Langsam die schnauze voll von unseren netten nachbarinnen!

linchen0608
linchen0608
29.03.2014 | 26 Antworten
Folgendes ist heute passiert. aber erst nur von beginn an. wir haben uns letzten frühjahr ein haus gekauft das mit meinem hof zum zu nachbarhaus verbunden ist. unsere nachbarinnen teilen uns ein hoftor, sie haben 60% vom eingentum und wir die restlichen 40% Wir haben einen blakon und eine terrasse an die unsere haustüre grenzt Wir mussten uns in letzten jahr neue wasser& stromleitungen legen lassen, da das haus okeine eigenen leitungen hatte, sondern mit dem nachbarhaus verbunden war.um diese verlegen zu lassen mussten wir unseren hof aufreißen wovon die nachbarinnen wussten. da die stadt sie lange brauchte bis sie endlich raus kaen um ihere arbeit zu beginnen blieb der hof auch wegen den baumassnahmen offen. weil es den nachbarinnen nicht schnell genug ging, schickten sie uns einen anwalt auf den hals ... natürlich werten wir uns dagegen. dann baute mein mann eine ampe unter unserem hofdach damit wir im dunken etwas sehen konnten, das wären umbaumassnahmen die gemeldet werden müssten, so die aussage von den nachbarinnen. heute kam ein mann spontan auf die idee den ersten richtigen frühlingstag zu grillen. mein mann kam zu ir in die küche und sagte mir das er mitbekommen habe, das die schwester zu nachbarin sagte, "hast du alles drauf" das heißt für uns das sie uns bzw das fotografieren was wir auf unserem eigentum machen. ich stelle mir ernsthaft die frage, dürfen die das? ich koche innerlich vor wut. das musste ich jetzt los werden. lg und bis bald
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

26 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
21 Antwort
@gina87 "wenn die bauarbeiten auf euren 40% Grundstück stattfinden, können die Nachbarn sich aufn kopf stellen.." wirklich? das wär mir neu. Bei einer gemeinsamen Liegenschaft liegt auch meist gemeinsame Haftung vor. Wenn also z.B. jemand sich den Fuß bricht, weil auf dem gemeinsam genutzen Grund Löcher im Boden sind, haften die Nachbarn mit ... also bei gemeinsamer Liegenschaft, wenn Ihr gemeinsam in Grundbuch steht, seid Ihr nicht einfach nur Nachbarn, sondern bildet eine Besitzergemeinschaft. Wenn ein Dachziegel vom verfallenden Haus der Nachbarn jemandem auf den Kopf fällt, haftet auch Ihr dafür, und müsst im schlimmsten Fall eine Invalidenrente zahlen. Es sind eben nicht einfach nur Nachbarn - und daher geht es Euch schon gegenseitig an, was Ihr wie baut ...
BLE09
BLE09 | 30.03.2014
22 Antwort
PS: Falls es keine gemeinsame Liegenschaft ist, in der im Grundbuch Ihr zu 40% und sie zu 60% eingetragen sind, sieht es natürlich anders aus - dann ist nur die Frage: wie ist der gemeinsame Hof eingetragen?
BLE09
BLE09 | 30.03.2014
23 Antwort
PPS: Wäre es möglich, die Liegenschaft in 2 Teile aufzuteilen? Ohne gemeinsame Nutzung des Hofes? Ich würde dann eine saubere Trennung anstreben ... falls das irgendwie möglich ist. Ansonsten werdet Ihr Euch arrangieren müssen mit den schwierigen Miteigentümern der Liegenschaft ... Und noch etwas: bei Entscheidungen bildn sie mit ihren 60% dann eine Mehrheit. Wie weit sie daher mitbestimmen können bezügl. der gesamten Liegenschaft, weiß ich nicht, würde mich da aber mal schlau machen. Gibt es keinen Eingentümergemeinschaftsvertrag, den Ihr beim Kauf automatisch übernommen habt? Da stehen meist die Details drin ...
BLE09
BLE09 | 30.03.2014
24 Antwort
@BLE09 soviel zum gemeinam im grundbuch stehend. wir haben jeder einen getrennten eintrag und auch beide eigene hausnummern. Wenn langsam keine ruhe einkehrt dann werden wir den hof trennen, heißt wir lassen dann mit unserem anwat mitteile. das unsere 40% auch 40% werden in dem wir eine mauer ziehen. wir haben 40% wegerecht und nutzungsrecht und die nachbarn 60% wege und nutzungsrecht vom hof. das mit dem hof hatte sich aber auch erledigt. es dreht sich darum das wir auf unserer terrasse grillen und die netten nachbarn unser tun fotografiert. und all das beobachten und wahrscheinlich detaliert notieren um uns einen rein zu würgen!!
linchen0608
linchen0608 | 30.03.2014
25 Antwort
@BLE09 ich ging jetzt davon aus, dass die 40 und 60% auch so im Grundbuch getrennt festgehalten sind und Partei A ihre 60% und Partei B ihre 40% haben, ohne das die gesamten 100% der fläche als gemeinsames Nutzungsrecht behandelt werden wäre dem so, sähe es natürlich anders aus ... aber wenn da jeder seinen eigenen teil hat, der auch so im Grundbuch eingetragen is, kann der eine auf seinem Grundstück tun und lassen was er will, solange andere dadurch nich belästigt werden, was bei nem ausgehobenen loch, was ja nun auch nur zeitlich begrenzt vorhanden is, nich der fall is ne Abgrenzung der Grundstücke durch zaun o. ä. is möglich, wenn die flächen laut Grundbuch aufgeteilt sind.. lediglich die einfahrt aufs Grundstück muss dann für beide benutzt werden können..da müsste man aber auch ma n blick ins Grundbuch oder in die Baulast werfen, um zu schauen, ob das dort auch so geregelt is ..wenn nich, gehörts ja meist einem von beiden und der kanns dem anderen dann auch einfach mal verbieten, dass seine einfahrt mitbenutzt wird das is zb bei mir auf arbeit der fall..großes Firmengelände und früher eine Firma als GmbH geführt ... als die Gesellschafter sich dann voneinander trennten, machte jeder ne Einzelfirma draus..quasi einer links, einer rechts..und auch das Grundstück wurde dann geteilt, vermessen und ins Grundbuch eingetragen..ne auffahrt aufs gelände gibt's aber nur eine und die gehört uns, was auch überall so festgehalten wird..das der ander und dessen kunden diese mitbenutzen dürfen, is reines wohlwollen von uns..treibt der es mal zu bunt, was schon öfters kurz davor war, kann ich auch einfach sagen, so nu is schicht im schacht, sieh zu wie du auf eine seite kommst, die auffahrt is ab sofort tabu für dich ... schloss vor und fertig..dann muss er zusehen wie er und seine kunden aus gelände kommen..
gina87
gina87 | 31.03.2014
26 Antwort
verzwickt ;) Wenn Hof und Zufahrt teilbar: dann besser teilen. alles, alles Gute!
BLE09
BLE09 | 02.04.2014

«2 von 3»

ERFAHRE MEHR:

Langsam echt verzweifelt !
11.10.2014 | 20 Antworten
trinkt sehr langsam warum?
20.04.2012 | 7 Antworten
37+2 SSW gehts jetzt langsam los?
27.06.2010 | 13 Antworten
Herzschlag des Babys 9 ssw zu langsam?
17.02.2010 | 21 Antworten
27 ssw langsam wir alles beschwerlicher
28.12.2009 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading