elterngeld-steuerpflicht

janine80
janine80
15.02.2009 | 13 Antworten
wer musste denn schon aus 2007 davon steuer zurückzahlen?
ich wußte eigentlich nur, das es steuerfrei wäre, aber demnach scheints nicht so zu sein (denk)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
elterngeld
ausschnitt Steuernachzahlung Wenn Ihre Familie Elterngeld erhält, sollten Sie für diese Zeit mit einer Steuernachzahlung rechnen und das Geld dafür beiseite legen. Das Elterngeld ist zwar nicht steuerpflichtig, aber es löst den so genannten Progressionsvorbehalt aus. Das verbleibende Einkommen wird wegen des Elterngelds mit einem höheren Steuersatz versteuert. Bei der Ermittlung der Lohnsteuer, die der Arbeitgeber direkt ans Finanzamt zahlt, wird dieser Progressionsvorbehalt jedoch nicht berücksichtigt. Bei Bearbeitung der Steuererklärung wird sich daher in vielen Fällen eine Nachzahlung ergeben.
ftatjana
ftatjana | 15.02.2009
12 Antwort
...
bin ich wohl vorbildlich, habe meine vor 3 wochen abgeschickt, aber bin nicht selbstständig und deshalb kann ich nur nachlesen und nicht aus eigener erfahrung berichten...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.02.2009
11 Antwort
@ morgnstern
nunja, die gute frau meinte ich soll nur den mindestbetrag nehm, da mein einkomm weiterläuft..bzw gelaufen ist. ich fragte nach 2007, weil 2008 viele noch nicht gemacht haben :)
janine80
janine80 | 15.02.2009
10 Antwort
@entchen77
vielen dank, hast mir jetzt auch weiter geholfen.mein mann hat auch die steuerklasse 4 genommen. habe mir auch schon die ganze zeit gedanken gemacht, wie das wohl sein wird.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.02.2009
9 Antwort
der link
http://www.familienhandbuch.de/cmain/f_Programme/a_Leistungen_fuer_Familien/s_2307.html da stehts schwarz auf weiß..
janine80
janine80 | 15.02.2009
8 Antwort
...
Welche Nachteile haben Selbstständige? Selbstständige müssen für die Berechnung des Durchschnittseinkommens in der Regel das gesamte Veranlagungsjahr mittels Steuerbescheid nachweisen. Auf dieser Basis errechnet das Amt die durchschnittlichen Gewinne und die Höhe des Elterngeldes. Dadurch ergeben sich erhebliche Nachteile. Ein Beispiel: Wenn das Kind im August 2008 auf die Welt gekommen ist, gilt als letzter gesamter Veranlagungszeitraum das Jahr 2007. Hat aber der oder die Selbstständige in 2008, also bis zur Geburt, bessere Einkünfte, werden diese bei der Berechnung nicht berücksichtigt. Somit kommt es in nicht wenigen Fällen, insbesondere auch bei Existenzgründern, zu erheblichen Einbußen für die betroffenen Antragsteller. Derzeit lassen die Ecovis-Rechtsexperten die nach ihrer Ansicht ungleiche Behandlung gerichtlich überprüfen. Sofern die eingereichten Klagen Erfolg haben, werden die Berechnungsmethoden der Elterngeldstellen neu gefasst und dem tatsächlichen Einkommen der Antragsteller unmittelbar vor der Geburt des Kindes angepasst. Ist das Elterngeld steuerfrei? Das wird vom Bund zumindest so dargestellt und ist im Grunde richtig. Aber: Das Elterngeld unterliegt dem Progressionsvorbehalt und wird somit dem zu versteuernden Einkommen hinzuaddiert. Erhöht sich durch das Elterngeld das Einkommen, steigt also der Steuersatz.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.02.2009
7 Antwort
...
da ich selbständig bin bekam ich keine 67% nur die 300 euro für 12 monate. mein mann war steuerklasse 3, da diese halt die günstigste variante war. aber wenn ich dafür jetzt noch zahlen darf, dann schön dank auch
janine80
janine80 | 15.02.2009
6 Antwort
Lohnsteuer
Ich hab gestern noch gelesen das dass Elterngeld steuerfrei ist!!! Das interessiert mich jetzt aber! Hast du was nachzahlen müssen?
Tanja883
Tanja883 | 15.02.2009
5 Antwort
Hi,
nein ich nicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.02.2009
4 Antwort
Es ist schon steuerfrei, aber es löst ein Progressionsvorbehalt aus.
Das passiert, wenn der eine Partner der arbeitet die Steuerklasse 3 nimmt und der andere halt in Elternzeit ist und 67% seines vorherigen Nettoeinkommens bekommt. Aus diesem Grund hat mein Mann während meiner Elternzeit die Steuerklasse 4 behalten, dann bekommen wir jetzt noch Geld zurück und müssen nix nachzahlen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.02.2009
3 Antwort
hi
also ich hab erst vor kurzem einen brief deswegen bekommen und da sthet klipp und klar drin dass es steuerfrei ist aber es halt zeigen muss
bebiieone
bebiieone | 15.02.2009
2 Antwort
lohnsteuer
ich bin selbständig..deswegen
janine80
janine80 | 15.02.2009
1 Antwort
...
warst du das ganze jahr 2007 zu hause ? eigentlich so = wenn keine lohnsteuer gezahlt wurde dann auch keine steuererklärung...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.02.2009

ERFAHRE MEHR:

Kommt euer Elterngeld pünktlich?
10.10.2013 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading