Ich bin fix und fertig: -( vermieterin droht)

mixi24
mixi24
21.10.2009 | 13 Antworten
Hallo Ihr lieben!

Hab ja vor einiger Zeit mal erwähnt das meine Leistung vom Jobcenter vorläufig eingestellt wurde, für Septenmber habe ich noch Leistrung bekommen aber für Oktober nicht. Ich habe einen Anwalt eingesschaltet der sich jetzt um diese Sache kümmert. Er hat eine Einstweilige Anordnung gestellt und ich warte jetzt seit 2 Wochen auf Antwort. Ich konnte also diesen Monat keine Miete zahlen nur Nebenkosten, heute rief mich meine Vermieterin an und machte mich völlig zur Schnecke, was mir denn einfällt keine Miete zu zahlen. Ich habe ihr die ganze Situatuion geschildert aber das war ihr völlig egal. Ich habe sie geafragt ob sie ein eine Mutter mit ihrem Säugling auf die Straße setzten will und sie meinte sie hätte da absolut keine Probleme mit. Sie hätte das Inkasso schon angeschrieben und sie würde ein Gerichtliches Mahnverfahren einleiten. Hallo? Sie hat immer die Miete bekommen und ich habe ihr gesagt sobald das Jobcenter wieder zahlt dann bekommt sie ausstehende Miete. Sie hat mich überhaupt nicht reden lassen, hat mich die ganze Zeit nur angeschrien. Ich kann doch nichts dafür das ich im moment Probleme mit dem Jobcenter habe. Kann sie mich denn einfach so auf die Straße setzten? Ich bin mit dem nerven am Ende, erst der ganze scheiß mit dem Jobcenter und jetzt auch noch die Vermieterin. Weiß nicht was ich machen soll. Hat jemand einen Rat für mich?

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten

[ Antworten von alt nach neu sortieren ]
13 Antwort
Danke
danke für eure lieben Antworten, ich weiß ich hätte die Vermieterin anrufen müssen aber ich habe gedacht das der Anwalt die sache so schnell regelt das sie nicht lange auf die miete warten musste. Ich wusste aber von vornerein das mit ihr nicht gut Kirschen essen ist, ganz erhrlich ich habe mich nicht so getraut, weil ich wusste wie sie reagieren würde wenn sie ihre miete später bekommt. Das Mehrfamileienhaus steht mitlerweile in einer Zwangsversteigerung, ich denke mal das ihr das so alles über den Kopf wächst. Aber es ist doch noch lange kein grund mir so zu drohen:-( Meine leistung wurde eingestellt weil ich angeblich in einer eheähnlichen gemeinschaft wohne, was aber totaler schwachsinn ist. Ich habe einen Freund ja aber der übernachtet ab und zu mal hier. Mittlerweile nicht mehr weil mir das Jobcenter so viele Schwierigkeiten gemacht hat. Hoffe das mein Anwalt das alles schnell bald regeln kann.
mixi24
mixi24 | 21.10.2009
12 Antwort
warum
hast du ärger mit dem Jobcenter, die strechen die ja nicht einfach so die leistungen, bist du irgendwelchen forderungen nicht nachgekommen?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.10.2009
11 Antwort
Du hättest besser klüger gehandelt
und mit ihr geredet BEVOR du die Miete nicht zahlen konntest....du hast sie übergangen und vor vollendete Tatsachen gestellt...das kommt nicht gut an Naja ich hoffe für dich das sie das nicht wahrmacht und dir eine Chance gibt LG
Maxi2506
Maxi2506 | 21.10.2009
10 Antwort
fortsetzung ;-)
Per Einschreiben zur Vermieterin! Durch den Anwalt und das Einschreiben , wird Deine Vermieterin ganz schnell Kleinlaut! Denn Momentan ist sie gar nicht in der Position Dir so zu drohen!!! LG Tracy
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.10.2009
9 Antwort
Vermieterin droht
Ok es natürlich ärgerlich für die Vermieterin, das sie keine Miete erhalten hat. Doch du kannst da nix dafür du fechtest die Sache ja schon an.. Also jedenfalls ich würds an deiner Stelle nochmal Schriftlich an die Vermieterin schicken. Lese Dir nochmal den Mietvertrag durch.. Du hast sicherlich Kaution bezahlt, oder? Sie darf dich mir Säugling nicht rausschmeissen!! Auf jedenfall würde ich mir nach so einer Notlage nachdem alles wieder in ordnung kommt sofort ne andere Wohnung suchen mit netteren Vermieter! Das ist von deiner Vermieterin eine Frechheit
fati77
fati77 | 21.10.2009
8 Antwort
Nein!!
Das kann und darf sie gar nicht! Es sei denn Du hast öfter unregelmäßig gezahlt, mietrückstände usw sind öfter vorgekommen ! Wenn dem nicht so ist, kann sie Dich nicht einfach auf die Straße setzen! Wenn sie gleich ein Inkassobüro kontaktiert hat, dauert das ja auch erst mal eh die in die gänge kommen! Auch ein Gerichtliches Mahnverfahren dauert seine Zeit! Da du aber ein Teilbetrag eingezahlt hast und nur diese eine Miete offen hast, hat sie gar keine Erfolgsaussicht! Das sind einfach nur beschissene Drohungen! So! Sollte sich das mit Deinem Amt nicht so schnell klären, also auch die nächste Miete ausbleiben! Mußt Du das schnellstens also gleich beim Anwalt melden! Die zweite-bessere Möglichkeit ist, Dein Anwalt erzwingt die schriftliche Bestätigung das Arbeitsamtes über die Neubearbeitung, dem laufenden Prozess! Dieses Schreiben, per....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.10.2009
7 Antwort
.....
Mach Dir erstmal keine Sorgen. Deine Vermieterin kann Dich nicht so schnell bzw einfach auf die Straße setzen, da Du regelmäßig Deine Miete gezahlt hast. Und zum zweiten kann Sie so schnell kein Inkassobüro einschalte. Das geht erst, wenn du mehrere Monate keine Miete gezahlt hast. Deine Mieterin will Dich einfach nur fertig machen. Hatte das gleiche vor 3 Jahren auch und die Wohnungsbaugenossenschaft hatte mir das gleiche angedroht aber hatte null Chancen, weil ich regelmäßig Miete gezahlt hatte. Also keine Panik. Die kann so schnell nichts machen.Außerdem hast Du ein Kleinkind. Kopf hoch das regelt sich alles wieder.
Sweetsly
Sweetsly | 21.10.2009
6 Antwort
Lies
mal hier, vielleicht hilft es Dir bei Deinen Fragen: http://www.f-sb.de/service_ratgeber/faq/mietschulden.htm
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.10.2009
5 Antwort
also
soweit ich weiß kann eine fristlose kündigung ers wegen 3ausstehenden mieten ausgesprochen werden....allerdings wäre es cleverer gewesen deine vermieterin anzurufen und ihr das am ersten gleich zu sagen als einfach nur die nebenkosten zu überweisen und sozusagen still zu schweigen....das sie daher nun aufgebracht is ist ja klar...also das mit dem auf die straße setzen wegen einer miete geht soweit ich weiß erstmal nicht, nur wenn du nochmals nicht zahlst kanns eng werden
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.10.2009
4 Antwort
also
nach 2 ausstehenden mieten darf sie dir kündigen ziehst du nicht aus reicht sie das gerichtliche verfahren ein usw dan kommts zur zwangsräumung wieso griegst du den kein geld mehr von der arge?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.10.2009
3 Antwort
hast du deine vermieterin nicht im vorhinein infomiert
wenn ich schon länger wüsste das ich die miete nicht aufbringen kann würde ich einfach anrufen, ich denke dann hätte sie vllt auch nicht so reagiert.
stern89
stern89 | 21.10.2009
2 Antwort
ganz ruhig erst mal...
also sie muss ohnehin erst mal eine räumungsklage machen und die kann sie erst, wenn 2 monatsmieten fällig sind durchbringen. bis sie durch wäre, würden aber einige monate evtl. auch ein jahr ins land gehen. solltest du bis dato die miete bezahlt haben, muss sie die klage wieder zurücknehmen. sie könnte dich evtl. normal kündigen, aber da hätte sie eine 3 monatige kündigungsfrist. also lass dir keine angst machen, so einfach bekommt sie dich da nicht raus. ganz liebe grüße
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 21.10.2009
1 Antwort
hmmm
soweit ch weiß kann sie doch nicht so einfach auf die Strasse setzen. Ich gewerblichen Räumen geht das aber in deinem Falll nicht. Du kannst versuchen von der Arge oder einer Einrichtung wie Caritas unterstützung zu beantragen. Die helfen in solchen Situationen. Die schiessen das Geld vor und du kannst6 es in kleinen Raten abzahlen.
Bienchensumm
Bienchensumm | 21.10.2009

ERFAHRE MEHR:

Jugendamt droht mit Familiengericht
17.10.2013 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading