.3. Vom Unterhalt in der Tabelle wird zuerst einmal die Hälfte des Kindergeldes abgezogen. es gibt einen sogenannten Selbstbehalt, was bedeutet, dass der Vater des Kindes für sich selbst immer mindestens 1100€ behalten kann. Mit 200€ stehst du also eigentlich für den Moment ganz gut da. Erkundige dich aber mal wegen betreuungsgeld. Es ist möglich, dass dir von staatlicher Seite eine Summe X zur Verfügung steht. Ist aber glaube ich nur der Fall, wenn du in einem Beschäftigungsverhältnis stehst. Würde man das zuständige Jugendamt bei dir unverbindlich anrufen. Hoffe, dir geholfen zu haben
Zara84
Zara84 | 03.03.2015
9 Antwort
Ich habe jetzt mal direkt beim Jugendamt angerufen, seine Frau wird in die Unterhaltsleistungen nicht reingerechnet, nur sein zweites Kind. Dann kommt es natürlich noch auf den Freibetrag an, und irgendwelche 5% für Arbeit.
sanchen88
sanchen88 | 03.03.2015
8 Antwort
@sanchen88 Probiere mal den Rechner den ich Unten schon reinkopiert habe. Dann nimmst du drei Kinder, bei dem letzten über 18. Dann siehst du wie viel er eurem Sohn geben muss.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.03.2015
7 Antwort
@Kauderwelsch Ich will ja nicht wissen, ob er seiner Frau Unterhaltspflichtig ist, sondern was meinem Sohn dann rein rechnerisch zusteht.
sanchen88
sanchen88 | 03.03.2015
6 Antwort
Er ist seiner Frau unterhaltspflichtig, sollte sie nicht arbeiten gehen und sich ums Kind kümmern
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.03.2015
5 Antwort
@sanchen88 Also sein 2. Kind wird auf jeden Fall berücksichtigt. Wie es mit der Frau aussieht, wie es Kauderwelsch grad schrieb, weiß ich allerdings nicht. Und er stellt sich quer wegen der Kosten? Könnte seine jetzige Frau euern Sohn dann nicht abholen? Oder läuft das nicht so gut? Ich würde ihm einfach sagen wenn er sich komplett quer stellt, musst du dich ans Jugendamt wenden, auch wenns dir missfällt...
Kleiner_Muck
Kleiner_Muck | 03.03.2015
4 Antwort
@sanchen88 ja seine zweites Kind zählt mit, genauso wie seine Ehefrau. Aber nach dem neuen Gesetzt sind doch Väter dazu verpflichtet sich an der Kinderbetreuung noch zusätzlich zu 50% zu beteiligen? Also an der Ganztagsbetreuung.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.03.2015
3 Antwort
@Kleiner_Muck Ja, bei dieser Tabelle war ich auch schon. Weiss aber eben nicht, ob ich sein zweites Kind dort auch mit eintragen muss. Ja, ich hatte Ihn schon darauf angesprochen, zumal ich die Hortbetreuung Nachmittags nur wegen ihm brauche. Denn es ist vereinbart, dass er ihn unter der Woche zwei mal holt. Daher arbeite ich an zwei Tagen lang. Und das schafft er aber nicht vor 14 Uhr. Und diese zwei tage in der Woche, kosten 116 euro im Monat.
sanchen88
sanchen88 | 03.03.2015
2 Antwort
http://xn--dsseldorfer-tabelle-59b.net/Unterhaltsrechner.html Das ist ein Rechner. Trotzdem musst du quasi noch berechnen, dass er seiner jetzigen Frau auch Unterhaltspflichtig ist. Wird fast so berechnet, als hätte er drei Kinder. Also geb mal drei Kinder an, dann hast du einen INETWA Wert.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.03.2015
1 Antwort
Gibt es da nicht diese Düsseldorfer Tabelle nach der sich der Unterhalt berechnet? Hast du ihm denn schon gesagt dass jetzt Mehrkosten entstehen und er eventuell etwas mehr zahlen müsste? Sollte er sich absolut quer stellen, erkundige dich beim Jugendamt, wobei ich diesen schritt erst gehen würde wenn es gar nicht anders geht. Find es immer besser fürs Kind wenn man sich auch so einigen kann.
Kleiner_Muck
Kleiner_Muck | 03.03.2015

ERFAHRE MEHR:

Steht mir das zu?
29.06.2018 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading