steht mir kindergeld zu mit meiner aufenthaltserlaubnis?

moha2008
moha2008
21.10.2010 | 12 Antworten
Hallo ich hatte bis Dezember 2009 die Aufenthaltserlaubnis nach §104a und habe bis dahin auch Kindergeld erhalten, obwohl ich keine Beschäftigung hatte und Alg2 bekommen habe.Dan ab Januar 2010 bekam ich von der Ausländerbehörde die Aufenthaltserlaubnis nach §23abs.1 , dan bekam ich ein Brief von der Familienkasse das, das kKndergeld ab Januar aufgehoben wurde, mit der Begründung die Vorraussetzungen sind (sich mindestens 3Jahre in Deutschland Gestattet oder Geduldet aufhält , eine Beschäftigung nachweisst , Anspruch nimmt die eine Erwerbstätigkeit unterbricht).und seitdem hin und her mit der Familienkasse wen ich mich Persönlich bei der Familienkasse vorspreche meinen die , weil ich keine Beschäftigung habe, zweimal habe ich Anträge gestellt und wurden immer abgelehnt, und zweimal Widerspruch und wieder abgelehnt.Gerichtlich gegen die Familienkasse habe ich nichts unternommen, da Anwalt und Gericht viel Geld kostet.Meine Frage nun kennt jemand sowas Ablehnung wegen nicht Beschäftigung?Oder wen sich jemand mit diesen Aufenthaltserlaunisen oder§ auskennt?falls sich jemand auskennt, hat die Familienkasse Recht stimmt das was die behaupten?was kann ich unternehmen?Die frist der Klage ist schon vorrüber.Ich hoffe ich finde jemand der sich gut auskennt und mir weiterhelfen kann.Vielen Dank im vorraus.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
hmm
also eine bekannnte von mir bekommt es auch nicht für ihre zwillinge, warum habe ich nie hinterfragt, sie bekommt auch alg 2. allerdings ob du es jetzt beantragst oder nicht, ist egal, es wird euch beim amt wieder abgezogen als einkommen.
Petra1977
Petra1977 | 22.10.2010
11 Antwort
@BieneMaya1987
ich will jetzt nicht von dir angegriffen werden, nur weil ich eine ausländerin bin.Ich weiss alles was du denkst, ich kann nämlich nicht arbeiten gehen, da ich kleine kinder habe, und der jüngste ist grade mal 5monate alt.mein Partner geht arbeiten und verdient 1300euro monatlich , da es für uns nicht reicht bekomme ich noch hilfe von alg2 und zwar, 350 für miete und angemessene kosten 350, das ist ja auch nicht viel, unsere miete alles zusammen 890euro .deswegen frag ich nach kindergeld, ich denke jeder hat seine rechte , du bekommst bestimmt auch kindergeld und kämpst drum weil es dein recht ist, und ich greif dich auch nicht an im gegenteil ich würde dir sogar tipps geben wen du fragen hast.auserdem sind wir eine 6föpfige familie und bekommen monatlich2000 euro wovon wir 890 euro miete bezahlen.also greif mich bitte nicht an.
moha2008
moha2008 | 22.10.2010
10 Antwort
so
mit urteilsbegründung. ohne einkommen kein kindergeld, mit einkommen kindergeld: http://www.ra-kotz.de/kindergeld18.htm
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.10.2010
9 Antwort
ja
bei sowas muss ich aber was drauf schreiben.
BieneMaya1987
BieneMaya1987 | 21.10.2010
8 Antwort
@BieneMaya1987
Ja dan hättest du überhaupt nix schreiben dürfen.
moha2008
moha2008 | 21.10.2010
7 Antwort
wenn
du hier nie gearbeitet hast bekommst du auch kein kindergeld...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.10.2010
6 Antwort
???
Ich schreib jetzt lieber nix darauf bevor ich ne krise bekomme.
BieneMaya1987
BieneMaya1987 | 21.10.2010
5 Antwort
@moha2008
Aso... Das hörte sich so an, als ob das Kindergeld für dich ist. Für deine Kinder steht es dir zu.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.10.2010
4 Antwort
@Lindas_Mama
halloo habe vier kleine kinder, wie soll ich arbeiten gehen ?
moha2008
moha2008 | 21.10.2010
3 Antwort
kindergeld
ich habe vier kinder zwischen fünf monate, 2jahre, 3jahre und 8jahre.
moha2008
moha2008 | 21.10.2010
2 Antwort
Nein ich kenne mich nicht aus
aber ich find es echt nicht gut, hier her zu kommen mit einer Aufenthaltserlaubnis und dann direkt den Steuerzahlern auf der Tasche liegen zu wollen. Auch das Kindergeld wird an sich von den Steuerzahlern getragen. Such dir doch Arbeit und dann bekommst du Kindergeld wieder. Sonst wenn du vom Amt lebst, dann kannst du auch so zu einem Anwalt gehen und dann Rechtsbeihilfe beantragen, dann kostet der Anwalt garnichts. Und die Frist ist zwar abgelaufen, aber beantrage es neu und dann müssen die das ganze neu Bearbeiten und dann bei erneuter Ablehnung kannst du einen Anwalt einschalten.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.10.2010
1 Antwort
...
Normalerweise gibt´s Kindergeld unter bestimmten Voraussetzungen bis 27 Jahre, aber nicht länger.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.10.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Habe ich Recht auf Kindergeld,
07.11.2010 | 8 Antworten
habt ihr euer Kindergeld schon drauf?
21.06.2010 | 22 Antworten

In den Fragen suchen


uploading