⎯ Wir lieben Familie ⎯

Kinderkrippe! Finanzierung

cevaspeedy
cevaspeedy
27.11.2011 | 35 Antworten
Hallo liebe Muttis.

Ich hoffe eine von euch kann mir helfen das ist nämlich nicht wirklich zu verstehen also für mich.
Ich bekomme momentan ALG1. Ich habe bei der Stadt einen Antrag auf Übernahme der Kinderkrippenkosten gestellt da ich alleinerziehend bin und keine 320€ alleine aufbringen kann das Amt hat berechnet und zahlt mir 170€ Ich kann aber die 150€nicht alleine aufbringen. Denn wenn ich die 150€ bezahle hab ich nur noch 180€ für den ganzen Monat zur Verfügung.
Das funktioniert nicht wirklich wenn man alles davon kaufen muss. Ich kenne jemanden der Hartz4 bekommt alleinerziehend ist und nen Platz bezahlt bekommt kann mir mal einer erklären warum das so ist?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

35 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
31 Antwort
@gina87 aber es muss doch ne max. grenze für nen kiga-beitrag geben . das ist doch ungerecht. warum soll ich, nur weil ich in der super lage bin, mehr zu verdienen, den anderen die plätze mitfinanzieren . also das geht ja mal garnicht! bei uns ist das, wie ich unten schon erwähnte, es gibt nen beitrag, der stehet und wer muss, kann sich ggf. betreuungszuschuss beantragen. aber die gebühr ist immer gleich .
Boah_Ey
Boah_Ey | 28.11.2011
32 Antwort
@Boah_Ey es gibt eine höchstgrenze klar . wie hoch die is weiß ich aber nich . es gibt ja auch eltern die nich wollen das der kiga über ihr einkommen bescheid weiß..naja und die müssen dann den höchstsatz bezahlen..und auch solche dies nich fertig kriegen ihr einkommen offen zu legen..unsere kam juli 2009 in den kiga und wir warteten seinerzeit noch auf unseren steuerbescheid für 2009 . anfang september kam der und die leitung machte schon druck und sagte wenn es noch länger dauert muss sie uns in den höchstsatz reinsetzen und uns so veranlagen..reichte dann anfang september aber noch aus . naja und dann wurde anhand des steuerbescheids berechnet und so zahlen wir auch heute noch..die bescheide von 2010 oder jetzt 2011 will keiner sehen..und so is es eigentlich überall hier..meine mutter musste damals für uns 3 auch nach einkommen bezahlen
gina87
gina87 | 28.11.2011
33 Antwort
http://www.bundesverfassungsgericht.de/pressemitteilungen/kgartbei.html
gina87
gina87 | 28.11.2011
34 Antwort
In Berlin gibt es auch einen Höchstsatz und Essensgeld immer 23€ und die letzten 3 Jahre sind frei , da bezahlt man dann nur noch das Essensgeld !
traumbild
traumbild | 28.11.2011
35 Antwort
das einzige was bei uns bei allen gleich is, is das essengeld..jede mahlzeit am tag kostet so und soviel..3 mahlzeiten am tag, also frühstück, mittag, vesper, trinken und snacks zwischendurch sind 2, 25€..naja und da wird halt je nachdem an wievielen mahlzeiten das kind teilgenommen hat berechnet..da meine i.d.r. immer alle 3 mahlzeiten zu sich nimmt dort zahlen wir immer 2, 25€ am tag bzw am ende dann um die 50€ im monat, je nachdem wieviel kiga-tage der monat hatte..is sie ma mittagskind wo vesper dann wegfällt, bezahl ich vesper auch nich, ebensowenig wenn sie wegen urlaub oder krankheit nich im kiga is..wird nur das berechnet was an mahlzeiten auch tatsächlich eingenommen wurde
gina87
gina87 | 28.11.2011

«2 von 3»

ERFAHRE MEHR:

Kinderkrippe oder eher Tagesmutter
26.06.2016 | 13 Antworten
Wieviel Geld braucht ihr im Monat
19.01.2014 | 11 Antworten
Tagesablauf in den Krippen
14.03.2013 | 5 Antworten
Fragebogen Kinderbetreuung
10.05.2012 | 4 Antworten
Keine Frage- Probetag Kinderkrippe
25.06.2010 | 2 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x