⎯ Wir lieben Familie ⎯

Kostenübernahme für Krippenplatz trotz Arbeitslosigkeit?!

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
08.05.2014 | 28 Antworten
Hallo ihr Lieben,
ich bin etwas verwundert ...

es geht nicht um mich, sondern um eine Bekannte. Sie und ihr Mann sind arbeitslos, trotzdem werden Kindergartenplatz (verstehe ich) und Krippenplatz (verstehe ich nicht) vom Amt übernommen ...

Wie kann das sein? Beide sind zu Hause und der Kleine hat trotzdem einen bezahlten Krippenplatz von 8-16 Uhr?

Sie selbst kann es mir auch nicht erklären. "Es wurde einfach mitübernommen" ...

Ich selbst habe kein Interesse daran, frage mich einfach nur wie so etwas möglich ist?

Vielleicht könnt ihr mir das Ganze erklären?

Im Internet steht "keine Arbeit- kein Krippenplatz" ... (denk)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

28 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
"keine Arbeit- kein Krippenplatz" Das ist nicht wahr.Dann hätten mindestens 20 Kinder, die ich kenne keinen Platz! Ausserdem gehen mindestens 40 Prozent aller Mütter in Deutschlnd nicht arbeiten. Und wenn sie doch Arbeit finden dann haben sie wenigstens das Kind schon in Betruung
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.05.2014
2 Antwort
Naja, seit 8/13 hat jeder einen Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz. Allerdings warum für 8 Stunden verstehe ich nicht. Hier hat man nur auf 4 Stunden einen Anspruch
butterfly970
butterfly970 | 08.05.2014
3 Antwort
, , Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz'' Richtig, hatte ich ganz vergessen zu erwähnen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.05.2014
4 Antwort
Das ist ganz einfach zu erklären. Ohne Betreuungsplatz gelten sie als nicht dem Arbeitsmarkt zu Verfügung stehend, soll heißen, sie brauchen den Krippenplatz bzw. Kindergartenplatz, damit sie vermittelbar sind für das Arbeitsamt, auch kurzfristig. Deshalb werden auch die Kosten übernommen. Für manche Kinder ist es auch nur von Vorteil, wenn sie eine Kindereinrichtung besuchen können und auch für die Eltern. So gibt es wenigstens einen geregelten Tagesablauf und Beschäftigung für die Kinder. Klar, ich finde es auch nicht so toll, das wir arbeiten gehen, Kindergartenplätze und Essengeld voll bezahlen und es dann Familien gibt, wo Beide Elternteile Hartz IV beziehen und die Kinder den ganzen Tag im Kindergarten sind, die Plätze und das Essen bezahlt werden vom Amt .
Antje71
Antje71 | 08.05.2014
5 Antwort
Manchmal ist es außerdem dem Amt wichtiger das die Kinder gut betreut sind, als bei Eltern aufzuwachsen die keine Lust zu nichts haben und die Kinder auch kein anständiges Essen bekommen. Muss jetzt hier nicht der Fall sein, aber ich kenne einige.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.05.2014
6 Antwort
@HelenaundEric, wie gesagt ich habe da keine Ahnung. Habe es gegoogelt und in einem anderen Forum so gelesen. Finde es krass, dass 8 Stunden für beide Kinder übernommen werden, obwohl sie nicht arbeiten gehen .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.05.2014
7 Antwort
seit August 2013 haben alle kinder ab 1 jahr Rechtsanspruch auf einen betreuungsplatz..egal ob die Eltern arbeiten oder nich und 8 stunden werden deshalb übernommen, damit die Eltern dem Arbeitsmarkt auch komplett zur verfügung stehen können . das es ohne arbeit, egal ob nun einer oder beide elternteile arbeitslos sind, keinen krippenplatz, galt vor August 2013 . war bei uns damals, als mausi 2009 mit 1 jahr in die krippe auch so . wir mussten ne Arbeitsbescheinigung usw vorlegen, damit wir rechtfertigen können, beruflich auf nen betreuungsplatz angewiesen zu sein .
gina87
gina87 | 08.05.2014
8 Antwort
@mamalicous ok.Aber wie gesagt, hier gibt es wirklich mehr als genug davon wo das so ist
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.05.2014
9 Antwort
@gina, so war es bei mir damals auch. ich musste alles mögliche vorlegen, damit die Tagesmutter und der Kiga übernommen werden. Deshalb hab ich mich jetzt so gewundert . aber wenn es da ein neues Gesetzt gibt . davon wusste ich nix ;)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.05.2014
10 Antwort
@SKKJFP, die Begründung finde ich aber heftig. Wenn es übernommen wird, damit die Eltern dem Mark zur Verfügung stehen, versteh ich das. Aber wenn es übernommen wird, weil die Eltern mit den Kindern sonst nicht rausgehen- das finde ich irgendwie . ja mir fehlen die Worte.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.05.2014
11 Antwort
Klar wirds übernommen. Warum auch nicht? Aber jeder muss seine finanzielle lage vorzeigen.
BieneMaya1987
BieneMaya1987 | 08.05.2014
12 Antwort
@mamalicous Naja es gibt Kinder die woanders besser als zu Hause aufgehoben sind.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.05.2014
13 Antwort
Ich hoffe ja, die ändern da noch was. Weil auch wenn ich mich jetzt hier unbeliebt mache , ABER wofür braucht ein einjähriges Kind einer H4-Schmarotzerin nen Krippenplatz? Da breche ich echt ins Essen, andere wollen arbeiten gehen, kämpfen bis zur letzten Instanz um nen Kitaplatz und dann werden die Rechtsansprüche für 1jährige vorgezogen. Ne Freundin von mir brauchte ab Februar nen KITA-Platz, keine Chance, wäre er nen Jahr jünger, hätte er einen SOFORT bekommen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.05.2014
14 Antwort
@Mrs_Burns Warum unbeliebt? Du hast doch mehr als recht! Sitzen den ganzen Tag zuhause und bekommen noch den Platz bezahlt. Schieben ihr Kind schön von 8-16 Uhr in die Kita, damit sie selber ruhe haben! Und andere, die arbeiten, suchen wie verrückt und finden nichts . Da läuft doch was falsch! Ich gehe ab dem 01.08 wieder halbtags arbeiten, jedoch wird unsere Tochter privat bei Großeltern betreut und kommt erst mit 3 in den Kindergarten. Und auch da wird sie sicherlich nicht den ganzen Tag sitzen, wenn ich nur 4 Stunden am Tag arbeite.
Kristina1988
Kristina1988 | 08.05.2014
15 Antwort
Genau das meine ich! Bekommen Miete und Essen bezahlt. Jetzt auch noch die Betreuung, obwohl sie zu Hause sind . DANN kann ich verstehen, wenn man keinen Bock hat zu arbeiten. Und andere brauchen einen Platz und bekommen ihn nicht . Ich finde es unnötig für zwei kinder jeweils 8 Stunden Betreuung am Tag zu übernehmen .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.05.2014
16 Antwort
Ja das Frage ich mich auch . Luca bekommt ab August einen Platz der aber nur pro Tag 4 Std bezahlt wird da ich keine Vollzeitstelle sondern nur Teilzwit aebeiten gehe .
Elektro
Elektro | 08.05.2014
17 Antwort
ich selber bin zu hause, mein Mann geht arbeiten, das mal als randdaten. Wir bezahlen auch nichts für die Kita obwohl ich meinen Sohn von 14 bis 17 noch mal bringen könnte Was die verfühgbarkeit am Arbeitsmarkt angeht, ist zweischneidig, den bis ein Kind 3j. ist kann frau zu hause bleiben auch vom Amt aus, sie brauch nur sagen, , ich bleibe 3j. zu hause, , schon wird sie für 3j. in ruhe gelssen, ob das Kind tatsächlich von der Mutter bereut wird, weiß das amt in dem Punkt nicht, woher auch , das JA darf darüber wohl keine Auskunft gegen, den die bereuungskosten werden nicht Amt bezahlt sondern vom JA, somit kann frau in ruhe zu hause bleiben und das Kind in die krippe geben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.05.2014
18 Antwort
man muss sich doch trotzdem immer bewerben, gerade dann, wenn man H4-Leistungen bekommt.Sonst bekommt man keine Leistungen mehr. Weiss das von einigen Freunden und Bekannten, wie das läuft.Und auch als ich kurze Zeit alleinerziehend war, war das nicht anders. Aber ich vermute, da habt ihr keinen Funken Schimmer von sonst würde jetzt nicht wieder so eine *piep* Diskussion darüber ausbrechen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.05.2014
19 Antwort
@HelenaundEric Das ist nicht richtig, wer ein Kind unter 3j. hat BRAUCH sich NICHT zu bewerben das ist flasch.es ist richtig das alle kinder einen Anspruch haben, dieser ist aber freiwillig bis das Kind 3j. ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.05.2014
20 Antwort
@SKKJFP - Wenn die Kinder woanders besser aufgehoben sind als zu Hause, sollte man andere Maßnahmen einleiten als eine kostenlose Kinderbetreuung . Sorry, aber da hat das System einen Fehler .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.05.2014
21 Antwort
Mann in zweiter neuer Ausbildung. Frau bezieht ALG2. Kind bekommt Krippenplatz bezahlt Weil Mutter arbeit sucht. Klar muss erst die Betreuung gegeben Sein bevor man arbeit sucht/findet. Suchen deine Bekannten denn Arbeit? Im normalfall müsste er mindestens Suchen. Und sie genauso Da Sie beim Amt Wieder für den Arbeitsmarkt Zur verfügung Steht und somit auch die Elternzeit sogesehn beendet ist.
Jungemama2287
Jungemama2287 | 08.05.2014
22 Antwort
Gemessen an der Gesamtzahl der hartz4 Empfänger sind solche sogenannten "Schmarotzer" die absolute Minderheit . auch die, die nen vollzeitplatz bezahlt bekommen und das Kind auch vollzeit in der kita lassen.. Aber 8std werden nun mal bezahlt, eben damit man dem Markt verfügbar is..was hat man davon, wenn man meinetwegen nur nen 4 std platz hat, Arbeit findet, diese aber nich ausführen kann, weil es oftmals nich möglich is, ma eben aus nem 4 std einen 8 std platz zu machen . etliche kitas haben halt solche Regelungen bzgl der std Anzahl.. Dann sitzt man weiterhin zuhause, weils an den std im kiga hapert . und da würde mit Sicherheit auch wieder wer was zu meckern haben ala warum nich gleich 8 std, nu hockste dem Staat weiter Auf der Tasche . Und diejenigen die auf ihre 3 Jahre Elternzeit verzichten und sich schon nach ein oder zwei Jahren vermitteln lassen wollen, sind mit unbedeutenden ausnahmen, gewiss nich solche, die keinem Bock zum arbeiten haben..sonst würden sie auch 3 Jahre zuhause bleiben..alleine schon deswegen das das Amt sie währenddessen in ruhe lässt . Und ich find die Regelung auch gar nich so verkehrt..klar wer nun trotz Arbeit nich so schnell nen platz bekommt und mitbekommt das n srvritsloset einen hat . aber egal wer nun mit wie viel gut aus kommt und wer nich . so wahnsinnig große Sprünge sind mit hartz4 nun mal nich drin..und wenn man dann wie hier zB. In ner Gegend wohnt, wo Spielplätze Raritäten und die zwei drei die noch da sind verwaist sind, es kaum bis keine weiteren kostenlose Angebote gibt usw. Find ichs schon okay, wenn die Kinder in ne Betreuung gehen, anstatt den Großteil zuhause zu sitzen .
gina87
gina87 | 08.05.2014
23 Antwort
also in berlin ist´s seit neustem so, dass wenn einer von beiden zu hause ist, gibt´s nur noch nen gutschein von 4-5 stunden pro tag.
Trami
Trami | 08.05.2014
24 Antwort
@gina87 wer wirklich arbeiten will, dem sei es gegönnt. Weil klar fragen die AGs immer, ob die Betreuung des Kindes gewährleistet ist. Aber dieses Gesetz werden viele wieder ausnutzen. Und da krieg ich das kotzen. Nicht nur weil die nicht arbeiten gehen, sondern weil die ihr Kind abschieben! Wofür kriegen die denn dann nen Kind?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.05.2014
25 Antwort
Dieses Gesetz, dass die Betreuung sicher gestellt sein muss, finde ich fürchterlich! Ich wollte mich arbeitssuchend melden, darf ich aber nur- wenn mein Kind in einer Betreuung ist. Und wer bezahlt mir die Betreuung, wenn mein Mann laut Staat "zu viel verdient"?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.05.2014
26 Antwort
Sprich, ich soll eine Betreuung zahlen ohne genau zu wissen, wann ich wieder anfange zu arbeiten .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.05.2014
27 Antwort
Die wenigen die es ausnutzen, müssen dann aber auch entsprechende Zusammenarbeit mitm Amt führen, um weiterhin Leistungen zu beziehen..sprich regelmäßig dort erscheinen, Maßnahmen mitmachen, sich bewerben usw . Halt aktivvbei der Arbeitssuche usw sein.. Arbeitssuchend kann man sich immer melden.. Selbst wenn man in nem Beschäftigungsverhältnis steht Und wenn ich keinen job habe, kann ich mich, auch mit Kind zuhause, arbeitslos melden..das muss man sogar sobald der job weg is..nur bekommt man eben kein alg1 weil man wegen Kind halt nich vermittelbar is, sondern hartz4.. Und wenn dann der Partner mit seinem Einkommen überm Satz liegt, is es halt so und man bekommt nix..is zwar doof- wäre bei uns nich anders - aber irgendwo muss auch ne Grenze gezogen werden.. Dann kann mans immer noch mit Kindergeldzuschlag und Wohngeld versuchen, um nich alles untersucht zu lassen . Beim betreuungsgeld haben auch all diejenigen deren Kinder vor ende Juli 13 geboren waren auch geschimpft usw..aber auch da musste irgendwo nun mal ne grenze gezogen werden..das is halt bei allen staatlichen Geldern so.. Und solange immer noch die volliditoten gewählt werden, oder man schlichtweg gar nich wählen geht, wird sich daran auch kaum was ändern . Irgendwer hat immer das nachsehen.. Allen gerecht machen geht nunmal nich
gina87
gina87 | 08.05.2014
28 Antwort
Wenn man arbeitslos ist und wieder in arbeit kommen will und eben nur ein Jahr Elternzeit genommen hat, was viele auch tun weil es vom finanziellen günstiger vom anrechnen her ist. Dann muss man um vermittelbar zu sein einen krippenplatz haben oder eben ein familiären Hintergrund! Und die Kostenübernahme erfolgt, weil eben kein Einkommen!
AnnaLuisaPüppi
AnnaLuisaPüppi | 08.05.2014

ERFAHRE MEHR:

Sterilisation gibt es kostenübernahme?
16.03.2012 | 17 Antworten
Kiga Kostenübernahme,
29.11.2011 | 23 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x