kündigung bei eigenbedarf

jessiunit
jessiunit
27.04.2009 | 6 Antworten
hallo

unser vermieter hat uns wegen eigenbadarf nach 9 monatiger mietzeit gekündigt. er ist in einem verein für haus und grundbesitz (sowas wie ietschutzbund für vermieter) dort wurde dann gesagt das er schadensersatz zahlen müsste. wir möchten aber in der wohnuung bleiben da sie für uns perfekt ist zentrumsnah groß usw.auserdem bin ich schwanger und entbinde bald. uns wurde mit einer räumunngsklage gedroht. aber eine kündigung ist nach so kurzer zeit gar nicht wirksamm. wir machen natürlich wiederruf. kann man uns irgendwie rausschmeißen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
Huhu
guckt mal hier, vielleicht ist ja was dabei http://www.internetratgeber-recht.de/MietrechtAllgemein/frameset.htm?http://www.internetratgeber-recht.de/MietrechtAllgemein/Kuendigung/ka1-2-05.htm
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.04.2009
5 Antwort
ja, müsste sogar im mietvertrag stehen
das wenn der vermieter eigenbedarf anmeldet müsst ihr raus... ihr habt aber trotzdem die kündigungsfrist von 3 monaten... mein vermieter hat beim unterschreiben auch extra auf den eigenbedarf hingewiesen... musst mal in deinem mietvertrag unter kündigungsfristen stehen.... ne chance da recht zu bekommen habt ihr allerdings nicht... die einzige möglichkeit die ihr habt ist das ihr vllt mit ihm sprecht und sagt das ihr so schnell keine andere wohnung findet, da ist es dann unter umständen möglich die kündigungsfrist nochmal um 3 monate zu verlängern... lg
AdrianundElias
AdrianundElias | 27.04.2009
4 Antwort
Kündigung
Er muss eine 3-monatige Kündigungsfrist einhalten und außerdem muss in der Kündigung drin stehen, wer in die Wohnung einziehen will. Wenn ihr die Wohnung behalten könntet, wäre es natürlich toll, nur wer einmal seinen Vermieter zum Feind hat, hat wohl kein angenehmes Wohnen mehr! Alles Gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.04.2009
3 Antwort
hallöchen
er muss schon einziehen, es darf nicht leer stehen, weiter vermieten oder sonstiges.er kann euch per klage da raus holen, aber die kosten gehen auf euch.ausser ihr habt beweisse, das der grund nur einen vorwand ist
harmony-chantal
harmony-chantal | 27.04.2009
2 Antwort
...
ja er will da selber einziehen. es ist aber nur ein vorgeschobender grund. er ist vor 10 mon. in sein heimatland zurück. und muss wieder her in die wohnung weil es dort mit der arbeit seines sohnes nicht geklappt hat
jessiunit
jessiunit | 27.04.2009
1 Antwort
Kündigung
wg. Eigenbedarf darf er kündigen, wenn er selbst da einziehen möchte. Wenn euch die whg gefällt wäre es natürlich super, wenn ihr drinnen bleiben könntet, auf der anderen Seite, wenn euch Recht gesprochen wird, also irgendein Gericht sagt, was er macht ist unwirksam und ihr dürft drinnen bleiben... dann glaube ich nicht, dass das Mietverhältnis das beste sein wird. Das wird auf ärger hinauslaufen...
shyleene
shyleene | 27.04.2009

ERFAHRE MEHR:

Kündigung nach elternzeit
31.05.2012 | 9 Antworten
Kündigung nach Elternzeit?
23.03.2011 | 5 Antworten
eigenbedarf
24.02.2011 | 11 Antworten
kindergarten kündigung
12.12.2010 | 8 Antworten
kündigung in elternzeit
19.10.2010 | 1 Antwort

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading