Mieterhöhung gerecht?!

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
27.04.2011 | 13 Antworten
Hallo die Damen!

Wir haben letzten MO neue Fenster in der WHG bekommen.. Nunwar gestern der "neue" Vermieter da (ihm wurde die WHG überschrieben, lange geschichte)... Aber vorher hat er sich auch wohl schon um alles gekümmert...

Naja, auch egal.... Zumindest meinte er gestern, da die fesnter ja nun neu sind, will er wohl die Miete um bis zu 10 %erhöhen! Darf er das einfach so? Er hat ein Schreiben aufgesetzt, das dies vllt der Fall ist mit Begründung auf Modernisierung! ABER die Fesnter waren auf, WZ war schon Milchig und es zog an allen Fenstern, wir haben quasi die lezten 2 Jahre für draußen geheizt...
Für hilfreiche Antworten wäre ich sehr dankbar!!! (wink)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
...
jap...is bei nem bekannten auch so und da wurde nur das küchenfenster erneuert
gina87
gina87 | 27.04.2011
2 Antwort
..
http://www.mietrecht-einfach.de/reparatur-veraenderung-modernisierung-mieterhoehung-nach-modernisierung.html
gina87
gina87 | 27.04.2011
3 Antwort
Kann mir vorstellen...
dass es so sein kann, aber zur Not kann man ja vorsichtshalber den Mieterschutzbund mal befragen. Die kennen sich mit sowas ja bekanntlich aus. LG Claudi aus HH
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.04.2011
4 Antwort
Ja bei Modernisierungmaßnahmen
darf die Miete bis zu 10 % im Jahr erhöht werden. Da hat er Recht aber ihr evtl Glück evtl holt ihr das nun über geringere Heizkosten wieder rein.
Amancaya07
Amancaya07 | 27.04.2011
5 Antwort
...
Würde mal zum Mieterschutzbund, oder einem ähnlichen Verein aufsuchen. Die können Dir da besser helfen. Bei uns war es nur Instandsetzung - Fenster waren alt und marode.
deeley
deeley | 27.04.2011
6 Antwort
@deeley
unsere Fenster waren ja auch "auf".... Naja, wäre zwar nicht viel was er erhöht, aber wir haben vor, auch noch Boden neu zu machen u in Zukunft auch noch das Bad... da summiert sich das schon! Aber wenn wir dies jahr noch boden u bad machen, darf er dennoch nur 10% drauf schlagen oder im nächsten jahr dann auch nochmal?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.04.2011
7 Antwort
...
kommt halt drauf an obs ne modernierungsmaßnahme war oder ne instandsetzung...instandesetzung wäre aber ggf sowas wie zb fenster abdichten und nich komplett neue rein... bei meinem bekannten wars in der küche so das das fenster schon relativ alt war..sone hauchdünnen doppelglasfenster, die dermaßen dünn waren das im winter ne richtige eisschicht drauf war..es zog ohne ende und war eisekalt in der küche...kam dann n neues rein und zack mieterhöhung...
gina87
gina87 | 27.04.2011
8 Antwort
@babykracher08
Ne, er kann nicht ständig erhöhen, nur weil er nach und nach etwas erneuert in der Wohnung. Es gibt auch dafür Grenzen.
deeley
deeley | 27.04.2011
9 Antwort
...
nein dafür gibt es grenzen...wir wohnen zb inner genossenschaftswohnung...wenn ich nen neuen boden reinmache is das meine private angelegenheit und ändert nix an der miethöhe..wenn ich will muss ich auch nur den materialpreis dafür bezahlen und das einbauen übernehmen arbeiter von der genossenschaft kostenlos..gleiches auch fürs bad...die alte dame im 2.stock hat sich letztes jahr zb n neues bad angeschafft..brauchte nur den materialpreis bezahlen..sprich was weiß ich, fliesen, badewanne, waschbecken, klo usw usw..eingebaut wurde es von leuten der genossenschaft kostenfrei..und an deren miete änderte sich auch nix..der der nach ihr da einzieht muss dann aber ggf mehr bezahlen
gina87
gina87 | 27.04.2011
10 Antwort
@gina87
den Preis für den Boden würden wir uns mit dem Vermieter teilen und sleber verlegen... bad würde er machen lassen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.04.2011
11 Antwort
.......
Geregelt wird die Mieterhöhung bis zur ortsüblichen Vergleichsmiete in den §§ 558 bis 558 e BGB. Voraussetzung für diese Form der Mieterhöhung ist, dass die bisherige Miete in dem Zeitpunkt, in dem die Mieterhöhung eintreten soll, mindestens 15 Monate unverändert bestand . Mieterhöhungen wegen Modernisierungen oder wegen gestiegener Nebenkosten bleiben dabei außer Betracht http://de.wikipedia.org/wiki/Mieterh%C3%B6hung
gina87
gina87 | 27.04.2011
12 Antwort
Hallo
ich arbeite in der Immobilienbranche. An sich kann er die Miete schon erhöhen, benötigt ja nicht einmal einen Grund. 10% sind schon gerechtfertigt, wenn er wirklich neue Fenster eingesetzt hat. Kannst auch mal googeln, ob es für deine stadt einen Mietspiegel gibt. Achte darauf, dass er nur die Kaltmiete prozentual erhöht. LG P.S. Bei weiteren Fragen mail mich an :-)
stella-2504
stella-2504 | 27.04.2011
13 Antwort
@stella-2504
danke. lt dem mietspiegel von 2007 unserer stadt sind wir knapp 0, 80 € unter dem qm2 preis... wenn ich danach gehe, dürfte unsere miete ca 80€ mehr betragen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.04.2011

ERFAHRE MEHR:

Was für eine Mutter bin ich denn?
08.03.2011 | 21 Antworten
wieviel Kindern kann man gerecht werden?
18.08.2010 | 13 Antworten
Beiden Kindern gerecht werden
02.01.2010 | 19 Antworten
Eine Unverschämtheit oder doch gerecht?
29.10.2009 | 40 Antworten
Ist das Gerecht?
23.09.2009 | 16 Antworten
Ist das gerecht?
08.03.2009 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading