Frechheit kinderkrippe

Tequilla81
Tequilla81
29.04.2010 | 27 Antworten
Ich bin so sauer. Sei Februar geht meine Tochter in die Kinderkrippe. Den Beitrag den ich zahle ist 283 Euro + 50 Euro essensgeld. Im Februar wurde bei mir nciht abgebucht.Ich habe mehrmals mit den erziehern geredet und gefragt, wann es abgebucht wird. Die Erzieherin meinte wird im März abgebucht.Ich dann okay, nicht das ich irgendwann mal doppelt zahlen muss . Im März wurde auch normal abgebucht.Mir kam es schon so komisch vor. Heute morgen fragt mich eine andere Erzieherin sie soll mir bescheid geben das für Februar noch die Zahlungen offen sind, ob die eingezogen werden sollen oder ich überweise!

Ja sage mal, ich habe extra im Februar mehrmals gefragt und mir wurde gesagt im März wird es eingezogen! Dabei hätte es doch im Februar gleich sein sollen.
Ich kann den Monat doch nciht 700 Euro zahlen, nur weil die das verbocken!

Weis einer Rat?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

27 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
21 Antwort
Hey kann dir leider nicht weiter helfen
aber wünsche Dir ganz viel Glück das du das ganze wieder hinbekommst Fühle dich gedrückt, und denke immer alles wird gut
Lucamae
Lucamae | 29.04.2010
22 Antwort
@yvi
genau du hast es kapiert, so wurde mir es gesagt
Tequilla81
Tequilla81 | 29.04.2010
23 Antwort
@yvi1981
Das ist von prinzip her egal. Das geld muß doch da sein egal für welchen monat... Wenn das kind ab 1.2. in die einrichtung geht, dann muß ab dem 1.2. auch das geld -flüssig- sein. So sehe ich das.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.04.2010
24 Antwort
@-susepuse-
vom prinzip her hast ja recht..aber wenn sie dachte das es immer im nachhinein abgebucht wird.................................
yvi1981
yvi1981 | 29.04.2010
25 Antwort
-------------
Ich kann verstehen, dass dich das aufregt. Allerdings bist du verantwortlich dafür, dass das Geld da ist, wenn es bezahlt werden muss. Egal, ob es im Februar abgebucht wird oder im März. Man kann es ja nicht einfach ausgeben.
Noobsy
Noobsy | 29.04.2010
26 Antwort
Hallo
hmm..muss mich meinen Vorrednerinnen anschließen...DU bist dafür verantwortlich, dass das Geld auf dem Konto ist, egal, wann es abgebucht wird. Es ist doch das Kindergrippengeld und du kannst es nicht einfach ausgeben??
Corie
Corie | 29.04.2010
27 Antwort
...
naja wenn ich n kind inne einrichtung schicke muss das geld IMMER da sein...meinste uns hat damals einer gefragt? wir mussten nach der eingwöhnungszeit die 14tage war, zusehen so schnell wie möglich unsere einkommensnachweise abzugeben..dauerte bißchen weils finanzamt nich die schnellsten waren...im juli war eingewöhnung und anfang oktober konnt ich der krippe erst die nachweise vorlegen damit die von dem einkommen die beiträge berechnen konnte...70€ für die 14tage eingwöhnungszeit und für august, september und oktober 153€ die ich auf einmal zahlen musste...insgesamt waren das 529€ auf einen schlag..meinste mich/uns hat da einer gefragt ob wir das ma eben so locker haben? ich war aber so schlau und hab mir das kindergeld während der zeit wie auch heute immer zur seite gepackt damit ich das auch bezahlen konnte...wusste ja nich wie hoch die beiträge nun sein werden...
gina87
gina87 | 29.04.2010

«2 von 3»

ERFAHRE MEHR:

Kinderkrippe oder eher Tagesmutter
26.06.2016 | 13 Antworten
Tagesablauf in den Krippen
14.03.2013 | 5 Antworten
Fragebogen Kinderbetreuung
10.05.2012 | 4 Antworten
Kinderkrippe! Finanzierung
27.11.2011 | 35 Antworten
Keine Frage- Probetag Kinderkrippe
25.06.2010 | 2 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading