Gemeinsames Konto oder getrennte Konten

alinkaaa1
alinkaaa1
23.02.2016 | 29 Antworten
wie hauswirtschaftet ihr?
Wer zahlt was?
Wer bekommt Kindergeld?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

29 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Wir haben ein gemeinsames Konto, da gehen alle Einnahmen rauf und Ausgaben von runter :)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2016
2 Antwort
wir haben beides..jeder sein eigenes Konto und ein gemeinschaftskonto...wobei letzteres eigentlich nur aus steuerlichen gründen aufgemacht wurde..vom gemeinschaftskonto gehen auch nur 2 posten ab..die beiträge unserer zusatzrente und die betreuungsgebühren inkl. essengeld es geht also jeden Monat summe x rauf und summe x wieder ab und das wars ansonsten hat jeder sein eigenes Konto behalten.. da ich damals diejenige war, die 1 jahr zuhause war und mit elterngeld das finanzielle nachsehen hatte, war ichs auch, die das Kindergeld beantrage und aufs Konto bekam.. und dabei beließen wir es auch..als mausi dann in die Kita kam, gingen knapp über 200€ sowieso für die Kita drauf, ergo wärs total wurscht gewesen, wer von uns das Kindergeld ausgezahlt bekommt jetzt im hort ist es zwar nich mehr ganz soviel, aber da ich diejenige bin, die sich um Anschaffungen fürs Kind kümmert , kam keiner von uns je auf die Idee, das Kindergeld meinem mann auszahlen zu lassen..würde am ende ja eh wieder bei mir landen ansonsten wurde und wird bei uns nicht aufgewogen, wer die meisten kosten trägt und wer nicht.. der eine zahlt die Fixkosten wie miete, Strom, Versicherungen usw., der andere sorgt für nen vollen Kühlschrank, Klamotten usw. feste summen von beiden konten landen monatlich aufm Sparbuch und aufm unterkonto < wo also auch gemeinsam eingezahlt wird größere Anschaffungen werden sowieso gemeinsam besprochen naja und über den rest verfügt eben jeder selbst... das war von anfang an so und ich seh keinen grund, daran was zu ändern...deins und meins gibt's nich, trotz getrennter konten
gina87
gina87 | 23.02.2016
3 Antwort
für mich kommt nur ein getrenntes konto in frage!! jeder hat seins...jeder hat seine kosten...wir machen 50'/50 bei allen zahlungen.
keki007
keki007 | 23.02.2016
4 Antwort
momentan haben wir aus administrativen gründen ein gemeinschaftskonto, zusätzlich jeder noch ein privates. auf das gemeinschaftskonto geht unser beider gehalt und davon runter alle laufenden kosten. etwa einmal im monat überweisen wir einen bestimmten betrag auf unsere "privatkonten", von denen dann anschaffungen und einkäufe erledigt werden. eine strenge zuteilung gibt es nicht, da wir aber exakt das gleiche verdienen und uns mit dem einkaufen abwechseln, passt das so in etwa.
ostkind
ostkind | 23.02.2016
5 Antwort
Wir hatten lange zeit getrennte konten aber seit 2, 3 jahren haben wir ein gemeinsames. Geht somit alles drauf und wieder runter! Sparbücher hat jeder ein eigenes!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2016
6 Antwort
Wir haben zwei getrennte Konten - allerdings läuft meines mit allen monatlichen Kosten und wird sonst für nichts benutzt, und das Konto meines Freundes ist unser "Haushaltsgeldkonto" und eben für alles sonst. Ich kann online selbst drauf zugreifen und mir Geld abheben, ist also im Prinzip wie ein gemiensames Konto. Alles andere wäre mir echt zu komliziert, wenn ich immer schauen müsste, ob wir jetzt gleichviel bezahlen o.ä...... wir teilen alle Kosten und alle Einnahmen - ist für mich irgendwie garkeine Frage. Ich verdiene weniger als er, und trotzdem bezahlen wir alles aus einem Pott. Genauso haben wir ein Sparbuch für Urlaube usw., da wird eben das eingezahlt was übrig bleibt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.02.2016
7 Antwort
Wir hatten auch die Regelung von seinem Konto gehen alle Fixkosten ab und von meinem alles andere (Lebensmittel, GEZ, Kleidung, Drogerie, Geschenke, Urlaub, Kinderaktivitäten, meine KFZ Versicherung + Steuer, mein Riester, meine BUV, Apotheke UND alle Anschaffungen rund ums Haus. Er bekommt die Einnahmen von der Photovoltaikanlage, Beträge aus der Steuererklärung und das Kindergeld und will jetzt alle Kosten durch 2 teilen. Ich weiß nicht, was das für einen Sinn machen soll. Ich möchte kein gemeinsames Konto. Ich bin die sparsame von uns. Ich lebe so gut. Ich finde das sehr befremdlich und wollte fragen, wie es bei euch so ist. Er bekommt ja 380€ Kindergeld- obwohl ich alles um die Kinder zahle. Ist doch fair oder denke ich geizig?? Ich habe die Vermutung gehabt, dass er fremd geht/gegangen ist. Mein Vertrauen zu ihm ist momentan sehr gering. Die Tatsache, dass er jetzt mehr Geld haben will- macht mir zu schaffen. Ich arbeite nicht umsonst in Vollzeit. Ich bemühe mich wirklich und tue alles für meine Kinder. Aber jetzt einfach nur jetzt auf einmal halbe halbe machen finde ich nicht ok. Wenn alles am Haus fertig ist, dann kann ich gerne mich mehr beteiligen. Das habe ich ihm auch so gesagt. Und wenn ich ihn monatlich 300€ gebe, wäre es auch nicht genug für ihn.
alinkaaa1
alinkaaa1 | 23.02.2016
8 Antwort
Seit unserer Hochzeit haben wir ein gemeinschaftliches Konto. Dort gehen alle Einnahmen drauf und auch alles ab. Monatlich gehen feste Beträge auf zwei Sparbücher und dem Konto von Zwergi. Was dann monatlich noch überbleibt geht entweder auf Sparbuch oder wir unternehmen was. Finde es persönlich so viel angenehmer und einfacher nich dazu fallen ja weniger kintoführungsgebühren an.
Jacky220789
Jacky220789 | 23.02.2016
9 Antwort
Wie stellt er sich das denn bitte vor? Einzige Möglichkeit die mir jetzt einfallen würde, wäre ein drittes Konto zu eröffnen was dann ein gemeinsames ist. Dann alle Kosten zusammenbrechen die euch monatlich entstehen und diese dann durch 2 teilen. Jeder zählt dann seinen Anteil aufs Konto ein und ihr habt ne genaue Teilung der Kosten. Aber ich finde mein und dein sollte es so nicht geben. Zumindest ist es bei uns noch nie so gewesen.
Jacky220789
Jacky220789 | 23.02.2016
10 Antwort
wenn du kein gemeinsames Konto haben möchtest, dann bleibe auch dabei.. wenn, dann sollten es beide wollen.. ich find es eher befremdlich in einer Partnerschaft/ehe total die waage halten zu müssen, was die ausgaben betrifft, unabhängig was der eine und der andere verdient.. im Endeffekt wirtschaftet man doch zusammen und da spielts am ende, für mich/uns jedenfalls, keine rolle, ob der eine mit den Fixkosten nun mehr ausgaben hat als der andere, der "nur" Lebensmittel, Anschaffungen fürs Kind oder sonst was trägt.. wenn ich da so an die eine Beziehung meiner schwester zurückdenke..da konnt ich manchmal nur noch mitm kopf schütteln...schon zig jahre zusammen und alles, aber die kosten wurden quasi bis auf den letzten Cent durch zwei geteilt, damit auch ja niemand mehr ausgeben muss als der andere kam mir in der hinsicht oftmals eher wie ne WG vor bei den beiden
gina87
gina87 | 23.02.2016
11 Antwort
Wir haben zwei getrennte Konten. Und das wird auch nach einer evtl Hochzeit auch so bleiben. Ich finde halt, dass es einem eine gewisse Freiheit gibt. Im Endeffekt zahlen wir sowieso alles gemeinsam.
Chemietante
Chemietante | 23.02.2016
12 Antwort
was will er denn überhaupt mit dem Geld? Hat er dir das gesagt? ich mein, 300€ oder mehr, mehr aufm Konto haben, is ja nun schon nicht wenig...wofür will er das denn haben? über Kleinigkeiten die ich für zuhause kaufe, reden wir gar nicht...wenn ich meinetwegen neu Bettwäsche kaufe, oder nen neuen badteppich oder so, mach ichs und gut is..darüber wird vorab nich gesprochen.. über größere dinge allerdings schon..wie jetzt zum Beispiel das neue Sofa was ich vor paar tagen bestellt hab, oder wenn er für seinen Job was neues kaufen muss, wie letztes jahr seine neue Kamera, die nich grad billig war..auch wenn er die sowieso braucht und es im Endeffekt nichts zu "diskutieren" gibt, so gibt's darüber trotzdem ne info und wird nich einfach mal so gekauft, ohne den anderen nichts davon wissen zu lassen im Endeffekt zahlt man doch, wie Chemietante es schon sagte, sowieso alles gemeinsam daher würde es mich schon interessieren, was er denn mit 300€ und mehr, mehr im Monat machen will das es einem da nur ums Prinzip geht nach sovielen gemeinsamen jahren, kann ich kaum glauben..dann hät mans von anfang an so machen müssen, aber doch nicht jetzt erst
gina87
gina87 | 23.02.2016
13 Antwort
Er meint, es würde ihm fast nichts übrig bleiben für ihn. Also für Klamotten und Freizeit.
alinkaaa1
alinkaaa1 | 23.02.2016
14 Antwort
dann mach einen vorschlag zur güte: rechnet alles genau auf, führt vllt auch mal einen monat lang ein haushaltsbuch, in das ihr alle ausgaben eintragt. wirklich alle. und dann geht nochmal eure aufteilung durch und schaut ob das so passt. im idealfall habt ihr dann jeder den gleichen betrag am monatsende über und "für euch". vor allem wenn du gerade etwas misstrauisch bist und er schlechter mit geld umgehen kann, würde ich bei getrennten konten bleiben, dann halt aber alles akribisch aufteilen. geld sollte kein thema sein in einer partnerschaft, aber leider kenne ich auch ein paar fälle, wo das halt nicht stimmt. meist kann da einer von beiden sehr schlecht haushalten oder einer ist das gegenteil, ein extremer sparfuchs. mit einer strikten aufteilung kommen diese paare am besten klar.
ostkind
ostkind | 23.02.2016
15 Antwort
Aha..und dafür braucht man monatlich 300€+ mehr? Was macht er denn groß an Freizeit als Vater? Und muss er sich jeden Monat neue Klamotten kaufen? Mit kindern, Haus, hof und Garten? Wenn ich meinem mann keine Klamotten kaufe, dann gehen wir zusammen einkaufen.mal zahlt er mal ich...gar kein Thema Und groß Hobbys sind nicht..das wofür ee sich interessiert macht er u a. Beruflich und die sonstige Freizeit wird mit der Familie verbracht..sonst hätten wir nämlich gar nichts voneinander 300€ sind ne Menge Geld..rechne das mal aufs Jahr... Redet da unbedingt nochmal drüber und bleibe bei deinem Standpunkt wenn dir nicht wohl dabei ist
gina87
gina87 | 23.02.2016
16 Antwort
Wir haben seid 11 Jahren ein gemeinsames Konto. Da geht Kindergeld, Elterngeld und sein Lohn drauf. Alle Ausgaben gehen von dem Konto ab. Ein getrenntes Konto wäre viel zu umständlich
JACQUI85
JACQUI85 | 23.02.2016
17 Antwort
familie = gemeinsames konto gemeinsam durchs leben gehen seit der bei uns stehen die kinder vorne , wenn es um anschaffungen geht. es sei denn es geht was wichtiges kaputt. wir kaufen für uns nach bedarf , wobei mein mann klamotten technisch nichts alleine anschafft.das darf ich auch für ihn machen oder mit ihm zusammen.baumarkt geh ich auch gerne und ikea shoppt mein mann auch sehr gerne. alles zusammen und somit kein streit.zumindest sehr selten ...
blaumuckel
blaumuckel | 23.02.2016
18 Antwort
@alinkaaa1 Is dein Mann schonmal in der Realität angekommen? Was sind das denn bitte für Ansichten?? Ganz ehrlich ... Der könnte mich erstmal kreuzweise! Herzlich willkommen im Leben. So ist das wenn man Kinder hat... Meist gehen die Bedürfnisse anderer vor, immer ist etwas zu klein, zu alt oder geht kaputt. Wenn ich für mich Schuhe kaufen will komm ich auch in 90% der Fälle mit Kinder Schuhen heim.... Wenn sich einer von uns mal etwas gönnt, dann neidet der andere ihm das nicht. Ein kleiner Tipp für ihn, ne für dich... Wenn er leben und Wirtschaften möchte wie ein Single sollte er lieber einer sein. Aber dann darf er seine "freizeitkohle" an seine Kinder abdrücken. So ein idiot, echt.
delila
delila | 23.02.2016
19 Antwort
gemeinsames konto. ich hätte keine lust auf mehrere konten. davon dies, davon das bezahlen. nä.
SrSteffi
SrSteffi | 23.02.2016
20 Antwort
seit wir verheiratet sind haben wir ein gemeinsames Konto von dem wir alles bezahlen. da kommt auch alles einkommen drauf. wir haben beide jeweils eine ec-karte dafür. wir sind jetzt fast 12 jahre verheiratet.... manchmal musste ich meinen mann deutlich machen, dass er nicht soviel abheben darf, aber ansonsten hats bisher wunderbar geklappt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.02.2016

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Wieviele Pfändungen darf man haben?
13.06.2012 | 3 Antworten
p-konto
05.02.2012 | 18 Antworten
Konto nicht gedeckt HILFE
29.07.2011 | 20 Antworten
Konto zusammenlegen
27.01.2011 | 24 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading