jemand Erfahrung mit Anzeige wegen Beleidigung?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
04.09.2011 | 9 Antworten
Hi Mamis,
wir hatten heute eine blöde Begebenheit. Ich hole etwas aus, damit Ihr wisst, worum es geht.
Wir haben seit einigen Jahren einen Nachbarn aus einer anderen Kultur unter uns wohnen, der von Anfang an jede Nacht Lärm gemacht hat, das wir im SZ jedes Wort verstehen konnten und das meist so ab 2 Uhr mehrere Stunden, egal ob Woche oder WE. Da haben wir uns wohl geärgert, aber nix gesagt. Vor unserem Haus gibt es keine direkten Parpkplätze, sondern nur Feuerwehrzufahrt, die man zum Ausladen der Einkäufe oder so nutzen kann. Der Nachbar hat natürlich da "einen Parkplatz gemietet zur Wohnung" den es nicht gibt, heisst, stand von Anfang an immer da und fährt die Ausfahrt mit einem Affenzahn hoch und runter, das ist ein Fußgängerweg.
Wir haben letztes Jahr unseren 2. Sohn bekommen, heisst, 2 kleine Kinder hier in der Wohnung. Dann ist seine Freundin zugezogen, schwanger, dann noch mehr Lärm. Möbel ab abends 20 Uhr zusammenkloppen und Schnitzel um 21 Uhr für die Familie und so...sie war genauso uneinsichtig. Klar, das sich da dann eine Kluft zwischen Ihnen und uns entwickelt, denn jede Bitte um Ruhe wurde mit einer zugeknallten Tür beantwortet und jede Bitte, langsam die Zufahrt zu nehmen, wurde total ignoriert.
Heute kam es dann dazu, das wir auf unseren angemieteten Stellplatz fahren wollten und der NAchbar mit dem Auto auf der Zufahrt stand. Wir haben dann gewartet, das er in die Parklücke vor der Ausfahrt fährt, um uns reinfahren zu lassen. Stattdessen wartete er, das wir den ganzen Berg mitsamt Kurve und parkenden Autos wieder hochfahren. Wild gestikulierend saß er in seinem Auto. Mein Mann ist dann schließlich zurückgefahren, der klügere gibt schließlich nach, und er fuhr raus. Kam dann aber zurückgefahren und stieg wild schreiend aus seinem dicken Auto, schrie meinen Mann an, der grad den Großen aus dem Autositz holte "Hast Du ein Problem mit mir?": Ich fragte ihn dann ruhig, wieso er denn so schreit. Da brüllt er mich mit dem Zeigefinger fuchteln an "Du halt Dein Maul": Ich sag nur "Wieso dutzen sie mich, ich hab ihnen das nicht angeboten": Kommt er ums Auto rum und schreit wieder "Hast Du n Problem mit mir? " Ich sag "Dutzen sie mich nicht. " Schreit er"Halt Dein verf*** Maul". Ich sag " Mit jemandem, der so ne Sprache hat, rede ich doch gar nicht": Er rannte dann wieder in sein Auto und meinte, wir sollten ihm blos nicht nochmal aufn Sack gehen, sonst... und fuhr weg.
Ich war so stolz, denn das war sicher nicht, was er wollte und ich hoffe, er hat sich schwarzgeärgert, das wir nicht auf sein Niveau gesunken sind, aber mir zitterten trotzdem die Knie. Und nu mache ich mir natürlich auch Sorgen, was sich daraus so entwickelt, denn so jemandem trau ich alles mögliche zu. Vor einigen Wochen war ich mit den Kindern, den kleinen im Buggy, von diesem Parkplatz auf dem Weg in die Wohnung, da kam er mir entgegen und holte sein Auto und fuhr extra so schnell hinterher, das er uns noch auf der Zufahrt erwischen konnte, da lag Rollsplitt, und hat nochmal extra neben uns Gas gegeben, und die ist nicht so breit, mein Sohn hatte da schon voll Angst und hat heute natürlich auch geschriehen, als der so rumbrüllte. Was habt ihr für Erfahrungen und Tipps? Anzeigen bringt ja vermutlich noch nichts oder?
LG und hoffe, ihr hattet einen schöneren Tag als wir
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
Ihr seid toll,
also theoretisch könnte ich dem richtig Ärger machen, das reicht mir ja schon, das das Recht da quasi auf unserer Seite ist. Aber das ist der mir auch irgendwie nicht wert. Wir ziehen in 4-6 Wochen auch endlich gottseidank aus, sonst würde ich das wirklich noch angehen, aber so...ausserdem hab ich keinen Ahnung, wer sein Vermieter ist, wir sind 11 Parteien, ein paar Eigentümer, ein paar noch vom Hausbauer und ein paar vermietet von unterschiedlichen Vermietern...wegen dem doofen mach ich mir die Arbeit glaube ich nicht mehr. Nur für den Fall, das er jetzt anfängt, und zu terrorisieren und meine Kinder in Gefahr zu bringen. DANKE EUCH!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.09.2011
8 Antwort
achja ...
Nötigung im Strassenverkehr kannste noch dazu nehmen. Dann natürlich noch die Lärmbelästigung ... wenn man mal genauer drüber nachdenkt kommt da ne ganze Palette zusammen Also mach in jedem Fall ne Anzeige
Solo-Mami
Solo-Mami | 04.09.2011
7 Antwort
Doch ... mach ne Anzeige wegen Beleidigung, Bedrohnung und versuchter Körperverletzung
Gleichzeitig schreibst Du einen Brief an den Vermieter, die Vorgangsnummer der Polizei packste mit dazu. Deinem Untermieter kannst du nen 3 Zeiler unter Zeugen in den Briefkasten werden, somit gehst Du der Informationspflicht nach. Praktisch sind diese kleinen tonbandgeräte, die man für Interviewzwecke nutzt - hab das immer mit dabei, kannste zur Not jederzeit einschalten. Ist praktisch, wenn einem die hausverwaltung nicht wirklich glauben möchte LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 04.09.2011
6 Antwort
...
erst mal respekt das ihr so ruhig bleiben konntet. ich glaube hätte er das mit meinem freund gemacht wäre polen offen gewesen. was dein nachbar da macht ist einfach nur niveaulos und seine freundin hat da wahrscheinlich nix zu melden. würde auch mal mit dem vermieter reden. ich würde da auch nicht mehr wohnen wollen. trotz allem wünsche ich euch noch einen schönen sonntag...lg
herzchen73
herzchen73 | 04.09.2011
5 Antwort
ausländer sind nett
immer fragen sie, ob du ein problem hast. klischees werden doch zu gern bestätigt :) es tut mir für euch leid, dass ihr solche nachbarn habt. anzeigen wirst du ihn können, aber ob das was bringt und die polizei dich ernst nimmt, ist die andere frage. ruf aber bei der nächsten lärmbelästigung nach 22 uhr die polizei, dann kommen die auf jeden fall.
julchen819
julchen819 | 04.09.2011
4 Antwort
...
sonst tut er was? das ist bedrohung, keine beleidigung.... wenn autos an feuerwehrzufahrten stehn kann man die gnadenlos abschleppen lassen... ich würde das mal beim vermieter vorbringen, kann ja nicht sein das der sich alles rausnehmen kann... bei uns im haus ists auch so ähnlich, allerdings mit ner kneipe, suchen schon die ganze zeit ne neue wohnung, hab genug beweise beisammen die mir ne fristlose kündigung ermöglichen...
zwergenmamilein
zwergenmamilein | 04.09.2011
3 Antwort
@DieGrosseVeve
*solchen nachbarn wohnt glaub ich keiner gerne.. so ^^
DieGrosseVeve
DieGrosseVeve | 04.09.2011
2 Antwort
anzeigen
wegen beleidigung werden im normal fall fallen gelassen "ungenügendes interesse des volkes"
evil-bunny
evil-bunny | 04.09.2011
1 Antwort
...
also ich habe keine erfahrung in der sache anzeigen... aber mit solchen nachbarn hab ich sehr gute erfahrungen... wir haben es bei der wohngenossenschaft gemeldet... immer wieder... unsere anderen nachbarn auch... dann haben die ein brief bekommen wenn nochmal eine beschwerde kommt dann bekommen die die kündigung... dann war natürlich ruhe... aber ich bin trotzdem ausgezogen... bei solen "netten"nachbarn wohnt glaub ich keiner..
DieGrosseVeve
DieGrosseVeve | 04.09.2011

ERFAHRE MEHR:

Anzeige gegen den Kindergarten
06.09.2014 | 42 Antworten
hat jemand erfahrung
05.03.2012 | 6 Antworten
Beleidigt vom Ex
16.05.2011 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading