Darf mein noch ehemann mein kind einfach mitnehmen?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
19.03.2012 | 17 Antworten
also mein noch ehemann will nach bayern ziehen zu seiner neuen....und da will er unser kind immer dann mit dorthin nehmen aller 14tage....wir wohnen in sachsen anhalt in der nähe von halle an der saale....das wären fürs kind 4std fahrt hin und zurück....darf er das ohne meine einverständnis ?? wie ist da die rechtslage bei gemeinsamen sorgerecht ???

wenn dann auf der langen fahrt was passiert...das ist doch auch für nen 7jährigen unzumutbar....

bitte um antwort !!!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
ich fürchte - da ihr das gemeinsame sorgerecht habt, darf er das.
Sternstunden
Sternstunden | 19.03.2012
2 Antwort
unzumutbar? naja, 7jährig ist doch ganz okay. wenn in bayern sein neues zuhause ist, sollte er auch das recht haben, seinen sohn mit dorthin zu nehmen. mit unserer maus fahren wir seit geburt an fast jedes we in mein heimatdorf zu meinen eltern, da ich da meine pferde stehen hab. sind auch pro strecke 2h fahrt, hat noch nie wirklich probleme gegeben. versuch doch da offener zu sein. ist doch toll, dass dein mann weiterhin für euren sohn da sein will.
ostkind
ostkind | 19.03.2012
3 Antwort
ich fürchte - da ihr das gemeinsame sorgerecht habt, darf er das.
Sternstunden
Sternstunden | 19.03.2012
4 Antwort
wie das rechtlich ist weiß ich nicht, aber passieren kann auch auf kurze strecken was. was meint dein sohn dazu? finde es gut, dass dein nochmann weiterhin den kontakt zu seinem sohn will. kann nur sein, dass dein sohn bald am wochenende bei papa abtreibt und lieber was mit freunden unternimmt. da wär dann vielleicht ne ferien-regelung besser.
Krümelchen0402
Krümelchen0402 | 19.03.2012
5 Antwort
ja natürlich ... Fr Nachmittag abholen und Sonntag Abend zurück, bzw. 17 Uhr abgeben, wenn am Montag Schule ist ... sehe da kein Problem drinne LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 19.03.2012
6 Antwort
wieso für dein kind unzumutbar?? er ist 7 und versteht schon alles und er wird sich denk ich mal freuen zeit mit papa zu verbringen! ich fahre mit meiner 2 jährigen tochter ungefähr einmal im monat 600 km mitm auto oder mitm zug! das sind 5 stunden fahrt einfach!
Juliahuber
Juliahuber | 19.03.2012
7 Antwort
Ja klar, darf er das, warum auch nicht? Wenn ihr z.B. in den Urlaub fahrt, sind doch längere Strecken auch für das Kind zumutbar. Er könnte es z.B. auch mit der Bahn fahren lassen mit diesem Kinder-Begleitservice oder per Flugzeug.
Antje71
Antje71 | 19.03.2012
8 Antwort
Was spricht denn da für dich dagegen ?? Meine Schwester und ich sind mit 12 & 10 Jahren 2 Stunden alleine mit dem Zug zu meinem Vater gefahren ...
Mara2201
Mara2201 | 19.03.2012
9 Antwort
spricht doch nichts dagegen. mein sohn fährt auch zu seinen papa und das sind auch um die 3 std. fahrt. er ist auch 7.
Schnucke85
Schnucke85 | 19.03.2012
10 Antwort
Klar, warum denn nicht, ihr habt das beidige sorgerecht.
SrSteffi
SrSteffi | 19.03.2012
11 Antwort
Ich möchte betonen, dass ich deine Zweifel total verstehe und auch nachvollziehen kann. Aber eins möchte ich Dir mit auf den Weg geben: Dein Sohn wird Dir nicht weggenommen. Er fährt alle 14 Tage zum Papa, das sind 12 Tage bei Dir und 2 Tage beim Papa. Du wirst Vertrauensperson Nr.1 sein und auch bleiben. Du wirst deinem Sohn ein sicheres und beständiges Zu Hause geben mit festen Regeln, klaren Grenzen und einer stabilien Basis wo er geschützt und gestützt aufwachsen wird. Die Besuche beim Vater werden Ausnahmesituationen sein und auch bleiben. Klar werden sie schöne Zeiten verbringen und sie werden auch vieles machen was du im moment vielleicht nicht gebacken bekommst finanziell ... du wirst statt dessen den Alltag mit deinem Sohn verleben. Du wirst Kummer und Sorgen mit deinem Sohn durchmachen, wirst aber auch all die schönen Momente seiner Entwicklung erleben, wo der vater nur durch Erzählungen daran teilnimmt versuche das Ganze etwas lockerer zu sehen, auch wenns jetzt - wo es noch neu ist - sher schmerzvoll ist und Wut und Eifersucht und Angst und Missgunst vielleicht hoch kommt. Er ist dein Sohn und wird es immer bleiben. Du wirst seine Konstante im Leben sein und daran werden die besuche auch nix ändern. Eine 4 Std.Fahrt ist einem 7 Jährigen zu zumuten und das weißt du insgeheim eigentlich auch. Es ist nur ein Vorwand um das Unvermeintliche etwas hinaus zu schieben, oder ??? Was völlig OK und berechtigt ist. Auch du mußt erstmal lernen mit der Situation und mit deinen Gefühlen klar zukommen und dass ist ganz und gar nicht leicht - ich weiß das ... Mach das Beste draus, auch wenns Dir im Moment nicht gefällt Liebe Grüße
Solo-Mami
Solo-Mami | 19.03.2012
12 Antwort
er hat sich fast nen jahr nicht gekümmert...erpresst mich jetzt damit, weil ich ihn gebeten hatte...das er nicht mit seiner neuen und unserem kind beim erstenmal sehen zu dritt auf einer couch zu schlafen...er weis gar nicht was er dem kind an tut...er ist froh nach fast nem jahr seinen papa wieder zu haben...und dann muss er gleich mit der neuen frau auf einer couch schlafen...ihr wisst gar nicht wie seelisch schlecht es meinm kind geht....er ist total schlecht in der schule...usw...mein ex nimmt keinerlei rücksicht auf ihn..denkt nur an sich..und ihr findet die zottellei alle gut...als er nachdem we wieder heime kam war er so durch den wind, mein kleiner...und mein ex ist das alles egal...jetzt will er ihn auch noch in ne fremde umgebung bei seine neue schleppen....ich werde mich da mal per anwalt erkundigen....denn ihm wird das seelisch überhaupt nicht gut tun so weit weg von mir zu sein..den er hat totale verlust ängste...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.03.2012
13 Antwort
aber das haste ja auch oben nicht erwähnt. sondern alle haben auf die frage oben geantwortet.
SrSteffi
SrSteffi | 19.03.2012
14 Antwort
DAS hättest du in deine Frage schreiben müßen, denn somit ist mein vorheriges Postin zum Teil sinnlos. Warum schreibt alle Welt sowas maßgebliches nie in die Frage rein ??? Versteh ich nicht ...
Solo-Mami
Solo-Mami | 19.03.2012
15 Antwort
ja sorry...aber was würde das ändern?..ob er sich gekümmert hat od nicht...drum werd ich lieber mal nen anwalt fragen...trotzdem danke für eure antworten...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.03.2012
16 Antwort
naja, du hast nicht nur das detail mit dem jahr nicht kümmern weg gelassen.... Geh zum anwalt und laß dich beraten.
SrSteffi
SrSteffi | 19.03.2012
17 Antwort
@liebsteMama Was es ngenützt hätte ??? Es hätte die ganze Ausgangssituation verändern und du hättest ganz andere Antworten bekommen Von daher ist ein Anwalt tatsächlich die bessere Adresse. Mag jetzt auch net von vorne anfangen was den Aufbau von Vertrauen und Umgangszeit angeht ... ist nämlich ein weites Thema mit unendlich vielen Möglichkeiten, die allen Beteiligten dienlich ist
Solo-Mami
Solo-Mami | 19.03.2012

ERFAHRE MEHR:

Kind mit auf arbeit nehmen
18.07.2012 | 11 Antworten
generell unzufrieden mit Ehemann!
30.05.2012 | 12 Antworten
Lebensmittel in den Urlaub mitnehmen?
22.05.2012 | 15 Antworten
Er (Ehemann) ist so gemein!
18.03.2012 | 19 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading