Schicken wir die Kinder zurück?

Schnilli
Schnilli
08.04.2010 | 17 Antworten
Hallo ihr Lieben,
wir haben ein Problem und hoffen hier schnell Antworten zu bekommen, denn wir wissen nicht recht was zu tun ist. Die Kinder meines Freundes sind bis kommenden Sonntag bei uns, dann sind die Ferien vorbei und sie müssen wieder zur Schule. Sie leben bei ihrer Mutter in einer anderen Stadt. Heute haben wir erfahren, dass sie zuhause gehaun werden und dort sowohl von der eigenen Mutter als auch von deren neuen Partner Arschvoll bekommen. Wir können doch die Kinder unmöglich wieder diesen Menschen aushändigen. Was können wir tun um den Kindern zu helfen? Die beiden sind auffällig und ich würde sogar so weit gehen zu sagen, dass sie verhaltensgestört sind.
Wie können wir den Kindern helfen, ohne die häusliche Situation für sie noch schlimmer zu machen?

Ich hoffe hier ganz schnell Antworten zu bekommen.

LG Schnilli
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

17 Antworten (neue Antworten zuerst)

17 Antwort
...
so, ich telefoniere heute schon die ganze zeiut rum und bekomme keine antworten. Es ist, wie zu erwarten war, keiner erreichbar, niemand fühlt sich verantwortlich. Ich werde hier von dem einen zum anderen vermittelt undmanchmal geht garkeiner ans telefon. Es ist wieder mal typisch für das Jugendamt. Ich hasse die Weiber da.
Schnilli
Schnilli | 09.04.2010
16 Antwort
@Schnilli
sowas hört man immer wieder das kinder trotz allen in schutz nehmen
Petra1977
Petra1977 | 08.04.2010
15 Antwort
...
nein, sie sagen nichts weiter dazu. Das ist ja das kuriose, sie nehmen die beiden sogar noch in Schutz. Sagen das ist alles nichtso schlimm. Es kommtmir echt vor, als würden sie garkeine Hilfe wollen... Die armen kleinen
Schnilli
Schnilli | 08.04.2010
14 Antwort
@Schnilli
ich denke dazu müssen sie wohl aus der familie haben sie denn gesagt in welchen situationen sowas passiert ist echt ein hammer bin sprachlos wenn mein freund mein sohn anfassen würde der würde im hohen bogen fliegen
Petra1977
Petra1977 | 08.04.2010
13 Antwort
Wenn
beide das Sorgerecht uns Aufenthaltsbestimmungsrecht haben, dann müsst ihr sie zurückschicken.Ansonsten habt ihr vielleicht die "A----karte!!Würde schnellstmöglich einen Anwalt bez.Sorgerecht/Familienrecht einschalten, denn der kann euch am besten genau sagenwelche Schritte ihr einleiten sollte damit die Kinder zu euch kommen können!Wünsch euch alles Gute, vorallem für die Kids!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.04.2010
12 Antwort
...
was genau unser ziel ist wissen wir auch noch nicht, im moment ist unser ziel den Kindern die Schläge zu ersparen die sie zuhause bekommen. Anzeigen werden wir die beiden auf jeden fall, auch erst nach einem beratenden Gespräch mit einem Anwalt. Wir dachten nur, dass hier vielleicht schonmal jemand solch eine erfahrung gemacht hat und den Vorgang kennt und uns die richtigen Schritte raten kann.
Schnilli
Schnilli | 08.04.2010
11 Antwort
@Schnilli
wenn ihr das jugendamt nicht einschalten wollt müsst ihr dann zum anwalt gehen ich weiss ja nicht was ihr vorhabt ob ihr die kinder bei euch behalten wollt.
Petra1977
Petra1977 | 08.04.2010
10 Antwort
...
die beiden sind zehn und sechs. Sie sind in sofern Auffällig, dass der kleine sich auch draußen prügelt, die große bei schnellen Bewegungen zusammenzuckt, beide Kinder bei kleinigkeiten sofort lügen. Wir sind den Tränen nahe. Das JA möchten wir nach möglichkeit nicht einbeziehen, denn da haben wir die schlimmsten Erfahrungen gemacht. Wenn es garnicht anders geht, dann werden wir das natürlich tun.
Schnilli
Schnilli | 08.04.2010
9 Antwort
Ich würde...
morgen unbedingt mal beim Jugendamt anrufen und mich dort beraten lassen. Wenn die Zwerge schon verhaltensauffällig sind, dann hat die Schlagerei ja wohl schon Art und sie müssen dort weg. Mensch, die beiden Lütten tun mir leid! Alles Gute und toi toi toi!
Xinette
Xinette | 08.04.2010
8 Antwort
@Schnilli
geht morgen sofort zum jugendamt und schildert denen das die werden hoffentlich aktiv dann würde ich an eurer stelle zum anwalt und das aufenthaltsbestimmungsrecht beantragen
Petra1977
Petra1977 | 08.04.2010
7 Antwort
@Schnilli
Wie alt sind die Kinder denn????
Dragonmom70
Dragonmom70 | 08.04.2010
6 Antwort
Aufenthaltsbestimmungsrecht und Sorgerecht
haben sie geteiltes. Die Kinder haben große Angst uns die volle Wahrheit zu sagen, wollen aber nicht recht mit der Sprache rausrücken wovor genau sie Angst haben. Das weckt natürlich die schlimmsten Befürchtungen in uns. Was wird ihnen da nur angetan? Womit wird ihnen gedroht? Was müssen die Kinder dort alles durchmachen? Das ist natürlich sehr hart. Wir wollen wirklich nichts verschlimmern, aber auch nicht so tun als wüssten wir von nichts. LG
Schnilli
Schnilli | 08.04.2010
5 Antwort
....
ich würde erst mal mutter und neuen partner dazu befragen und sie mir mal genauer anschauen meistens sieht man den leuten schon an wie sie ticken
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.04.2010
4 Antwort
Hallo
Geht gleich morgen zum Jugendamt und schildert denen die Situation. Die können euch sagen, was ihr machen könnt. LG Jenny
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.04.2010
3 Antwort
...
würde das jugensamt anrufen und da nachrfragen die können euch am besten helfen und sagen was und wie ihr da vorgehen sollt bevor ihr was zu der mama sagt... wünsch euch alles gute und viel kraft
Juli1202
Juli1202 | 08.04.2010
2 Antwort
naja,
zückschicken musst du sie wohl wenn beide das aufentaltbestimmungsrecht haben. keiner kann allein entscheiden wo das kind bleibt. wenns nur die mutter hat dann erst recht. ich dneke das einzigste was du machen kannst ist es melden beim jugendamt. lg
DooryFD
DooryFD | 08.04.2010
1 Antwort
hm wie sieht das denn mit sorgerecht und aufenthaltsbestimmungsrecht
aus??
saliha-tara
saliha-tara | 08.04.2010

ERFAHRE MEHR:

Gemeinsamkeiten dem Standesamt schicken
26.06.2012 | 6 Antworten
ich bin zurück
12.01.2012 | 18 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading