Kann das JA mir echt die Betreuung streichen?

Mick2007
Mick2007
29.06.2011 | 10 Antworten
Hallo,

ich habe Borderline. Aufgrund dessen hat mir das JA für meine Tochter (fast 2 Jahre alt) einen Krippenplatz besorgt. Die möchten, dass ich entlastet werde, was ich auch total gut finde. Ich werde auch eine Haushaltshilfe bekommen, damit ich selbst noch ein wenig unterstützt werde.

Nun ist es so, dass mich eine Freundin gefragt hatte, ob ich Anfang August ihre Tochter (3) für eine Woche tagsüber nehme zum Aufpassen. Sie muss arbeiten und da ist der KiGa geschlossen.

Ich hab zwar "Ja" gesagt, aber heute hab ich das einer anderen Freundin erzählt. Sie ist Tagesmutter und hat auch ein wenig Ahnung. Naja, sie meinte ich sollte das nicht machen, weil es erstens unlogisch ist, dass ich meine Kinder tagsüber abgeben muss um entlastet zu werden und dann auf ein "fremdes" Kind aufpasse. Und sie meinte, wenn das Jugendamt das mitkriegen würde, könnten sie mir die Hilfen streichen.
Das hört sich ja irgendwie auch logisch an.

Würdet ihr es machen oder nicht? Möchte ehrlich gesagt, die Hilfen vom JA nicht so leichtsinnig aufs Spiel setzen. Aber irgendwie mag ich sie auch nicht hängen lassen. Andererseits meinte meine andere Freundin, dass es z. B. bei denen (sie wohnt etwas weiter weg) Notkindergartenplätze gibt, extra für Eltern, die während der Schließungszeiten arbeiten müssen. Kann höchstens sein, dass sie das extra bezahlen muss.

Bin ein wenig im Zwiespalt.

Bräuchte mal euren Rat dazu!

Gibt es sowas wirklich?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
..
"not"kindergarten sollte es aber schon geben...gut meine kita hat nu nich zu im sommer in die mausi geht, aber etliche grade in den ländlicheren regionen machen im sommer i.d.r. 2-4 wochen zu....da is dann aber vorgesorgt...kita im dorf a macht im sommer xy wochen zu, in der zeit kommen die kinder die kein frei haben in kita in dorf b und werden dann währenddessen dort betreut und umgekehrt...kosten tut es nichts extra...ansonsten bliebe noch ne tagesmutter die evtl. noch nen freien platz hat...oder sie solle beim JA ma nachfragen..die haben ihre adressen ja auch usw... allein aus versicherungstechnischen gründen würd ichs nich machen..passiert was, was immer ma schnell gehen kann, bist du diejenige die dafür grade steht..naja und wenn dann noch rauskommt das du krank bist und für deine eigenen kinder schon ne entlastung bekommen hast, kann das böse enden...
gina87
gina87 | 29.06.2011
9 Antwort
hi
ja es gibt auch hier notkindergartenplätze, deswegen sprechen sich die kindergärten mit dem urlaub auch extra ab. ob das extra kostet weiss ich leider nicht ;) ich an deiner stelle würde auch nicht riskieren die hilfen zu verlieren und ich kann mir auch gut denken, dass es konsequenzen hat, wenn das JA herausbekommt, dass du auf ein kind aufpasst während dein eigenes im kiga is.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.06.2011
8 Antwort
ok ich werde es lassen
ja ist schon doof, dass sie ausgerechnet mich fragt, weil sie weiß, dass ich schlecht nein sagen kann. Aber wenn ich mir das jetzt so recht überlege, wird es doch etwas viel, wenn dann hier auf einmal 4 Kinder herumspringen. Meine 3 Kinder sind ja zu diesem Zeitpunkt auch zu Hause, weil deren KiGa auch geschlossen hat. Wir wohnen hier auch noch sehr beengt mit 84 qm für 5 Personen. Haben zwar Gemeinschaftsgarten, aber es ist hier alles eh schon so eng
Mick2007
Mick2007 | 29.06.2011
7 Antwort
@linda1986
schätzchen, bevor du antwortest solltest du erstmal alles genau lesen und gegebfalls inos einholen dies habe ich jetzt mal für dich gemacht. eine woche iss bestimmt nicht schlimm würde ich schon mal garnicht sagen, lies mal durch was genau Borderline. ist http://www.borderline-borderliner.de/borderline/borderline-syndrom.htm Mick2007 mach es nicht denke lieber nur an dich und das es dir und deinem kind gut geht, von deiner freundin finde ich es nicht okay das sie ausgerechnet dich fragt ob du auf ihr kind aufpassen kannst sie denkt wohl auch hast ja zeit.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.06.2011
6 Antwort
...
Deine Bekannte sollte sich eine Tagesmutter oder eben einen Notkindi suchen. Bei uns sind diese Kindergärten aber sehr teuer. Für einen 24h Kindi zahlt man hier um die 900Euro im Monat und das können sich wirklich nur Akademiker und ich weiss nicht wer leisten. Lass es lieber sein, denn das kann nur ins Auge gehe!
Jenska
Jenska | 29.06.2011
5 Antwort
...
Na die woche stellt ja ne ausnahme da!! glaub net das das schlimm ist!
linda1986
linda1986 | 29.06.2011
4 Antwort
hmmm ... da würde ich mich an deiner Stelle nochmal genau erkundigen
Kitanotbetreuung sollte in der Regel kostenfrei sein für arbeitende Eltern ... bei uns ist es jedenfallskostenfrei
Solo-Mami
Solo-Mami | 29.06.2011
3 Antwort
allso mal ganz erlich
wenn du auf grund einer kranheit ein kitaplatz sowie eine haushaltshilfe bekommst, würde ich auf kein kind aufpassen, 1 bis 2 stunden okay aber keine ganze woche, vorallem ist es auch eine sehr große verantwortung die ich nie übernehm würde als tagesmutter iss man abgesichert aber was würde pasieren wenn dem kind in deiner obhut etwas pasiert???? das risiko würde ich nett eingehn.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.06.2011
2 Antwort
....
glaub mir dass werden die nicht mache, die sind doch nur scharf dir zu helfen! So seh ich dass bei mir :)
Phanthera
Phanthera | 29.06.2011
1 Antwort
ich
würds nicht machen!!! macht ja auch kein sinn das eigene kind abzugeben und dann auf ein fremdes aufzupassen... du sollst doch entlastet werden. red eifach mit deiner freundin ganz offen, sie wird das sicherlich verstehen und eine andere lösung finden...
tate
tate | 29.06.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

kiga platz?
18.06.2012 | 10 Antworten
Was für Jobs habt ihr?
23.06.2011 | 23 Antworten
Tagesmutter Dresden
27.04.2011 | 8 Antworten

In den Fragen suchen


uploading