aufs kind krankschreiben?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
21.03.2012 | 18 Antworten
wie gehts des, bzw. welcher arzt macht des?
ich habe nächste woche et... mein mann wollte sich ab dem zeitunkt wos losgeht, 2 wochen urlaub nehmen... nunkam sein meister aber an, und meinte er solle sich doch einfach auf unseren grossen krankschreiben lassen, um den urlaub zu sparen.
geht des? also zumindest die 3/4 tage wo ihc imkhbin, kann ich mir des ja erlklären, weil iwer MUSS ja schliesslich beim grossen sein, und ihc bin ja nicht da...
hat da jemand erfahrung mit? der grosse (übrigens 3 jahre alt) is ja nicht krank oder so...hab keine ahnung wie der meister sich des vorstellt?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

18 Antworten (neue Antworten zuerst)

18 Antwort
@BLE09 neeeeeeee nich ab et...sobald ich sage *es geht los*, hat er urlaub :-) ab et wäre blödsinn, das wären ja echt verschwendete tage, da ich davon ausgeh wieder drüber zu gehen ^^
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.03.2012
17 Antwort
@Monnnie3001 "danke ^^ na davon mal ab, die 10 kranktage für dieses jahr brauch er nicht...bevor er wegen nem kranken kind daheim bleibt, müssten wir schon alle halbtot aufm sofa liegen" Glaub mir, da genügt schon ein Liegegips der Mutter....
BLE09
BLE09 | 21.03.2012
16 Antwort
Also Pflegeurlaub bekommt man nur bei einem kranken Familienangehörigen .... UND: sich Urlaub nehmen ab ET halte ich für keine so gute Idee - hab oft gehört, dass dann die Warterei noch nerviger ist - oder wird bei Dir eingeleitet? Unsere hebammen raten ALLE ab, dass sich der Mann ab ET frei nimmt, weil man hofft, es kommt dann bald....
BLE09
BLE09 | 21.03.2012
15 Antwort
frag am besten einfach ma bei der kk nach...das was ich bisher gefunden habe läuft alles unter haushaltshilfe/kurzzeitpflege usw...und da bedarf es eben gesundheitlicher gründe der mutter, die nachweisen, dass sie auf hilfe angewiesen is nach geburt des 2.kindes..die betreuungs fürs erste kind fällt da auch drunter.. quasi kh.aufenthalt nach geburt für die zeit und/oder eben danach wenn gesundheitliche aspekte da sind, die belegen, dass man noch zeit x auf hilfe angewiesen is ma eben 2 wochen freistellen und geld von kk kriegen, obwohl mama wieder da is und es ihr gut geht, geht leider nich... zumal das geld dann von der kk auch weniger is, als das was man verdient..100% lohnausfall bekommt man da auch nich erstattet
gina87
gina87 | 21.03.2012
14 Antwort
aber du brauchst ja ne betreuung für euren sohn, daher zahlt die kk
SrSteffi
SrSteffi | 21.03.2012
13 Antwort
@SrSteffi nene ^^
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.03.2012
12 Antwort
@gina87 ich denke nicht, das ich nicht gesundheitlich in der lage wäre den haushalt zu schmeissen... ausserdem bin ihc über ihn familienversichert... und ihn als haushaltshilfe abzustempeln, geht nach einer normalen geburt nur, wenn ich ambulant eintbinde ^^ des hab ich schon rausgekriegt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.03.2012
11 Antwort
@Monnnie3001 naja, hätte ja sein können das er zu hause bleiben mag
SrSteffi
SrSteffi | 21.03.2012
10 Antwort
Mein Mann möchte sich nach der Entbindung unbezahlten Urlaub nehmen, um den Haushalt zu versorgen. Erstattet ihm die Krankenkasse den Verdienstausfall? Versorgt der Vater nach der Geburt eines Kindes den Haushalt, weil die Mutter aus gesundheitlichen Gründen nicht dazu in der Lage ist, erstattet ihm die Krankenkasse in der Regel einen Teil seines Verdienstausfalls. Wenn die Mutter bei einer gesetzlichen Krankenkasse versichert ist, kann sie nach Sozialgesetzbuch V § 38 bei ihrer Kasse eine Haushaltshilfe beantragen. Falls ein solcher Bedarf schon vor der Geburt absehbar ist, sollte der Antrag rechtzeitig zuvor gestellt werden. Übernimmt der Mann die häusliche Betreuung, verlangen die gesetzlichen Krankenkassen für die teilweise Kostenerstattung ■eine ärztliche Bescheinigung über die Notwendigkeit und den Umfang der Versorgung und ■eine Nettoverdienstbescheinigung vom Arbeitgeber des Mannes. Genaue Auskünfte über die Höhe und Dauer der Erstattung gibt die örtliche Geschäftsstelle der Krankenkasse. Dort können auch alle nötigen Antragsformulare angefordert werden. Privatversicherte müssen sich bei ihrer jeweiligen Versicherung nach den Möglichkeiten einer Kostenübernahme erkundigen.
gina87
gina87 | 21.03.2012
9 Antwort
nein..da bekommt er dann weniger..is ja genauso, wenn er länger als 6 wochen am stück krankgeschrieben is..da gibts dann zwar 6 wochen lohnfortzahlung vom AG, danach dann aber krankengeld von der kasse, was auch weniger is als das was er sonst verdient.. ne lohnfortzahlung durch ag im falle von krankschreibung aufs kind, gibt es aber nich..da greift dann gleich krankengeld..und das is nunmal weniger
gina87
gina87 | 21.03.2012
8 Antwort
@SrSteffi ich volle 3 jahre... er ? zuhause bleiben? nenenene...erstens wäre des finanziell nen ganz übler einbruch, und zweitens is er immer ganz glücklich dem familienleben mal zu entfliehen ^^
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.03.2012
7 Antwort
wie lange nimmsten du elternzeit? ansonsten könnte er doch 4 oder 8 wochen daheim bleiben....
SrSteffi
SrSteffi | 21.03.2012
6 Antwort
Mitd em großen zum Arzt - dann sagen, dass es dem nicht gut geht und, dass der Mann ne Krankschreibung braucht. Dann muss dein Mann den Zettel an die KK schicken und bekommt 70 % seines Lohns von der KK gezahlt.
deeley
deeley | 21.03.2012
5 Antwort
@Solo-Mami danke ^^ na davon mal ab, die 10 kranktage für dieses jahr brauch er nicht...bevor er wegen nem kranken kind daheim bleibt, müssten wir schon alle halbtot aufm sofa liegen ^^ des mit dem gehlat wusst ich garnich, ich dachte des zählt dann wie als ob er krank wäre...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.03.2012
4 Antwort
oder genau, dein Mann soll mit seiner KK reden, ob es möglich ist sich frei stellen zu lassen ... hab davon auch mal was gehört, weiß aber nicht wirklich darüber Bescheid
Solo-Mami
Solo-Mami | 21.03.2012
3 Antwort
die krankschreibung gibts vom doc, der das kind quasi krankschreibt..sprich hausarzt/kinderarzt..da bekommt man dann son rosa-schein, den man hinten ausfüllt..da gibt man dann seine daten an.kontoverbindung etc pp..der geht zur kk, die durchschrift an den AG... für diese zeit, gibt es dann krankentagegeld von der kk..sprich der AG zahlt während der krankschreibungszeit KEINEN lohn..da gibts dann krankentagegeld von der kk, was weniger is als das was man verdient.. ob das eure ansässigen ärzte machen, wenns kind gar nich krank is, weiß ich nich..meine kinderärztin würde ohne grund keine krankschreibung ausstellen...mein hausarzt ggf schon..aber ggf auch nur, weil ich auch privat mit ihm befreundet bin.. 1tag sonderurlaub zur geburt des eigenen kindes steht deinem mann aber zu..
gina87
gina87 | 21.03.2012
2 Antwort
hahaaa .. sorry, dass ich lache - ganz schön gewieft der Meister ... Neneneneeeeeeee, dein Männe soll sich NICHT auf das Kind ktrank schreiben lassen !!! Dafür sind nämlich nur 10 Tage pro Elternteil im Jahr vorgesehen und in der Zeit wird auch kein Gehalt/Lohn gezahlt. Der AG würde also Geld sparen. Nen Kinderkrankenschein stellt der Kinderarzt aus, wenn das Kind krank ist. Dein Mann soll entweder seinen Urlaub antreten oder sich selbst krank schreiben lassen. LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 21.03.2012
1 Antwort
dann sind seine 10 tage krank fürs kind dieses jahr weg! er kann sich freistellen lassen für die zeit wo du im KH bist, das bekommt er dann von der KK bezahlt und den rest urluab nehmen. glaube auch nicht, und fonde ich auch richtig so, das ihn jemnad krank schreibt.
SrSteffi
SrSteffi | 21.03.2012

ERFAHRE MEHR:

Berufsverbot / Krankschreiben
05.07.2014 | 18 Antworten
schulden aufs kind?
13.08.2011 | 20 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading