Hilfe, wie komme ich aus dem Mietvertrag?

lillyfee08
lillyfee08
30.12.2010 | 9 Antworten
Guten Abend, ich habe ein Problem.
Ich habe eine Wohnung in Berlin angemietet.
Dies gielt im Rahmen einer Hammer Wohnung, wo ich Einzug war die Wohnung renovierungsbedürftig und ich habe einen Obi Gutschein im wert von 500 euro bekommen für die renovierung.
Nun zu meinem Problem, ich habe für drei Jahre einen Mietnachlass von 150, 00 Euro.
meine miete kostet statt 680 euro für 3 jahre nur 530 euro.
ABER: ich habe mich darauf verpflichtet 3 jahre hier zu wohen, ich komme vorher nicht aus dem vertrag raus!
nun haben mein parnter und ich uns getrennt, er ist ausgezogen(steht aber trotzdem auch noch mit im vertrag drin weil er auch nicht rauskommt da mein einkommen zu niedrig ist), ich bin alleinerziehend und azubi im ersten lehrjahr. mir ist es nicht möglich die miete zu zahlen(selbst das arbeitsamt würde mir nichts zahlen da die miete ja bei 2 personen nur 444 euro betragen würde).. nun weiß ich nicht was ich machen soll..ich kann es mir wirklich nicht leisten.. wie komme ich hier bloß raus?
PS: ich könnte mir einen nachmieter suchen meinte meine gesellschaft mal, das habe och versucht, aber die müssten zu den gleichen konditionen hier einziehen, also noch die 2 über gebliebenen jahre die jetzt noch sind hier wohnen!
BITTE UM HILFE
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
puh ... entweder du findest nen Nachmieter
oder du gibst höhere Gewalt an ... Frag mal beim Mieterschutzbund nach, die sind kostenfrei in der Erstberatung
Solo-Mami
Solo-Mami | 31.12.2010
2 Antwort
Mein Tipp
geh mal zum Rechtsanwalt. Es gibt da ne Klausel wonach ein Vertrag nicht länger als 2 Jahre gehen darf. Ob das nur für bestimmte Verträge gilt oder nicht klärt er. In Deinem Fall solltest du einfach versuchen sofort zu kündigen. Die Sachlage schildern und / oder noch nen persönliches Gespräch vor Ort machen.. Manchmal ist es für Vermieter besser einen zahlungskräftigen Mieter zu haben als einer der nicht Zahlen kann.
Frany
Frany | 31.12.2010
3 Antwort
vertrag
hallo.man kommt aus dem mietvertrag so nicht raus, du brauchst einen nachmieter oder du suchst dir wenn es von der raumaufteilung möglich ist eine , die dir eine entsprechende miete bezahlt.das müßtest du bei der arge aber angeben. dein ex partner und du habt euch mit der unterschrift mit dem mietvertrag einverstanden erklärt.
nicos_mami
nicos_mami | 31.12.2010
4 Antwort
@nicos_mami
ist es nicht auch so wer im Mietvertrag drinne steht der muss auch mit Miete bezahlen?? Ich habe damals ein schreiben aufgesetzt wonach der Vermieter mich aus den Vertrag nehmen durfte. Da mein Ex mit unterschrieben hat. Das könnte sie doch probieren, oder?
Frany
Frany | 31.12.2010
5 Antwort
ich bin mir nihct sicher
aber ich bin der eminung wenn du nicht mehr in der gemeinschaft lebst in der die wohnung angemitet wurde dh dein freund hatt ja mit unterschrieben und das heisst ja das er noch " " mitbewohner ist und wenn das nihct mehr der fall ist ist ja eig der vertrag ungültig oder dehe ich das falsch .. im übrigen ist die renovierung einer wohnung auch im sinne des vermieters und nicht des mieters ihr habt schließlich auch die arbeit gemacht und das kostenlos nur das mit der mieltsekung wegen verpflichtung weiss ich leider wirklich nicht ob das rechtskräftig ist ... es gibt ein onlineanwalt der in sochen sachen kostenlos berät aber weiss grad nihct wie die seite ist musste mal googeln ... lg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.12.2010
6 Antwort
schreiben
@frany, ja der freund hätte ja auch nicht einfach ausziehen dürfen.das könnte sie probieren.
nicos_mami
nicos_mami | 31.12.2010
7 Antwort
Schau mal hier
http://www.mieterbund.de/mietvertrag.html Vielleicht bringt das was. Aber irgendwie befürchte ich das es nicht einfach wird für dich. Aber im grossen und ganzen sollte dein Ex-Partner erstmal schön brav mit Miete bezahlen und / oder dir nen Nachmieter beschaffen.
Frany
Frany | 31.12.2010
8 Antwort
... Teil I
also, Zeitmietverträge können bereits seit 2001 nur noch in bestimmten Fällen abgeschlossen werden: Der Vermieter will nach Ablauf der Mietzeit 1) die Wohnung für sich, seine Familienangehörigen oder zu seinem Haushalt gehörende Personen nutzen - oder 2) die Räume in zulässiger Weise beseitigen oder so wesentlich verändern oder instand setzen, dass die Maßnahmen durch eine Fortsetzung des Mietverhältnisses erheblich erschwert würden - oder 3) die Räume an einen/eine zur Dienstleistung Verpflichteten vermieten. Alle anderen Gründe oder keine Angabe von Gründen ist nicht möglich. Der Mietvertrag ist demnach ein unbefristeter Mietvertrag geworden. Dann gilt für dich die reguläre 3 monatige Kündigungsfrist. Wie Du geschrieben hast, ist dein Vermieter eine Gesellschaft. Also fällt Grund Nr. 1 auf alle Fälle weg und auch Nr. 3 sollte eigentlich nicht eintreten.
Plumps2010
Plumps2010 | 31.12.2010
9 Antwort
... Teil II
möglich wäre hier nur Punkt 2 ... Als Vermieter würde ich Deinen Ex-Partner auch nicht aus dem MV entlassen und auch für Dich ist es vorteilhaft. Auch dein Ex bleibt weiterhin MV-Partner und ihr tretet als Gesamtschuldner auf. Bedeutet, dass dein Vermieter auch von ihm die fehlende Miete verlangen kann. Ich selbst hatte auch einen Zeitmietvertrag unterschrieben, jedoch war Vertrag ausziehen sollen. Habe ihm dann kurz die Rechtslage dargelegt und er schaute in die Röhre.
Plumps2010
Plumps2010 | 31.12.2010

ERFAHRE MEHR:

Mietvertrag unterschrieben ..
04.08.2014 | 9 Antworten
Mietrecht- Kündigung Mietvertrag
23.09.2013 | 16 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading