⎯ Wir lieben Familie ⎯

Kind in den Kindergarten - Elterngeld weg?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
09.08.2010 | 37 Antworten
Wie ist das eigentlich wenn man das Kind mit 1. jahr in den Kindergarten/Grippe tut, das Elterngeld aber für 2 Jahre beantragt hat. Fällt da das Elterngeld dann weg sobald das Kind in den Kindergarten/Grippe geht oder bekommt man das dann trotzdem weiter ?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

37 Antworten

[ von alt nach neu sortieren ]
37 Antwort
@Katinki
wald kiga is echt toll . da geb ich einmal die woche unterricht und die sind echt super . würd ich da wohnen hät ich mausi da angemeldet echt schön
gina87
gina87 | 09.08.2010
36 Antwort
@gina87
dann habt ihr ja echt glück mit der kita! :o) unsere ist auch echt schön und die erzieherinnen super kompetent und liebevoll, nur leider wohnen wir nicht im nobelsten teil von berlin wir wollen nämlich auch aus unseren 65m² altbau mit blöden nachbarn weg . auf dem "land", bzw. kleinststadt sind die wohungen um einiges preiswerter, hab echt gestaunt.. aber is alles nicht so einfach . LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.08.2010
35 Antwort
erkundige dich am besten bei der elterngeldstelle...
. denn das elterngeld ist ja eigentlich dafür da, dass du dich um dein kind kümmern kannst und somit den verdienstausfall ein wenig ersetzt bekommst. wenn du es jetzt in die krippe gibst, kümmerst du dich ja nicht mehr drum . und somit würde das elterngeld ja wegfallen bzw dein verdienst würde angerechnet werden . aber wissen tu ich es auch nicht. ruf dort am besten an und lass dich beraten dann weißt dus sicher. und ich denke, wenn man wieder arbeiten will/muss, dann ist es nicht schlimm, wenn man sein kind in die kita oder zur tagesmutter gibt. meine maus wird im januar 1 jahr alt und soll dann ab februar wohl auch zur tagesmutter, da ich dann wieder arbeiten werden für 90std im monat. auf der einen seite brauchen wir das geld, da mein freund nicht genug verdient und auf der anderen seite wusste ich schon immer, dass ich NIEMALS "nur" mutter und hausfrau sein werde. das ist einfach nicht "mein fall". auch wenn ich jetzt gesteinigt werde . aber jeder wie ers mag
kinderwunsch86
kinderwunsch86 | 09.08.2010
34 Antwort
@Katinki
ich kenn solche auch auch wenn in mausis einrichtung sowas nich is . is halt ne private einrichtung und die schauen sich die leute vorher schon genau an . aber wär ich arbeitslos und 2 jahre in elternzeit hät ich bei vorstellungsgesprächen die ich ggf gehabt hätte auch auf die familie zurückgegriffen oder halt tagesmutter die mausi dann für die zeit betreut hätte und auch nur so abgerechnet hätte .
gina87
gina87 | 09.08.2010
33 Antwort
@gina87
ja, das ist im grunde ja auch richtig so!! nur bei mir war es echt schwierig, da meine mama in schweden wohnt und schwiegereltern in bayern. ich "musste" ihn quasi irgendwo unterbringen und hatte auch im vorfeld gespräche mit dem jugendamt deswegen. die waren in meinem falle wirklich super nett. was ich aber auch nicht vestehen kann ist, wenn eltern ihre kinder abgeben, um dann auf der couch zu hängen *arrrg* solche haben wir auch vereinzelt in der kita!! ohne mist! und DAS finde ich dann auch nicht in ordnung! LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.08.2010
32 Antwort
@LeaBunny
naja wenn man sich 2 3 jahre immt und es geht, sollte man diese auch zuhause bleiben klar . seh ich genauso . für vorstellungsgespräche etc kann mans kind ja auch ma zur oma oder so geben . gleich in ne einrichtung weil ich ja arbeit suche bei der das kind ggf stören würde, würd ich auch nich machen dann . könnt ich gar nich bezahlen vom eltern und kindergeld
gina87
gina87 | 09.08.2010
31 Antwort
@LeaBunny
weil ich nich gewillt ewig im neubau im 4.stock auf 63m² zu leben..und ne größere wohnung bzw eher dann ein haus finanziert sich nich aus eltern und kindergeld etc pp . und zum amt renn ich schon gleich gar nich
gina87
gina87 | 09.08.2010
30 Antwort
@HuebscheMama
danke!ich dachte schon, ich wäre hier ganz alleine mit meiner meinung
LeaBunny
LeaBunny | 09.08.2010
29 Antwort
@Katinki
mag vielleicht von land zu land verschieden sein . hier is das JA knallhart und ohne job kein platz unter 3 . aber bei dem mangel an plätzen hier find ichs ehrlich gesagt nich schlimm..haben zwar etliche einrichtungen hier in der stadt und den umliegenden dörfern aber 6/7 kinder unter 3 zur neuaufnahme is schon recht wenig . hinzu mangelndes personal usw . is echt schwierig
gina87
gina87 | 09.08.2010
28 Antwort
@Sweety-383
sei mir nicht böse aber dass du dein kind mit einem Jahr in die Krippe tun willst um Arbeit zu suchen kann ich absolut nicht nachvollziehen! Wenn du ein Vorstellungsgespräch hast, gibt es doch sicher jemanden der dann mal aufpassen kann?? Mag altmodisch klingen aber ich bin der Meinung dass ein Kind vor allem die ersten JAhre bei der Mama am allerbesten aufgehoben ist, und das Kind in dem Alter eigentlich auch die Mama noch dringend braucht . Klra wenn man so früh wieder arbeiten gehen MUSS . aber doch nicht solange du noch keine Arbeit hast!?! So, jetz nennt mich altmodisch und steinigt mich
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.08.2010
27 Antwort
@pobatz
das ist doch auch was ganz anderes.nico war damals auch in einer spielgruppe.sowas finde ich ja auch total gut.aber kiga bedeutet ja auch schon, jeden tag und mehr wie 3 stunden
LeaBunny
LeaBunny | 09.08.2010
26 Antwort
@gina87
ist für mich aber auch wirklich ok dann ehrlich gesagt, wenn ich eh zu Hause bin bei so einem kleinen Kind brauch ich es auch nicht abgeben, und ok für Vorstellungsgespräche hat man denke ich, dann wohl auch ne Oma, Freundin ect die dann den Tag/paar Std auf den Wurm achten kann, die gehen ja nicht ewig. Hatte das anders verstanden, das es bei euch generell so ist.
Blue83
Blue83 | 09.08.2010
25 Antwort
@gina87
ja aber wenn dein mann gutes geld verdient, warum kannst du dir das dann nicht leisten?
LeaBunny
LeaBunny | 09.08.2010
24 Antwort
bor
ich find das so schrecklich.ich habe 2 kinder.nico ist 5 und lea ist 2.ich habe bei beiden die vollen 3 jahre elterzeit genommen und meine kinder haben das genossen.im oktober geht lea auch in den kiga, weil sie dann 3 wird und dann erst fange ich wieder zu arbeiten an.mache dann sogar meine 3. ausbildung .aber bis es soweit ist, bin ich für meine kiddis da und zwar 24 stunden am tag!
LeaBunny
LeaBunny | 09.08.2010
23 Antwort
@LeaBunny
das muss doch jede mama selber entscheiden warum sie es macht oder ob sie es in die krippe gibt .. josephin wird ab september in eine spielgruppe gehen 3mal die woche 3stunden und sie freut sich echt riesig drauf und das nicht weil ich arbeite sondern weil es für sie gut ist unter andere kids zu kommen .. moritz wird auch schon unter 3in den kiga weil es bei ihm mit dem geburtstag sonst nicht passt
pobatz
pobatz | 09.08.2010
22 Antwort
@LeaBunny
so kann ich aber direkt nach einem jahr wieder arbeiten gehn . 2 jahre kann ich mir nich leisten elterngeld aufsplitten zu lassen geschweige denn 3 jahre wo ich im 3.jahr nich ma mehr was kriege außer kindergeld . ich kann im anschluss nach einem jahr wieder arbeiten gehn, trag keine finanziellen einbußen und bin nich jahrelang ausm job raus . und nur weil mausi von morgens bis nachmittags in der krippe is heißt es nich das ich mich mit ihr nich beschäftige . von 7-11uhr is frühstück, spielen, mittagessen, dann von 11.30 bis 13.45 mittagsschlaf, danach anziehen und kaffeezeit, bis 14:30 danach raus aufn hof und dann bin ich schon da und hol sie wieder ab . der rest des tages gehört uns und die wochenenden auch . ich kann beruhigt und mit gutem gewissen arbeiten gehn und geld verdienen und weiß mausi gut aufgehoben und trag keine einbußen davon . ich kanns mir nich leisten 2 jahre oder länger zuhause zu bleiben auch wenn mein mann gutes geld verdient
gina87
gina87 | 09.08.2010
21 Antwort
@Blue83
ja da is dein großer aber schon 3 . ab 3 besteht ja ein rechtsanspruch . wenn auch nur halbtags weil man noch in elternzeit mit weiteren jüngeren kindern is . ich red ja von unter 3 jährigen die, hier zumindest, keinen anspruch auf betreuung haben, solange ein elterneil zuhause is . klar kriegt man jetzt n 2.kind und is in elternzeit könnte mausi weiterhin zur krippe gehen, aber dann halt nich mehr solange wie jetzt, eben weil ich ja zuhause bin . aber wär ich jetzt 1 oder 2 jahre in elternzeit mit einem kind und wills während der zeit in die krippe geben kann ichs vergessen hier, eben weil ich arbeit vorweisen bis solange sie unter 3 is . ohne arbeit kein krippenplatz
gina87
gina87 | 09.08.2010
20 Antwort
@gina87
kann ich nicht verstehen.ok, kann ja sein, dass es deinen kindern gefällt, aber die freuen sich ja immer, wenn man sich mit ihnen beschäftigt . egal wer das gerade übernimmt.aber ich finde es wichtig, das das die eltern übernehmen und nicht irgendeine "super-tolle"einrichtung.meine meinung.
LeaBunny
LeaBunny | 09.08.2010
19 Antwort
@gina87
Das glaube ich. Ich habe bei uns ab 3 Jahren für meine beiden einen Platz von 8 - 12 Uhr. Werde dann halt halbtags arbeiten, da es bei uns ja nun nicht so dringend ist. Aber die die wirklich einen brauchen bekommen keinen, dass stimmt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.08.2010
18 Antwort
kitaplatz
also, ich hatte das elterngeld zwar nur für ein jahr beantragt, habe aber auch OHNE arbeitsnachweis einen platz bekommen . mein studium beginnt jetzt am 20. september, habe jetzt etwas brückenzeit, weil mein vertrag zum juli ausgelaufen ist und jakob geht jetzt wieder für 4-5 stunden in die kita.. der neue antrag läuft schon und ab september hat er dann wieder einen ganztagsplatz. wie gesagt, ich kenne das auch so, dass man einen platz bekommen KANN, wenn man sich um arbeit kümmern muss.. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.08.2010
17 Antwort
@LeaBunny
uns bzw mir blieb ja nix anderes übrig . und ehrlich gesagt bereu ich es kein stück sie schon mit 1 jahr dort hingegeben zu haben . ihr gefällt es dort super, sie lernt super viel und alles und ich verpasse dennoch kein stück von ihr . die nachmittage und abende gehören ihr, ebenso wie die wochenenden . werds beim 2.kind auch wieder so machen unabhängig von der arbeit/finanzen . haben auch ne super einrichtung, die auch einiges kostet aber es gefällt uns und alle sind zufrieden .
gina87
gina87 | 09.08.2010
16 Antwort
Kindergarten
also bei uns ist das egal, ich hab unseren großen zb für nächstes Jahr angemeldet, da wird er dann 3 im Juni und im Agust solls dann los gehen, ich bin dann aber auch noch locker 4-5 Jahre zu Hause, da unser kleiner da erst 1, 5 Jahre ist und wir grade am 3. Baby basteln und ich da auch 3 Jahre Elternzeit nehme, wäre das bei uns auch so, das die Kinder nicht in die Kindergarten können solange man zu Hause ist, würde unser großer ja gar nicht in einen kommen sondern gleich in die Schule. Ist bei uns zum Glück auch nicht so, man bekommt allerdings kein Ganztagsplatz wenn man zu Hause ist sondern nur bis 12 Uhr oder 14 Uhr dann. Aber das ist ja ok
Blue83
Blue83 | 09.08.2010
15 Antwort
also
mit einem jahr gehört ein kind "meiner meinung nach" nicht in irgendeine kinderkrippe.ein einjähriges kind sollte zuhause bei der mutter bzw bei dem vater sein.wozu setzt man denn kinder in die welt?um sie danach sofort abzuschieben?kann ich nicht verstehen.also bei uns gibt es zum glück die regelung, dass kinder unter 3 jahren keinen anspruch auf einen platz haben.finde ich persönlich gut.es sei denn, man ist auf das geld total angewiesen.dann kann ich das verstehen
LeaBunny
LeaBunny | 09.08.2010
14 Antwort
@cherry_nina
hier haben sie den schlüssel wieder geändert und runtergesetzt . statt 7 neuer kinder unter 3 dürfen jetzt nur noch 6 aufgenommen werden . also wieder ein platz pro einrichtung weniger..und die die wirklich den platz brauchen, eben weil sie wieder arbeiten gehen , habens noch schwerer einen zu finden . und wir haben hier viele einrichtungen, was mir erst auffiel und bewusst wurde durch meinen nebenjob wo ich viel in kitas/krippen unterwegs bin . tagesmütter haben wir auch ohne ende und überall is es voll und die die plätze wirklich brauchen müssen dan zusehen wohin mitm kind . is echt übel .
gina87
gina87 | 09.08.2010
13 Antwort
@deeley
das mein ich nämlich auch..und soweit ich weiß soll erst ab 2013 neu geregelt werden das auch alle unter 3 jährigen einen rechtsanspruch haben das elterngeld wird dir dennoch bezahlt . nur ob du den platz dann auch bezahlen kannst is ne andere sache, . glaube nich das das JA da was finanzieren wird, während du noch zuhause ohne arbeit bist, eben weil du dich ja genausogut ums kind kümmern kannst . und nur vom elterngeld nen platz mit allem drum und dran bezahlen . weiß ja nich wieviel du kriegst..ich häts damals nich finanzieren können
gina87
gina87 | 09.08.2010
12 Antwort
@Sweety-383
JA;DANN MACH DAS SO.ich habe auch auf 2 Jahre geteilt und es nie bereut. nur find mal ne Arbeit mit 2 kleinen Kindern.auch schwer,
fochsi
fochsi | 09.08.2010
11 Antwort
@gina87
Bei uns hier auf dem Dorf gibt es garnichts unter 3 Jahren. Ab 3 Jahren kann man über einen KiGaplatz froh sein. Einen KiTaplatz zu bekommen ist hingegen schon fast unmöglich.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.08.2010
10 Antwort
@deeley
Na da bin ich ja froh das unsre Gemeinde nicht so ist
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.08.2010
9 Antwort
.....
Wenn Du während des zweiten Jahres Elternzeit nicht arbeiten gehst, dann wirst Du auch keinen Krippenplatz bekommen. In Berlin muss man den KITA Gutschein beantragen und den bekommt amn eben erst, wenn man wieder arbeiten geht.
deeley
deeley | 09.08.2010
8 Antwort
@gina87
Also bei uns hier ist das kein problem, wenn man das Kind mit 1 Jahr in den Kindergarten tut. Gut, liegt vielleicht auch daran das wir auf dem Dorf wohnen, keine ahnung . Nur ich hatte damals ja angegeben das ich arbeitssuchend bin und man hat's mir genehmigt, da ich ja auch zu vorstellungsgesprächen muß, wo ich schlecht das kind mitnehmen kann!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.08.2010

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

kind mit 3 nicht in den kindergarten?!?!
13.02.2013 | 20 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x