Finanzielle Absicherung in Elternzeit?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
09.08.2009 | 2 Antworten
Hallo, wir werden im November zum zweiten Mal Eltern. Dazu hätte ich mal eine Frage zum Elterngeld, vielleicht kann ja jemand helfen?! Mein Mann bleibt ab Geburt beim Baby, ich nehme die acht Wochen Mutterschutz nicht in Anspruch (ja das geht, ich bin selbständig). Pausiere schon, habe aber keinerlei Anspruch auf irgendwelches Geld, da mein Geschäft weiterläuft und trotz Vertretung (minimalen) Gewinn abwerfen wird, der wieder angerechnet würde .. Brauche also gar keinen Antrag auf irgendwelches Geld zu stellen. Jetzt meine Frage: Hat mein Mann in den ersten acht Wochen "Mutterschutz" Anspruch auf sein volles Gehalt oder bekommt er vom ersten Tag an nur die 67%? Danke im Voraus ..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

2 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
hi
er würde die 67% vom ersten tag an kriegen..du bist ja die mutter und du hättest nur anspruch auf den mutterschutz ... die mutterschutzzeit is ja auch dafür gedacht das die mutter sich in den 8 von der schwangerschaft und geburt erholen kann und du bekommst ja das kind und nich dein mann
gina87
gina87 | 09.08.2009
2 Antwort
ich
war vorher auch selbstständig..hab das geschäft aufgegeben aber hatte trotzdem keinen anspruch auf mutterschutz ... bei uns wäre es genauso gewesen hätte ich nach geburt wieder angefangen bzw weitergemacht und mein mann wäre zuhause geblieben..unabhängig davon ob er angestellt oder auch selbstständig is..ihm hätten nur die 67% elterngeld ab tag der geburt zugestanden so wies normal auch wäre würdest du zuhause bleiben und nich er
gina87
gina87 | 09.08.2009

ERFAHRE MEHR:

nach einem Jahr Elternzeit
24.10.2010 | 4 Antworten
Vertrag läuft in Elternzeit aus!
14.06.2010 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading