Beihilfe beantragen?

Mamichaos
Mamichaos
16.10.2012 | 21 Antworten
Folgendes Problem, mein Mann hat bisher über die Bundeswehr noch Übergangsgebürnisse bekommen-also eigentlich gut verdient.Nun hat er eine Ausbildung zum "Industriemeister für Kraftverkehr" gemacht, soll aber erstmal eine Zeit Berufserfahrung im Güterverkehr sammeln, sprich er bekommt mit seinem Meister hier im Moment schlecht Arbeit.Gestern kam sein erstes (LKW-Fahrer Gehalt) von 1000€ weil die ganzen Überstunden erstmal auf einem Stundenkonto landen, bis das fast voll ist ... Ich bekomme ehrlich existenz Ängste, da wir unser zweites KInd erwarten ... und ich jetzt schon kaum weiß wie wir davon leben geschweige denn irgendetwas (wie z.B. die Untersuchungen beim Arzt /Toxoplasmose u.ä.) bezahlen sollten ... Deshalb wollte ich fragen wo ich denn Hilfe beantragen kann ... Meine Große wird bald drei, ich brauche für das zweite noch nen Bettchen mit allem drum und dran nen Kleiderschrank oder zumindest ne Kommode und nen Kinderwagen/oder Tragetuch ... Eigentlich hätte ich für die Große diese Woche neue Pullis und Sweatshirts holen müssen (naja sie trägt jetzt halt alles 1-2 Nummern größer, hab nur in der jetzigen Größe nichts da wir sooo viel Geschgenkt bekommen hatten hab ich erst jetzt wo sie es brauchte die Großen Sachgen durch sortiert ...
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

21 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Ihr könnt einen Antrag auf Hilfe bei Pro Familia oder Caritas oder so stellen. Gehst du denn auch arbeiten?
chica18
chica18 | 16.10.2012
2 Antwort
@chica18 seit dem mein Mann wieder Vollzeit weg geht nicht mehr ... die Große ist noch nicht im Kiga und bisher hatte ein Gehalt immer gereicht ... abgesehen davon habe ich seit der 10.ssw ständig Probleme und seit zwei Wochen leichte Wehen.Zur Ruhe zwingen oder ins KH gehen funktioniert nicht weil ich bei meiner großen Maus bleiben muss! Wennjs kommt dann richtig
Mamichaos
Mamichaos | 16.10.2012
3 Antwort
Geh mal zu einer Schwangerschaftsberatungsstelle, z.B. Pro Familia, Verein Katholischer Frauen e.V., oder ähnlichem. Es gibt eine Bundesstiftung Mutter und Kind, die stellen Gelder für solche Fälle zur Verfügung. Die Beratungsstellen helfen beim Antrag. Du kannst Dir vorab schon einmal alles zusammen suchen, was du als Ausgaben und Einnahmen hast, gut wenn Du alles belegen kannst. Ich habe die Gelder zweimal in Anspruch genommen, es geht wirklich relativ problemlos. Ansonsten gibt es auch noch die Möglichkeit, z.B. einen Antrag auf Kinderzuschlag bei der Familienkasse zu stellen. Wenn ihr vom Einkommen über Hartz 4, aber unter dem Mindesbedarf, den ihr benötigt, liegt, kann man noch mal bis zu 140 Euro monatlich zum Kindergeld dazu bekommen und die Bildungsgutscheine in Anspruch nehmen. Schaden tut so ein Antrag auf keinen Fall, mehr wie ihn ablehnen können sie ja nicht ;) .
Sammlerin
Sammlerin | 16.10.2012
4 Antwort
@Sammlerin danke , ich glaube wir liegen jetzt sogar unter H4 ...
Mamichaos
Mamichaos | 16.10.2012
5 Antwort
Warst Du schon mal auf dem Wohnamt Eurer Gemeinde? Ich denke, ihr hättet auf jeden Fall auch Anspruch auf Wohngeld. Ist ein bisschen nervig, die Ämter abzuklappern und die ganzen Anträge zu stellen, aber wenn erst einmal alles durch ist, lebt es sich beruhigter ;) , ich habe auch alles durch, habe 4 Kinder und bin Alleinverdiener, da reicht ein Gehalt auch nicht aus.
Sammlerin
Sammlerin | 16.10.2012
6 Antwort
Ihr solltet wohngeld und KGZ beantragen.die andere möglichkeit iss ergenzendes harz4.und wie schon gesagt wurde auch zur charitas, diakonie oder AWO gehn, da kann man auch noch gelder beantragen,
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.10.2012
7 Antwort
Also wenn ihr wirklich nur die 1000€ deines Mannes und Kindergeld habt dann liegt ihr unter Hartz 4. Bevor die Bundesstiftung was zahlt fürs Baby müsstet ihr eh einen Antrag beim Jobcenter stellen weil die vorrangig zahlen müssen. Am besten du schaust mal bei google nach einem Hartz 4 Rechner, der kann dir ausrechnen was euch zusteht und dann kannst du ja auch mal nach einem WOhngeldrechner schaun und siehst dann wo ihr mehr bekommt ;)
chica18
chica18 | 16.10.2012
8 Antwort
@chica18 wäre es nicht besser ersmal zu versuchen wohngeld zu beantragen, wenn man erstmal harz4 bekommt, iss es ganz schlecht da raus zu komm.sie bekomm jetzt noch keins allso könn sie meines wissend wohngeld beantragen ohne das es abgelend wird.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.10.2012
9 Antwort
Ja klar können sie das aber es wird sicher weniger sein wie wenn sie H4 beantragen. Warum schwer wieder raus zu kommen? Mein Freund bekam auch nur 2 Monate H4 bis er einen neuen Job gefunden hatte.
chica18
chica18 | 16.10.2012
10 Antwort
@chica18 na ebend nicht, die wohngeldkasse geht vom brutto lohn aus da iss der freibetrag höher, so hat man uns es erklärt ausdem könn sie dann noch KGZ beantragen die wiederrum auch vom brutte lohn ausgehn. der freibetrag vom amt iss gerademal 240, -€, ich weiss ja jetzt nicht was der mann brutte hat
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.10.2012
11 Antwort
@chica18 das problem iss das man ca. 1500, -€ brutten haben muss um aus harz4 rauszufallen, alles darunter muss man nachwie vor zum amt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.10.2012
12 Antwort
naja aber 1500€ brutto ist ja jetzt nicht so viel ... wenn man 4 leute dann davon ernähren will und miete zahlen muss. weiß ja auch nicht was sie miete zahlen jeden monat. beim H4 würden sie ca. 100€ im monat bekommen plus die miete. wohngeld kann ich nich sagen weil das ja von der miete ausgeht.
chica18
chica18 | 16.10.2012
13 Antwort
mein freund verdient jetzt 2000€ brutto und hat aber noch nen dienstwagen dazu ... da wir aber keine miete zahlen kommen wir damit gut hin.
chica18
chica18 | 16.10.2012
14 Antwort
@chica18 sieste, das ist ja ne ganz andere sache, mein man liegt da noch bruttemässig drunter und trozdem bekomm wir nach der rechnung von der WGK etwas über 350, -€
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.10.2012
15 Antwort
@chica18 Also wir haben insgesamt zusammen mit einem Vorschuss da wir mit dem letzten Gehalt anderthalb Monate überbrücken mussten 1200 netto bekommen + Kindergeld wir bezahlen aber an Strom und Miete 850 Euro etwa ... Und mein Mann fährt täglich 40Km zur Arbeit und zurück ... Beim Einstellungsgespräch hieß es mit den Überstunden hätte er weiterhin ein Gehalt von etwa 2000euro netto von 300 Euro aber die sind ja im Prinzip gar nicht da ... zumal wir da wir ja von den Stunden die er gearbeitet hat mit einem viel höheren Gehalt gerechnet haben und uns erlaubt haben von dem Vorschuss bis zum 15 zu leben ... Mir wird schlecht wenn ich darüber nachdenke
Mamichaos
Mamichaos | 16.10.2012
16 Antwort
@Mamichaos die ämter gehn davon aus was ihr momentan habt, geh einfach mal zur WGK und beantrage wohngeld genauso wie KGZ mehr wie ablehnen könn die nicht,
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.10.2012
17 Antwort
Dann kommt ihr mit Hartz4 aber wahrscheinlich wirklich besser als nur mit Wohngeld und Kindergeldzuschlag. Abgelehnt würde Wohngeld und so sicher nicht aber ihr hättet dann unterm Strich weniger raus. Ist einfach so. Müsst ihr entscheiden wie ihr es machen wollt. Beim Jobcenter könnt ihr ja sonst auch einfach mal zur Beratung vorbei schaun und euch ausrechnen lassen was ihr bekommen würdet.
chica18
chica18 | 16.10.2012
18 Antwort
Wohngeld würdet ihr "nur" 300€ ungefähr bekommen und beim ALG2 wäre es deutlich mehr! Selbst wenn ihr noch 150€ KGZ bekommen würdet ... Aber gut muss jeder selber wissen und warum sollte man nicht nehmen was man haben kann und wenn man dann wieder mehr verdient braucht man sich ja nicht länger unterstützen lassen. Es wird ja niemand gezwungen beim Jobcenter zu bleiben!
chica18
chica18 | 16.10.2012
19 Antwort
Also, bei 1200 Euro Netto liegt der Bruttoverdienst ungefähr bei 1500-1600 Euro. Ihr liegt auch mit 1200 netto mit einer z.Zt. noch dreiköpfigen Familie über den Hartz 4 Satz, trotz Mehrbedarf wegen Schwangerschaft, da bin ich mir ziemlich sicher, die Sätze sind nicht so hoch. Außerdem können sie verlangen, dass ihr aus der Wohnung auszieht, da diese zu teuer ist. Ich denke, ihr fahrt mit Wohngeld und Kinderzuschlag auf jeden Fall besser. Gehe einfach zum Amt und hole dir Infos, dann bist du auf der sicheren Seite.
Sammlerin
Sammlerin | 16.10.2012
20 Antwort
Man darf ein Jahr auf jeden Fall in der Wohnung bleiben und er hat ja nur 1000€ Netto. Zumal es ja auch auf die Stadt ankommt wie viel die Wohnung kosten darf.
chica18
chica18 | 16.10.2012

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Baby Erstausstattung beantragen
06.01.2014 | 19 Antworten
ab wann kann man was beim amt beantragen
26.08.2010 | 12 Antworten
Was kann ich finanziell beantragen?
29.07.2010 | 8 Antworten
Umstandsmode beantragen
21.06.2010 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading