Vater in Elternzeit?

xxDarkangelxx
xxDarkangelxx
11.06.2010 | 7 Antworten
Wie wird des da mit der zahlung gemacht wenn der vater auch elternzeit nehmen möchte?
ich bin sowieso zuhause, er ist alleinverdiener(Zeitarbeit und der rest wird vom amt gezahlt)
wie läuft das dann mit dem arbeitgeber ab? und wie wird das ganze berechnet/angerechnet?
bitte keine blöden anmerkungen wegem amt!


Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
Elternzeit für Papa
Wichtig ist aber nur, dass die "Partner-Elternzeit" nur bis max. 14 Lebensmonat bezahlt wird. Der Partner kann zwar auch später die Elternzeot in Anspruch nehmen, bekommt dann aber nicht das Elterngeld. Das Problem haben wir nämlich. Mein Mann hat noch bis Ende Februar 2011 eine Umschulung und er würde nur die 67 % bekommen, wenn er spät. Januar/Februar 2011 zu Hause bleiben würde. Ausschlaggebend ist auch immer das Geburtsdatum. Es geht also nicht die Elternzeit zum Monatsende zu beginnen. Aber wie das mit dem Amt ist, ob die da was streichen, weiß ich leider nicht.
Patricia_H
Patricia_H | 11.06.2010
6 Antwort
@xxDarkangelxx
geh doch bitte zu einer Beratungsstelle . Das ist völlig unkompliziert und kostenfrei. Dort kann man dir alle Fragen beantworten und ggf. sogar schon mal ausrechnen, was euch dann an Geldern zukommt. Am besten du machst dir eine Liste mit deinen Fragen. Da kommen sicher noch mehr. lg
Klaerchen09
Klaerchen09 | 11.06.2010
5 Antwort
@Klaerchen09
kann da das arbeitsamt nicht blöd rum machen? was bekomme ich dann an elterngeld wenn er nach dene 2 monate wieder arbeitet? die regulären 300€? er möchte das halt gern nehmen
xxDarkangelxx
xxDarkangelxx | 11.06.2010
4 Antwort
@Klaerchen09
ja wirklich... Und wenn man es nicht besser weiß legt man ja auch keinen einspruch ein... Die haben es dann dabei gelassen...
Yvi88
Yvi88 | 11.06.2010
3 Antwort
@Yvi88
abgelehnt? Lass das mal nicht unsere Familienministerin hören. Da will mal ein Mann in EZ gehen und dann wird das abgelehnt, mit ner fadenscheinigen Begründung. Männer bleiben ja nicht in EZ, damit die Frau wieder arbeiten gehen kann, sondern eben auch, um selbst Zeit mit ihrem Baby/ Kleinkind genießen zu können.
Klaerchen09
Klaerchen09 | 11.06.2010
2 Antwort
Hallo
von meinem Schwager der Arbeitskollege wollte das auch machen... Aber der Antrag wurde abgelehnt, mit der Begründung dass die Frau eh zu Hause ist... Es geht den meisten ja nur darum, dass wenn der Mann zu Hause bleibt es mehr Elterngeld gibt... Und was sollen dann beide daheim? LG Yvonne
Yvi88
Yvi88 | 11.06.2010
1 Antwort
ihr könnt euch die EZ teilen
so wie alle anderen auch. Dann habt ihr Zusammen Anspruch auf 14 Monate. Ein Elternteil muss dabei mind. 2 Monate in EZ gehen. Dein Mann würde 67% des Durchschnittslohns der letzten 12 kalendermonate vor geburt eures Kindes erhalten. Er muss seine Elternzeit 7 Wochen vor Beginn bei seinem Arbeitgeber anmelden. Für dich gibt es dann in dieser Zeit kein Eltergeld. Allerdings wird dann euer ALG II neuberechnet. Du bekommst alle Fragen rund ums Elterngeld kompetent bei ner Familienberatungsstelle bzw. direkt bei der Elterngeldstelle im Jugendamt beantwortet. lg Klärchen
Klaerchen09
Klaerchen09 | 11.06.2010

ERFAHRE MEHR:

kinder baruen ihren vater
23.01.2011 | 62 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading