An alle eigentumbesitzer

06072010
06072010
24.09.2010 | 25 Antworten
hallo mädels,
wir wollen in den nächsten jahren wollen mein mann und ich ein haus kaufen.
nun intressiert mich mal wie ihr das gemacht habt. man muss ja 30 % eigenkapital bei machen haben.

ein bausparvertrag wollen wir nicht habe, da man richtig dran gebunden ist. außerdem diese 1 % die man dann anzahlen muss, können auch wenn man das nicht erfüllt weg sein und in so einem fall ist es ja viel geld.

also wie habt ihr es gemacht?

(ich hoffe ich hab alles verständlich erklärt.)
danke für eure antworten im vorraus
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

25 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
habs nicht so ganz verstanden was du meinst,
also wir haben unser haus mit 15% Eigenkapital mitfinanziert. Es kommt auf die Bank an wieviel EK die voraussetzen. Wir haben verschieden Kredite und auch Bausparberträge. Wenn du jetzt schon dran denkst was mal ist wenn ihr nicht zahlen könnt braucht ihr gar nicht anzufangen. Vorteil beim Bausparvertrag sind die niedrigen Zinsen die ihr euch jetzt schon reserviert und wenn der mal angespart ist wird die monatliche Belastung für euch geringer .
britta881
britta881 | 24.09.2010
2 Antwort
.....
also ich hab nen bausparvertrag und er is super....da gehen jeden monat 150€ rauf und ich krieg die volle staatliche förderung...100€ zuschuss pro jahr...haben oder nich haben..kann ihn jederzeit kündigen wenn ich will wenn das geld ggf für was anderes genutzt werden soll...aber das mach ich nich und lass ihn weiterlaufen bis er gebraucht wird für das wofür er gedacht is..sprich eigentum, seis nun ne wohnung oder ein haus..oder halt umbauarbeiten größere renovierungen etc pp... und bzgl. des EK kommt es auf die bank an wieviel die haben will und wieviel das haus kostet... wir werden uns in absehbarer zeit eins kaufen...maximalgrenze liegt bei uns bei 80000€...da werden wir dann soviel EK für aufwenden, dass wir den rest in maximal 5 jahren abbezahlt haben..ne 20jahre oder längerer kredit kommt für uns nich in frage...
gina87
gina87 | 24.09.2010
3 Antwort
...
ihr müsst ja auch schauen was ihr der bank an sicherheiten für nen kredit geben könnt....arbeit bzw regelm.einkommen, sonstige dinge als sicherheit usw..so lange ihr den kredit nich abbezahlt habt, gehört euch auch das haus nich..sprich die bank kann bei fehlenden zahlungen der kreditraten das haus dann verkaufen um den kredit abzulösen usw.. daher: je mehr eigenleistungen man erbringt sprich EK reinsteckt, desto geringer fällt nachher die kreditsumme aus zu euren gunsten....und anzahlen musste so oder so was...und wenn summe x sowieso nich da is, kann man die ganze sache eh knicken und muss warten bis es da is
gina87
gina87 | 24.09.2010
4 Antwort
@gina87
wo bekommt man bitte ein Haus für 80000€? Bei uns bekommst Du dafür noch nicht mal eine stark renovierungsbedürftige Eigentumswohnung , diese ist dann aber uralt und mann muss noch ewig viel Geld reinstecken. Zum EK. Es kommt auf verschiedene Faktoren an bei einem Darlehen für ein Kredit. Nicht nur das EK ist wichtig, sondern auch das Einkommen, bestehende Sicherheiten . Ohne EK sollte man auf keinen Fall Eigentum erwerben. Man darf auch nicht vergessen das einem noch genügend zum Leben bleibt. Ich persönlich halte von einem Bausparvertrag in Verbidung mit einer Finazierung nichts abschliesen......
coniectrix
coniectrix | 24.09.2010
5 Antwort
......
Den Bausparvertrag kann man dann bei der Neufinanzierung mit einbeziehen wenn er dann schon Zuteilungsreif ist.
coniectrix
coniectrix | 24.09.2010
6 Antwort
@coniectrix
Das hab ich gina auch schon gefragt, bei einem anderen Blogg und keine Antwort bekommen ;) Ist bei uns nicht anders. Für 80000 bekommst du zwei Garagen bei uns :P oder eine Einzimmerwohnung.
doobiedo
doobiedo | 24.09.2010
7 Antwort
@coniectrix
kommt drauf an wo man wohnt...die häuser die hier zum verkauf stehen sind auch meist unendlich teuer....das liegt aber nur daran, dass die verkäufer die dinger selber nich mehr finanzieren können und soviel verlangen, dass sie damit ihre eigenen schulden bei der bank abzahlen können und meist selber noch was dabei raushaben wollen...das funktioniert aber nich bei den häusern...die sind bei weitem nich ma ansatzweise soviel wert und die dinger werden auch nich gekauft für soviel geld...sieht man ja...die stehen schon jahrelang zum verkauf und nix tut sich... ich werd aber den teufel tun mir n haus was schon zig jahre alt is über 100000€ auszugeben...da kann ich ja selber für bauen...hier die häuser in der siedlung meiner eltern...zwischen 1940 und 1950 erbaut..120000€ und mehr!!! das is doch krank...elektrik von 1940 die zu erneuern kost mich schon fast 10scheine, dann sonst nix drin, altes dach alte fenster scheiß heizung etc..nee sorry dann kann ich auch selber bauen
gina87
gina87 | 24.09.2010
8 Antwort
@doobiedo
weiß ja nich obs wer gesehen hat...vor etwa 3-4 wochen kam bei dem schuldenheini auf rtl was hier aus meiner ecke bzw aus meinem wohnort...ich schau den ja sonst nich aber ich kannte die um die es da ging... wo der bruder n haus kaufte für 30tausend und es seiner schwester für 80tausend verkaufte.... heute stehts für 5000€ zum verkauf und das is noch zuviel...wer die sendung gesehen hat oder selber ma drin war, weiß warum....bestenfalls geschenkt..geld für die hütte auf keinen fall...und so is das bei allen häusern hier bzw bei fast allen..teilweise schon 100jahre alt aber über 100000€ für haben wollen...nee sorry...wundern brauch sich keiner das die nich verkauft werden...eben weils zu teuer is weit über wert und man dafür selber bauen kann... ggf verkauft ein angestellter bei uns sein haus in der siedlung meiner eltern weil ers allein nich tragen kann weil sich seine frau getrennt hat und er da alllein drin wohnt
gina87
gina87 | 24.09.2010
9 Antwort
...
der sagte von sich aus schon das er dafür "nur" 70-80tausend haben will, eben weil alles darüber mehr als unrealistisch is...und dem is auch so....
gina87
gina87 | 24.09.2010
10 Antwort
@gina87
Darf ich fragen aus welcher Ecke du kommst. Wäre interessant zum Bundesländerpreisvergleich :D Wir sind aus Bayern/München. Weil sogar Bauen kostet weit mehr als 80000, zumindest bei uns. Allein ein Grundstück kostet hier von 150000 aufwärts und die wären irgendwo in der Pampa. Also kann man da auch wiederurm mit gut ?? 250000 rechnen... Obwohl ich rein aus Neugier mal bei Sachsen geschaut habe, da gibt es tatsächlich Grundstücke für 30000Euro knapp 1000qm. Bei uns kostet das viiiiiel mehr... Aber wir haben hier auch wenige Häuser, die Bruchbuden sind zum Verkauf... :-/ Würde auch nicht so einfach durchgehen hier...
doobiedo
doobiedo | 24.09.2010
11 Antwort
@gina87
also du sagtest doch gerade häuser für 130.000 oder so wären krank zu kaufen. ich muss dazu sagen, soviel kosten bei uns häuser auch, allerdings haben die dann meist schon neue elektik etc pp- allerdings habe ich auch das glöück, dass mein vater mit wasserleitungen etc. gelernt hat und auch eletriker. also selbst wenn ich so ein haus hätte, würde es für mkich dann noch mal ne nummer billiger aussehen. nur mein problem ist, da wo wir wohnen will ich wohnen bleiben und ich denke in den nächsten jahren werden die immobelienpreise wieder steigen. es wäre nur intressant zu wissen ob irgendjemand auch ein haus gekauft hat mit null eigen kapital. mein mann hat einen festen job, was als sicherheit dienen kann/wird. nur bei einem bausparvertrag, wenn wir den jetzt machen sind wir auf 5-10 jahren festgelegt. und was ist wenn wir in 2 jahren unserer traumhaus finden??? dann kommen wir nicht an das geld dran, auch jeder unserer bekannten die ein haus haben oder hatten reden uns
06072010
06072010 | 24.09.2010
12 Antwort
@gina87
Davon ab jetzt noch einen bausparvertrag zu machen. Meinen habe ich letztes jahr gekündigt, für die koution unserer wohnung und renovierung.
06072010
06072010 | 24.09.2010
13 Antwort
@06072010
Wenn ihr eine Vollfinanzierung machen wollt, wendet euch an Volksbanken nicht an die großen Ketten. Die sind Humaner haben wir uns sagen lassen. Vollfinanzierung ist schon möglich , aber du wirst mit höheren Zinsen rechnen müssen. :( Notar, Makler und co musst du aus eigener Tasche zahlen.
doobiedo
doobiedo | 24.09.2010
14 Antwort
@doobiedo
Ja das ist mir klar ;) nur was ist halt wenn man das traumhaus findet nur es nicht kaufen kann weil man so gebunden ist. dachte es hätte vielleicht jemand hier eine vollfinanzierung gemacht. trotzdem danke ;)
06072010
06072010 | 24.09.2010
15 Antwort
@06072010
Aber wenn ihr wisst, dass ihr ein Haus kaufen möchtet, dann fangt doch schon mal an zu sparen. Es müssen ja nicht 30% sein. Weniger ist auch möglich. Und dann habt ihr schon einen größerern Spielraum. Ich würde an deiner Stelle a) Jetzt immer wieder mal was zurücklegen und b) viele Banken abklappern und mich erkundigen. In welcher hinsicht gebunden?
doobiedo
doobiedo | 24.09.2010
16 Antwort
@doobiedo
den ersten termin bei der bank haben wir am dienstag. also so machen wir das auch also bank nach bank abklappern. mein schwager hat es auch so gemacht mit null eigenkapital, allerdings hat er auch reiche schwiegereltern, also weiß man auch nicht was die dazu getan haben. ;) was zurück legen tun wir jetzt schon. gebunden in dem fall. also: mein schwiegervater hatte bis vor 3 jahren auch noch ein haus. aber vor ablauf des bausparvertrags hat er das haus verkauft, da die kinder alle aus dem haus raus waren und es dann zu groß war. desweiteren kann er das nicht merh, sich um alles zu kümmern wenn was kaputt ist oder gemacht werden muss. sprich gartenarbeit etc. ja und weil er sein haus davor verkauft hat, hat er auch kein anspruch auf die 1 % bekommen, die er am anfang einzahlen musste. für uns ist einfach blöd, wir wollen uns nicht so binden lassen mit einem bausparvertrag. ich guck ja jetzt schon nach häsuern, und wenn da das perfekte bei ist und man kann es nicht kaufen
06072010
06072010 | 24.09.2010
17 Antwort
fortsetzung
Das ist ja dann doof. Wir wollen ja auch unbedingt hier in dem ort wohnen bleiben und nirgends anderes hin, weil wir uns hier einfach pudel wohl fühlen, wie wir es noch nie irgendwo getan haben. Vielleicht kommt es für uns auch in frage mal ein haus zu mieten. Je nach dem,
06072010
06072010 | 24.09.2010
18 Antwort
@06072010
Also den Bausparvertrag kannst du ja von der Laufzeit variieren. Und ihn auch nebenbei ja laufen lassen um dann einfach eine größere Summe deines Kredits auszugleichen :-/ So hat es uns eine Bank jedenfalls gesagt. Wenn ihr ein Haus kauft, wollt ihr, denke ich mal, mindestens fünf Jahre drin leben. Und in der Zeit könnt ihr ja in einen bausparvertrag nebenbei einzahlen. Das ist aber auch wieder abhängig, wie ihr den Kreditvertrag ausarbeitet mit der Bank. Es gibt ja auch Kreditarten, bei denen du nicht einfach so was nebenbei oder nur bis zu einer bestimmten Summe im Jahr einzahlen kannst. Von den Nebenpunkten hängt aber auch der Zinssatz ab... Da es so variabel ist mit Zins, Laufdauer ect pp, wird dir die Bank mehr Infos geben als jeder andere hier :D Ich wünsch euch jedenfalls viel Erfolg bei eurer Planung. Unsere hieb- und stichfeste Planung beginnt wohl anfang nächsten Jahres. Bin auch schon sehr gespannt, wie wir uns nun bis dahin entscheiden...
doobiedo
doobiedo | 24.09.2010
19 Antwort
@doobiedo
ich komm aus der prignitz aus der kreisstadt perleberg zwischen berlin und hamburg im land brandenburg.. hier kriegste schon gründstücke für 26tausend...oder auch häuser aufm land für 30-40tausend...nur die sind halt auch einfach zu teuer eben weil sies nich mehr wert sind... mindestens 60 jahre alt, teilweise ölheizung die einen auch unheimlich viel geld kostet, elektrik von anno knips die komplett erneuert werden müsste, dächer sind zu alt und/oder beschädigt, innen is allles zerfallen weils leer stand oder halt alte leute drin wohnen usw usw...wenn ich den kaufpreis plus die ganzen instandsetzungen etc pp zusammenrechne komme ich mindestens aufs doppelte wenn nich sogar noch mehr... ich brauch bloß ma die immobilienseiten für die region hier anschauen ey da wird einem schlecht....alte villen von 1902 teilweise..riesengroß stehen zog jahre leer nix dran gemacht alles zerfallen über 200tausend euro... die alte offiziersvillla hier im stadtinneren..bj 1902 450tausend!!!!
gina87
gina87 | 25.09.2010
20 Antwort
...
das is fernab jeglicher realität...und aufm land is ja gut und schön aber bringt mir nix wenn de da nich ma vernünftige internet anschlüsse hast...hier gibts ecken da gibts kein dsl..da musste dir hinten aufm hof ne klärgrube bauen lassen weil die nich ans öffentl. abwasser angeschlossen sind usw usw...kost ein haufen geld... oder hier ein haus in perleberg am stadtrand...gib ma bei google immobilien perleberg idyllisches kleinod ein...sone hütte für 160tausend is doch krank...sorry da such ich mir ne gute baufirma und bau mein haus alleine echt... klar die häuser in der siedlung meiner eltern sind beliebt und schnell weg, aber meist an leute von außerhalb meist ausm westen die die preise gewohnt sind..aber 120tausend für ein 60jahre altes haus wo nix dran gemacht is? nee sorry...soviel steck ich ja mindestens noch rein bzgl. instandsetzungen usw...womit ich wieder bei beim doppelten bin zzgl. notar ggf auch courtage noch mehr...
gina87
gina87 | 25.09.2010

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading