Kennt sich jemand mit Mietrecht aus?

DaturaS
DaturaS
13.07.2009 | 7 Antworten
Also ich bin am Explodieren!
Wir wohnen in einem Häuserblock und zahlen für unsere 3-Zimmer-Wohnung mehr Miete als meine Mutter für ein ganzes Haus! Gut so ist es nunmal, ne - wir schauen ja auch schon nach was anderem.
Aber was mich heute so aufregt:
Die Nachbarn von oben drüber sind ausgezogen.
Und nun haben wir seit 3 Wochen Krach ohne Ende, weil die irgendwie angefangen haben, jetzt die Wohnung zu sanieren .. die kloppen Fliesenwände raus und manchmal hört es sich an, als würden die einfach nur alles kurz und klein schlagen da oben.
Heute fingen sie kurz vor 8 Uhr an, in den Wänden rumzubohren - das hält bis jetzt noch an .. die machen das auch oft über Mittag, letzten haben die das Wasser einfach mal so abgestellt, etc.
Und es gab keinerlei Vorankündigungen. Ich weiß auch nicht, wie lange das noch so weiter gehen soll. Der Nachbar der Auszog hat mir erzählt, dass die unter uns auch am Ausziehen sind und es dann wohl gleich da weiter gehen wird.
Ich hab ne 6 Monate alte Tochter, die gerade nachts eh sehr schlecht schläft, um 6 Uhr muss ich mit ihr aufstehen .. Dafür wird sie dann tagsüber immer wieder müde und macht ein Nickerchen .. Nur seit dieser Krach ist, kommt sie dazu auch nicht mehr! Selbst wenn sie mal ne halbe Stunde allein spielt (was sie schon sehr schön kann), fängt sie sofort an zu schreien wie am Spieß wenn der Krach wieder los geht. Sie beruhigt sich nur, wenn ich bei ihr bleibe, sie im Arm halte oder ihr die Brust zum Nuckeln gebe ..
Kann man da denn irgendwas machen?
Ich bin inzwischen mit den Nerven echt am Ende. Ihre Spiel- und Schlafzeiten am Tage sind die einzigen Momente, in denen ich dazu komme, den Haushalt zu machen und unsere Büroarbeit zu erledigen.
Eigentlich hätte es doch wenigstens eine Vorankündigung seitens der Vermieter geben sollen oder? Ist das nicht ein Mietminderungsgrund?
Was kann ich nur tun?
Bin dankbar für jeden Ratschlag!
LG, Ilka
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
hi
soviel ich weiß haben die eine gewisse zeit und dann sollte ruhe sein! was du tun kannst sag ihnen sie sollen über mittag bleiben lassen weil du ein baby zuhause hast wo auch mal die ruhe braucht! würde das den vermieter auch sagen und halten die sich nicht an die mittagsruhe kannst du deine miete mindern.
Mischa87
Mischa87 | 13.07.2009
2 Antwort
ja
hallo mein mann sagt der es mietminderungsgrund ist!!!!!!! wenn es länger als ne woche ist...wissen nicht genau wie viel prozent aber du musst es versuchen...wenn es ne große gesellschaft ist machen sie es meinst gleich und bei nen kleinen mietter.... musst du dran bleiben...er hatte das auch mal und das mit dem wasser da würde ich mich fett beschweren die müssen ja min ne stunde vorher bescheid sagen...... und eigendlich müssen die das auch nur in der wohnung machen und nicht im ganzen haus abstellen was sind das für handwerker.....also erledige das gleich
Bianka19
Bianka19 | 13.07.2009
3 Antwort
Ich gebe Dir
den Rat, in den Mieterschutzbund einzutreten, kostet vielleicht 80 Euro im Jahr und ist in jeder Stadt vertreten. Dort wirst Du kompetent beraten von Anwälten, die Dir genau sagen, wie viel Du mindern kannst ect. Hat uns auch schon öfters geholfen.... Viel Glück
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.07.2009
4 Antwort
Auf jeden Fall würde ich mal
die Hausverwaltung/ den Vermieter deinen Unmut mitteilen. Und nachfragen, wie lange die Renovierungsmaßnahmen noch gehen, was wann genau gemacht wird, wann Beginn bzw. Ende während des Tages ist. Auch nach der Mittagspause würde ich fragen. Kannst du irgendwohin ausweichen? Vielleicht ausgedehnter Mittagsschlaf, auch für dich, bei deiner Mutter? Dann kannst du vielleicht den Haushalt/ Büro abends machen. Wasserabstellen muss, außer im Notfall, angekündigt werden. Stell dir mal vor, du würdest nicht stillen. Dann könntest du deinem hungrigen Kind noch nicht mal ein Fläschchen machen. Ansonsten würde ich mal beim Mieterschutzbund nachfragen. Wenn dir das ganze Spielchen noch mal mit der Wohnung unter dir droht, lohnt es sich vielleicht wirklich beim Mieterschutzbund Mitglied zu werden. Bei akuten Sachen, z.B. Einzug darf auch in der Mittagspause Lärm gemacht werden. Ich weiß jetzt nicht wie das bei Renovierung mit Fremdfimen aussieht. Die würden dann fürs Nichtstun bezahlt
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 13.07.2009
5 Antwort
danke
schonmal für die Antworten... Es ist ne große Wohnungsbaugesellschaft, über die wir die Wohnung gemietet haben, ich werde gleich mal versuchen, die Vermieterin telefonisch zu erreichen - mal schauen, was die dazu zu sagen hat... Ausweichmöglichkeiten habe ich leider keine. Gehe immer mal mit der Kleinen raus spazieren, dass die wenigstens im Kinderwagen bisle Schlafen kann - aber in den letzten Tagen mag die auch nicht mehr so wirklich im KiWa liegen
DaturaS
DaturaS | 13.07.2009
6 Antwort
Also ich kann mir nicht vorstellen...
daß ihr da eine Handhabe habt solange die Ruhezeiten eingehalten werden. Das würde allerdings bedeuten daß es zwischen 12:00 und 15:00 keinen Lärm gibt. Wobei selbst das bei Bauarbeiten noch weniger sein kann. Anders sieht das möglicherweise mit der nicht vorhandenen Ankündigung aus. Da wäre evtl. was zu machen. Und ich wüsste auch nicht warum ein Handwerker nur eine Woche brauchen darf. Wir haben jetzt 3 Tage Krach gemacht mit Fliesen abschlagen. Heute wird der 4. Tag sein - Schlitze schlagen für Bad-Umbau. Danach kommen die Fliesenleger - Fliesenschneiden macht auch Lärm. Alles in allem dauert die Aktion gute 2 Wochen. Am Haus gegenüber wurde das Dach neu gemacht und die Fassade. Baubeginn war bereits Mitte Mai. Fertigstellung Ende Juni. Und so lange war jeden Morgen ab ca. 6 Uhr Lärm, den ganzen Tag außer über Mittag eine Stunde. Ach und was das Wasser abstellen betrifft. Nicht jede Wohnung in jedem Haus ist einzeln abzusperren. Aber eine Vorankündigung ist hier eigentlich Pflicht
Aziraphale
Aziraphale | 13.07.2009
7 Antwort
naja...
die Vermieterin meinte, das würde die Woche noch so gehen und es läge in den Händen der Baufirma, wann die was machen und ob die da vorher bescheid sagen... Und was dann in der Wohnung unten gemacht werden muss, dass könne sie erst sagen, wenn die ausgezogen sind . Hm, kann man wohl nicht mehr viel machen, oder? Wie ist das denn mit der Mietminderung?! Einfach nen Brief hin schreiben und einfordern?
DaturaS
DaturaS | 13.07.2009

ERFAHRE MEHR:

Hilfe vermietetes Haus wird verkauft.
02.06.2014 | 16 Antworten
Mietrecht- Kündigung Mietvertrag
23.09.2013 | 16 Antworten
38. ssw - kennt das jemand?
02.09.2013 | 4 Antworten
mietrecht
26.06.2013 | 12 Antworten
von oben nur getrampel
15.05.2011 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading