eigenbedarf

Naddel91
Naddel91
24.02.2011 | 11 Antworten
huhu .. ich hab da mal ne frage.
ich bin schon in eine neue wohnung gezogen vorneweg schon mal..

also der alter vermieter hat das haus verkauft, daraufhin bekammen wir am 20.10.2010 die kündigung für unsere wohnung wegen eigenbedarf.
unsere nachbarin unter uns auch..wir mussten bis anfang märz ausgezogen sein.
so und diese nachbarin unter uns hat sich nicht mal bemüht eine wohnung zu finden und da die frist jetzt im märz abläuft dürfen sie einfach plözlich wohnen bleiben.. ist das gerecht ? kann mann dagegen nicht vorgehen das wir ausziehen mussten und die plözlich nicht mehr ?

danke für die antworten =)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
...
Vielleicht sollen auch die Eltern oder die Kinder mit drin wohnen. Manche wollen auch ein Haus für sich alleine haben, und nicht noch anderen jeden Tag im Flur zu begegnen, wenn man es sich leisten kann, er hat das Haus eben ganz gekauft und will es natürlich auch dann nutzen.
meerlis
meerlis | 24.02.2011
10 Antwort
@meerlis
was mich an der sache stört ist das der neue besitzter 2 mieter kündigt, um selber darin zu wohnen, hm will er aus 2 wohnungen eine machen?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.02.2011
9 Antwort
@mum_von_4
Ich glaube, du hast dich verlesen. Bei Naddel91 ist ja keine andere Wohnung freigeworden. Sie und ihre Nachbarin müssen ausziehen, weil der Vermieter das Haus gekauft hat, um selber darin wohnen zu können. Dein Link sagt nichts aus für Naddels Fall.
meerlis
meerlis | 24.02.2011
8 Antwort
hm,das mit dem eigenbedarf iss so eine sache
lies das hier mal ist ganz aktuell http://www.news.de/gesellschaft/855077228/kein-eigenbedarf-ohne-alternative/1/
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.02.2011
7 Antwort
...
Auf Umzugskosten könntest du ihn höchstens verklagen, wenn er dich getäuscht hat und deine Wohnung weitervermietet, weil er dich eigentlich nur loswerden wollte.
meerlis
meerlis | 24.02.2011
6 Antwort
...
Wer sagt dir, daß sie dort wohnen bleiben darf? Manchmal stellen sich Mieter quer. Hat sie ein Kind? Dann bekommt man als Vermieter nicht so schnell jemanden raus, wenn dieser noch keine Wohnung gefunden hat, weil sich z.B. noch keine Wohnung in der Nähe des Kindergartens/der Schule gefunden hat. Wenn der neue Eigentümer selber das Haus bewohnen möchte, kann ich mir nicht vorstellen, daß er ihr freiwillig eine verlängerte Frist gesetzt hat. Wie dem auch sei, du hast ja jetzt eine neue Wohnung und den Ärger hinter dir. Aber es ist natürlich immer sehr schade, wenn Mieter raus müssen wegen Eigenbedarf, schließlich kostet ein Umzug immer Nerven und Geld.
meerlis
meerlis | 24.02.2011
5 Antwort
wieso die umzugskosten einklagen?
ihr hättet es doch der nachbarin gleichtun können und die sache ebenfalls aussitzen können.es ist nunmal so, dass man einen mieter sehr schwer aus der wohnung bekommt, ob die frist rechtmäßig war, kann ich euch nicht sagenaber ihr seid ja darauf eingegangen.dh ihr habt nichts unternommen und jetzt wollt ihr auf schadensersatz klagen?????sorry aber das ist quatsch, spar die lieber das geld, das ein anwalt verlangen würde.
Lia23
Lia23 | 24.02.2011
4 Antwort
ne
da haste keine chance! is ja wie gesagt deren problem, bzw problem des neues besitzers wenn die das dulden! mit euch hat das ja nichts zu tun... is quasi einfach euer pech, dass ihr der kündigung folge geleistet habt! ich kenn mich da aus, da wir selbst gerade ein bereits vermietetes haus gekauft haben und den mietern in den nächsten zwei jahren wegen eigenbedarf kündigen müssen!
Jennalein
Jennalein | 24.02.2011
3 Antwort
...
es geht ja darum das die unter mir auch eine kündigung hatten...und jetzt wo die frist aubläuft einfach bleiben dürfen....kann ich denn dann nicht einmal auf meine umzugskosten verklagen ??? is finde das alles einfach nicht gerecht
Naddel91
Naddel91 | 24.02.2011
2 Antwort
mh
wie willste da denn vorgehen?? is doch sache des vermieters wenn er der mieterin unter euch eine längere frist gibt! das er euch wegen eigenbedarf kündigt ist rechtens, was er mit dern anderen wohnungen macht ist ja seine sache...
Jennalein
Jennalein | 24.02.2011
1 Antwort
Na die sitzt das wohl aus
Einen Mieter bekommt man ganz schlecht aus der Wohnung geschmissen wenn sie nicht "freiwillig" ausziehen. Das geht bis zu einer Räumungsklage und selbst dann mussten manche aus ihren Wohnungen "getragen" werden
Kesaya
Kesaya | 24.02.2011

ERFAHRE MEHR:

Kündigung Wohnung wegen Eigenbedarf
20.04.2010 | 9 Antworten
kündigung bei eigenbedarf
27.04.2009 | 6 Antworten
kündigung wegen eigenbedarf
28.08.2007 | 10 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading