Wut entladen

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
31.01.2011 | 63 Antworten
Sorry Leuta aber ich muss das mal tun.
Einige werden sich jetzt sicher denken, ach die kenn ich doch, aber ich weiß nimmer weiter - muss mal meinen Frust raus lassen.

Ich habe Ende Oktober einer zuckersüßen kleinen Jungen zur Welt bringen dürfen.
Ich war soo glücklich !
Doch nun bin ich schon so lange von ihm getrennt.
Anfang Januar hat mich der KV auf die Straße gesetzt - unter heftigsten Drohungen und Geschimpfe und sich geweigert mir meinen Sohn zu geben. Wir haben gemeinsames Sorgerecht.
Auch die Polizei konnte/wollte mir nicht helfen, da ich nur meine Eltern habe - 4 Stunden entfernt wohnend.
Sie meinten, diese Nacht solle der Kleine noch beim Vater bleiben.
Ein Schlag ins Gesicht !
Ich konnte es nicht fassen !
Am nächsten Tag direkt zum Jugendamt - der ist dort hin nach einer Stunde Vorankündigung und meinte dem Kleinen ginge es gut ..
Ab zum Anwalt.
Der KV hat mir meinen Sohn verweigert- ich durfte ihn nicht sehen. Sein Angebot war Nötigung - ich solle nen Zettel unterschreiben, dass der Kleine bei mir bleiben darf, dann dürfe ich ihn sehen.
Dem vom JA war es egal.
Die Polizei hat die Tür nicht aufgebrochen, weil die Angst hatten, dem Kleinen passiert was.
Bei der ersten Anhörung vor Gericht waren dann drei Wochen vergangen in denen ich meinen Sohn nicht gesehen hatte.
Daher wurde entschieden, dass mein Süßer beim KV bleibt und er mir drei mal im Monat Umgang gewähren muss und mir nachts die Wohnung zu überlassen hat.
Ich dachte ich spinne - ich bin zusammengebrochen, weil ich es nicht fassen konnte.
Ich habe so viele beweise vorgelegt, dass er nicht geeignet ist sich allein um ein Kind zu kümmern und dann sowas ?
Hat die Richterin null interessiert.
Ich bin ja n dummer Ossi - mit mir kann mans machen.
So nun habe ich meinen Sohn drei mal gesehen - einmal davon eine Stunde direkt nach der Anhörung.
Diese war am 20. Januar.
Ich glaubte nicht, was ich da sah.
Mein Sohn - total wund. Er lässt Feuchttücher in der Windel, der Bauch aufgerieben, geschwollene Beine, zerschnittene Finger, weil der Mann die Nägel nicht schneiden kann und und und ..
Nun habe ich mich dazu entschieden den Kleinen da raus zu holen, egal was das Gericht sagt : Ich habe Angst um meinen Sohn !
Es darf nicht wahr sein.
Habe ich heute mit dem KV telefoniert und meinte er doch glatt weg ich habe den kleinen schon drei mal gesehen, ich solle mich am 20.2. wieder bei ihm melden !
Spinnt der ?
Bei ihm geht der Monat jetzt vom 20. zum 20. wegen dem Urteil.
Aber nicht mit mir !
Sobald ich das Urteil schriftlich hab ab zur Polizei und wenn ich dort bin hol ich mir mein Kind.
Der denkt doch echt, er könne mich verarschen und mir mein Kind weg nehmen !
Vor allem so wie er sich kümmert !
Da hat er sich echt mit der falschen Frau angelegt !
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

63 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
hmmm
also das verstehe ich nicht. Warum der Vater? der ist doch bestimmt berufstätig und normal wird doch immer der Frau das Kind zugesprochen oder nicht? Oder aus welchen gründen bekommst du dein Kind nicht? Lg Dani
bonjovimaus
bonjovimaus | 31.01.2011
2 Antwort
so wie dir gehts
sehr, sehr vielen vätern :-) wünsche dir kraft das es bei euch doch noch zur einigung kommt :-) lg
Maxi2506
Maxi2506 | 31.01.2011
3 Antwort
hm,ich weiß ja nicht was da bei euch los ist
aber wenn ihr das gemeinsame sorgerecht habt, kann es doch nicht sein, dass ein säugling der mutter weggenommen wird.was sagt denn dein anwalt un das ja dazu? aus moralischer sicht ist es ein unding, ich denke weder ein gericht noch das ja entscheidet ohne grund gegen die mutter. ist da irgendetwas vorgefallen, dass die der meinung sind, dass du nicht in der lage bist, für dein kind zu sorgen?denn wie gesagt, im normal fall wird das kind der mutter zugesprochen. lg
Lia23
Lia23 | 31.01.2011
4 Antwort
@bonjovimaus
der ist langzeitarbeitslos und der vom JA meinte vor Gericht, der Kleine müsse erst mal wieder ne Bindung zu mir aufbauen, da er mich drei Wochen lang nicht gesehen hat. Der ist ja grad mal drei Monate, aber leider habe icdh nicht stillen dürfen. Der vom JA ist eher für die Väter ... Warum ? Keine Ahnung, aber er meinte zu meiner Mom :"Ach warum soll ein Kind nicht mal beim Vater aufwachsen" Frechheit !!!!! Ich habe mir nie was zu schulden kommen lassen - keine drogen, kein alkohol, keine vorstrafen - nix
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.01.2011
5 Antwort
Es ist sehr sehr ungewöhnlich ...
welchen Grund hatten die Ämter einer Mutter - sprich Dir - das Kind nicht zu geben. Was ist im Vorfeld alles passiert. Ohne Grund ist das sehr schwer zu glauben alles ....
Solo-Mami
Solo-Mami | 31.01.2011
6 Antwort
@bonjovimaus
nein nicht immer der frau...wer sagt denn das väter das nicht genausogut können? auch sie haben anspruch auf elternzeit :-) gut in dem fall hier scheint mehr als nur das sorgerecht zu sein...aber generell kann ein vater genau das was die mama kann...und das kind fühlt sich dort genauso wohl :-) lg
Maxi2506
Maxi2506 | 31.01.2011
7 Antwort
ähm
ich will dir nicht zu nahe treten, aber warum hat dir denn das gericht nur den umgang zugeschrieben? ich meine eigentlich entscheiden die ja zum wohl des kindes und das ist überwiegend bei der mutter wenn die in der lage ist sich zu kümmern. eigentlich nehmen die einer mutter doch nur das sorgerecht weg wenn sie eben nicht in der lage ist, aber dann gibt man ihr die gelegenheit etwas im leben zu verändern... hats du keine gewissen auflagen bekommen? was ist denn bei euch vorgefallen. es tut mir leid, natürlich ist das heftig, ich würde umkommen wenn ich mein baby nicht ständig sehen könnte, aber ich kenne die ganze geschcihte nicht und mag da auch nicht partei ergreifen... ich meine das gericht hat ja sicher seine gründe
Sina2108
Sina2108 | 31.01.2011
8 Antwort
@Lia23
das JA bei meiner Mom meint auch es ist ne Frechheit. Es ist halt so, dass der kleine mich drei wochen nicht gesehen hat und er sich angeblich erst wieder an mich gewöhnen müsse. Ich versteh das auch nicht. Aber der Berater hier wo ich mir seelischen Beistand hole meinte auch, dass die Wessis bei sowas gern gegen die Ossis arbeiten :( Hab ja in Bayern gelebt bin aber aus Sachsen ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.01.2011
9 Antwort
hi
meine Meinung ist, auch wenn das nicht alle so sehen, KIND/ER GEHÖREN ZUR MUTTER!!!!!!!AUßER : Die Mutter hat sich was zu schulden komm lassen .
Teufelsbraut87
Teufelsbraut87 | 31.01.2011
10 Antwort
@Maxi2506
also ich hätte noch nie gehört das einer Mama das Kind genommen wird wenn sie in der lage dazu ist sich drum zu kümmern. hmmm find ich komisch...
bonjovimaus
bonjovimaus | 31.01.2011
11 Antwort
deine geschichte.............
ist undurchschaubar...........sorry, aber es hat den eindruck als würdest du um aufmerksamkeit kämpfen............ich glaube nichts von dem was du schreibst!!!!!!!!!!!
summer1971
summer1971 | 31.01.2011
12 Antwort
@Sina2108
das war nur die erste anhörung, die richtige verhandlung kommt noch. und ich brauche keine auflagen : ich habe arbeit, jemanden der zeit den kleinen versorgt. habe mir nie was zu schulden kommen lassen. das problem war, dass er mich den kleinen hat drei wochen nicht sehen lassen und er sich laut JA erst wieder an mich gewöhnen müsse. ihm wurde ja sogar ne kinderkrankenschwester als beistand gegeben
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.01.2011
13 Antwort
das gesetzt darf nicht moralisch entscheiden
dh die müssen außen vorlassen, welche hautfarbe, religion ode herkunft ein mensch hat.somit KANN es nichts damit zu tun haben, dass du aus ostdeutschland kommst.den richtern sind bei soetwas die hände gebunden, die müssen sich an gesetze halten und wenn dieses besagt, das ein kind, trotz gemeinsamen sorgerechts mit dem kv, nicht der mutter zugesprochen wird, muss da was vorgefallen sein.such dir bitte einen anderen anwalt und legt wiederspruch gegen das urteil ein, das kann nicht sein, dass dein kind, einem solchen menschen überlassen wird. ich wünsche dir, aber besonders eurem kind alles gute und hoffentlich bald klare verhältnisse. lg
Lia23
Lia23 | 31.01.2011
14 Antwort
@Teufelsbraut87
Das seh ich ganz genau so Lg Dani
bonjovimaus
bonjovimaus | 31.01.2011
15 Antwort
das gesetzt darf nicht moralisch entscheiden
dh die müssen außen vorlassen, welche hautfarbe, religion ode herkunft ein mensch hat.somit KANN es nichts damit zu tun haben, dass du aus ostdeutschland kommst.den richtern sind bei soetwas die hände gebunden, die müssen sich an gesetze halten und wenn dieses besagt, das ein kind, trotz gemeinsamen sorgerechts mit dem kv, nicht der mutter zugesprochen wird, muss da was vorgefallen sein.such dir bitte einen anderen anwalt und legt wiederspruch gegen das urteil ein, das kann nicht sein, dass dein kind, einem solchen menschen überlassen wird. ich wünsche dir, aber besonders eurem kind alles gute und hoffentlich bald klare verhältnisse. lg
Lia23
Lia23 | 31.01.2011
16 Antwort
@bonjovimaus
ich schon :-) nenne mir einen grund warum ein vater dies nicht auch kann und sollte? lg
Maxi2506
Maxi2506 | 31.01.2011
17 Antwort
also
ich find die geschichte irgendwie komisch. es gibt doch auch mütter die mal krank sin und 3 wochen im kh oder so. wenns keine probleme und nix gab gibt man ner mutter doch ihr kind nach egal welcher zeit wieder. kanns irgendwie net glauben dass irgend ein gericht zum nachteil des kindes entscheidet!?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.01.2011
18 Antwort
ich kann
mir aber nicht vorstellen das die so entscheiden weil du aus dem osten kommst. ist doch blödsinn, die haben auch ihre auflagen und gesetze zu verfolgen und können nicht nach sympathie entscheiden. und wenn es darum geht das der kleine dich 3 wochen nicht gesehen hat und sich wieder an dich gewöhnen soll, ok das ist die eine sache, aber das geht sicher nicht wenn man den dann nur 3 mal im monat sieht, also muss da doch was anderes hinter stecken.
Sina2108
Sina2108 | 31.01.2011
19 Antwort
@Lia23
das jugendamt hier im osten meinte, dass die gern gegen die ossis spielen ... letztendlich ist es ja nur das problem mit den drei wochen kindesentzug gewesen ... es wird jetzt ein bericht beim JA über meine wohnverhältnisse angefordert und dann gehts in die zweite runde und wenn ich die bilder vorlege ... der wird sich noch umgucken !!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.01.2011
20 Antwort
@little-mummy
sorry, warum kinderkrankenschwester????????????? du spinnst!!!!!!!!!!
summer1971
summer1971 | 31.01.2011

1 von 5
»

ERFAHRE MEHR:

Er (Ehemann) ist so gemein!
18.03.2012 | 19 Antworten
Wut/Trotzphase bei 8-Jährigen Jungen
31.10.2010 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading