Lärmbelästigung (Achtung länger)

Muckelchen1982
Muckelchen1982
09.04.2011 | 13 Antworten
Vielleicht kennt sich ja jemand von euch mit sowas aus... wir haben im Nachbaraufgang, direkt neben unserer Wohnung, einen Typen wohnen. Er ist Hartz4-Empfänger, dadurch ständig zuhause und hört von mittags bis nachts sehr laut Musik, so dass wir stundenlang die Bässe ertragen müssen. Auf klingeln reagiert er nicht, der Hausmeister hat ihn schon angesprochen. Andere Leute stört es auch, nur trauen sie sich nichts zu sagen, da er wohl stadtbekannte Schläger als Kumpels hat. Uns wurde von Nachbarn auch abgeraten, uns mit ihm anzulegen. Da ich mittlerweile aber fast täglich Migräneanfälle habe und meine Zwillinge manchmal kaum zur Ruhe kommen dadurch habe ich ihn beim Ordnungsamt angezeigt. Allerdings passiert da ja wahrscheinlich eh nie was. Die Polizei habe ich nachts schon häufiger gerufen, aber es passiert nichts. Letztens waren wir schon so genervt, dass wir dann mal gegen die Wand geklopft haben. Dreimal mit der Faust. Daraufhin lehnte er sich halb auf unseren Balkon und brüllte irgendwas. Als wir den nächsten Tag mit den Kindern vom einkaufen kamen und er uns sah, stand er auf und machte Drohgebärden in unsere Richtung. MIttlerweile habe ich echt Angst, dass der irgendwas macht, besonders wenn die Mäuse dabei sind. Nun will ich mich trotzdem bei der Hausverwaltung beschweren, denn es ist nicht mehr zum aushalten. Habt ihr Tipps wie ich das schreiben kann, auf was ich achten sollte und was ich noch tun kann? Kann ich die Hausverwaltung unter Druck setzen, indem ich eine Mietminderung androhe?
Einfach umziehen geht leider nicht, da ich diese Wohnung nach langem suchen gefunden hatte und wir erst etwa ein halbes Jahr hier wohnen und sehr viel Geld in die Renovierung gesteckt haben und uns komplett neu einrichten mussten. Ein weiterer Umzug wäre, selbst wenn wir was finden würden, finanziell momentan nicht drin.
Sorry für den langen Text, aber ich hoffe ihr könnt mir etwas raten!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
...
bin jetzt nur drübergeflogen, aber der hat euch in dem sinne ja bedroht, drohgebärden sind ja drohungen... da hat man doch dann angst und zewi kleine kinder, da MUSS die polizei kommen und was machen, nennt sich verfolgungspflicht... mit dem ordnungsamt stehste da immer nur doof da, kostet einen nen haufen nerven und es kommt nix dabei raus, ausser man droht mit ner dienstaufsichtsbeschwerde, dann passiert was... wir haben da schon vieles durch, wohnen über ner kneipe und haben teilweise ne komische nachbarschaft, da stehen schonmal pferde stundenlang auf der strasse rum...
zwergenmamilein
zwergenmamilein | 09.04.2011
12 Antwort
Danke...
Danke Gina! Presse ist natürlich ein gutes Zugmittel... gibt es da irgendein Gesetz oder so, dass sie kommen müssen? Wollte mal nachts eine Anzeige machen, da kurz vorher eine Freundin von einem Typen mit Rottweiler bedroht wurde und ihre Handtasche kaputt gemacht hat und ihre Brille zertreten hat. Mir hat er gedroht, den Hund auf mich zu hetzen. Und ich kam da hin und meinte uch möchte eine Anzeige machen da hieß es "Kommen sie bitte morgen früh nach neun nochmal wieder." Gut, dass mein Vater bei war und mich unterstützt hat. War da 17 oder so..."durfte" dann nachts doch die Anzeige machen...
Muckelchen1982
Muckelchen1982 | 09.04.2011
11 Antwort
..
spätestens dann muss einer der leutchen stellung dazu beziehen und das is eher weniger von denen gewollt....die kriegen dafür geld und urlaub und das nich zu knapp...also sollen sie auch ihren job machen, auch wenn sie wegen der "kleinigkeit" 100x ausrücken müssen...schaukeln sich ja sonst auch nur den ganzen tag die eier vor langeweile... von denen darfste dir nich soviel gefallen lassen...
gina87
gina87 | 09.04.2011
10 Antwort
...
Werd heute den Beschwerdebrief an die Hausverwaltung schreiben und auch wieder die Polizei rufen.... und Montag nochmal beim Ordnungsamt anrufen... ich hoffe so, dass es endlich irgendwas bringt...
Muckelchen1982
Muckelchen1982 | 09.04.2011
9 Antwort
..
ja der tierschutzverein lässt sich oft zeit und am ende passiert nich wirklich viel....hatten meine eltern mit einem ihrer nachbarn auch schon alles durch... aber bzgl. des lärms dann wirklich ma zur polizeitstelle gehen und sich schlimmstenfalls dort beschweren..weil die müssen kommen..ordnungsamt lässt sich bzgl anzeige etwas mehr zeit..da musste wie schon gesagt erstma protokoll führen usw usw..das dauert alles..die polizei wirkt meistens effektiver so denn sie denn vorbeikommen was sie müssen...hier zb bleibt uns zu den uhrzeiten nur die polizeit weil unser ordnungsamt solche bereiche gar nich hat..und da kommen die sofort...mag vielleicht auch daran liegen das sie wissen wer wir sind und es vermeiden wollen das tags darauf n netter artikel in der zeitung steht , was n noch schlechteres bild als ohnehin schon auf die scheinen lässt...ansonsten wirklich damit drohen und ggf auch machen das öffentlich zu machen wenn sie da keiner rührt
gina87
gina87 | 09.04.2011
8 Antwort
Kinder
Das mit den Kindern erwähne ich jedes mal...die hören ja auch wie sie im Hintergrund jammern und quengeln, weil sie nicht zur Ruhe kommen. Es heißt jedesmal nur, wir sollen da mal klingeln und sie könnten ja Nicht bei jeder Kleinigkeit ausrücken...
Muckelchen1982
Muckelchen1982 | 09.04.2011
7 Antwort
Anzeige
Hab eine ganz normale Anzeige beim Ordnungsamt gemacht, da der sich das sicher eh denken kann. Mein Freund ist jetzt nochmal los um mit Nachbarn zu sprechen, ob die das nicht wenigstens anonym machen könnten bzw auch mal die Polizei rufen können. Das mit dem hingehen zur Polizei ist eine gute Idee. Das werd ich gleich Montag mal machen. Auf Rat des Ordnungsamts führe ich seit einigen Tagen auch ein LärmProtokoll. Bin auch echt nicht überempfindlich...von anderen Nachbarn hört man absolut keinen Ton... und als der unter uns mal eine Party machte, hat er vorher bescheid gesagt und es war gut. Und selbst da wars nicht so laut wie von dem. Es ist schade, dass die Polizei und andere sowas nicht wirklich ernst nehmen... habe letztens auch angerufen, da er seinen Hund immer auf den Balkon sperrt und der den ganzen Tag jault. Selbst der Tierschutzverein hat nur gesagt, die werden das mal prüfen und nichts ist passiert. Ich habe den Hund noch nie draußen gesehen... er ist nur auf dem Balkon...
Muckelchen1982
Muckelchen1982 | 09.04.2011
6 Antwort
...
also wenn du der polizei sagst das du und die anderen bewohner des hauses sich bedroht fühlen und tag+nacht laute musik ohne rücksicht auf die ruhezeiten läuft müssen die doch was tun!sag auch das du kleine kinder hast ...ich würd gleich heut abend nach 22h anrufen!!!!!!
mueppi1610
mueppi1610 | 09.04.2011
5 Antwort
...
anonyme anzeige nunja..geht auch nur bedingt...die sehen ja anhand der nummer wer angerufen hat...sie müssen es dem beschuldigten an der tür nur nich sagen wer sich beschwert hat..aber wenns schlimmstenfalls zu ner anzeige kommt, muss die gegenpartei sich so oder so äußern und spätestens dann kriegt er raus wers gewesen is....ich würd der polizei auch sagen das er euch bedroht usw..so gehts ja nu nich
gina87
gina87 | 09.04.2011
4 Antwort
...
wenn die polizei es nich für nötig hält vorbeizuschauen einfach ma tagsüber zur polizeistelle gehen und das da sagen und ggf deren oberboss verlangen und sich bei denen beschweren....die müssen kommen wenn ihr da mehrmals anruft... unsere hier kamen die eine nacht sofort vorbei und wären wenns nich leiser geworden wäre auch noch n 2. oder 3. mal gekommen....und hät der im suff die tür nich aufgemacht, hätten sie auf dessen kosten nen schlüsseldienst kommen lassen der seine tür aufmacht..beim 2.mal wäre dann die androhung zur anzeige gekommen und beim 3.mal anlage weg und anzeige wegen lärmbelästigung...
gina87
gina87 | 09.04.2011
3 Antwort
polizei
Die Polizei macht leider nichts... ICh habe da schon nachts um zwei angerufen und nicht mal dann kommt jemand. Daher hoffe ich, dass ein Beschwerdebrief an die Hausverwaltung etwas bringt. Haben schon Andere Nachbarn gefragt, ob sie sich beteiligen...aber die trauen sich leider nicht. :(
Muckelchen1982
Muckelchen1982 | 09.04.2011
2 Antwort
...
ich würd da einfach mit der hausverwaltung reden...wir wohnen inner genossenschaft und wenn die sowas mitkriegen und da nach mehrmaligen beschwerden und polizeibesuchen immernoch keine ruhe is, werden solche leute rausgeschmissen aus der wohnung... wir hatten sowas 1x mit unserem nachbarn..da war die polizei an dem abend aber sehr zuvorkommend und seitdem is auch ruhe...der entschuldigte sich nächsten tag auch dafür usw
gina87
gina87 | 09.04.2011
1 Antwort
Einfach abends mal Polizei vorbei schicken
und daszu sagen das se euren namen nich preis geben sollen das müsste gehen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 09.04.2011

ERFAHRE MEHR:

langer auslandaufenhalt oder auswandern
30.07.2012 | 23 Antworten
Daborana - Achtung fake unterwegs
17.07.2012 | 11 Antworten
Schlimme Musik grad enddeckt
30.06.2012 | 6 Antworten
Schlimme Musik grad enddeckt
30.06.2012 | 15 Antworten
ACHTUNG! Und noch eine
19.06.2012 | 5 Antworten
Achtung
18.06.2012 | 14 Antworten
Was tun? Achtung lang
11.06.2012 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading