Brauche dringend eure Hilfe Bin echt am ende

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
08.04.2009 | 8 Antworten
also mein problem ist, dass mein Kiwa im Hausfluhr steht.. Na ja ist eig. nicht mein problem aber das meiner Mieter im haus.
Mein vermieter hat mir die Wohnung vermietet, da war meine maus schon unterwechs. Das wusste er auch. Und es war auch von anfangan klar, das der Kiwa im Fluhr stehen kann.

Jetzt hat der vermieter gewechselt und die mieter von ganz unten haben sich beschwert.. Dabei steht der wagen nicht im weg und man kann gut daran vorbeigehen.
Eine von den beiden meinte sie wäre fast darüber gefallen, selberschuld, wenn ich abends nicht das licht im Fluhr anmache oder?
und so klein ist der Wagen auch nicht, als dass man den einfach mal übersehen würde..
Nach langem hin und her muss ich den wagen jetzt in den keller stellen . Also da wo auch der müll lagert..

meine frage was kann ich tun, soll ich einfach ausziehen, oder wer hilft mir in solchen sachen weiter. DEr neue vermieter ist zwar nett, aber er sagt, er könne daran nichts machen, da die anderen mieter im recht sind. Aber bin ich das nicht auch?
na vielen dank das hilft mir nichts. ABer es ist doch unmöglich den Kiwa beim müll stehen zu lassen.

der knaller ist noch der, das diesschon mein Zweiter wagen ist, am ersten hat jemand das Verdeck abgerissen und das passiert nicht einfach im vorbeigehen

jetzt komme ich eben nach unten ist der Wagen weg. Haben die den eeinfach zum müll in den keller gestellt.

was soll ich tun bin echt am ende..

danek schschon mal und tut mir leid für den vielen Text..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
hi
sag mal wie gehen die den ab was ist den so schlimm wenn der im flur steht vorallem dürfen sie nicht einfach dein kinderwagen weg bringen ohne was zusagen oda sonst was ich würde die mal fragen was den ihr problem ist meistens ist es ja so bei andere regen sie sich auf aber wenn es dann bei den ist darf man blos nix sagen. ich würde mich mal beim mieter schutzbund informieren was die sagen was du machen kannst
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.04.2009
2 Antwort
also
bei uns is das zum glück kein problem. hab da mal was rausgesucht. is aber bissl viel zu lesen: Treppenhäuser sind ohne besondere Vereinbarung mitvermietet. Also darf man sie auch nutzen. Gerade diejenigen, die kleine Kinder haben, wissen das zu schätzen - und stellen im Flur mitunter ihren Kinderwagen ab, was verständlich ist: Sack, Pack und Kind in ein oberes Stockwerk zu expedieren, ist oft schon Arbeit genug, zumal dann, wenn es keinen Aufzug gibt. Das wiederum gefällt nicht allen Mitmietern, wie zahlreiche Gerichtsakten beweisen. "Ob der Mieter berechtigt ist, seinen Kinderwagen im Treppenhaus abzustellen, ergibt sich meist aus der dem Mietvertrag beiliegenden Hausordnung", heißt es dazu beim Deutschen Mieterbund , weil sie wesentliche Rechte und Pflichten einschränke und den Mieter unangemessen benachteilige. Wurde weder im Mietvertrag noch in der Hausordnung eine Regelung getroffen, so der DMB, "ist der Mieter grundsätzlich berechtigt, den Kinderwagen im Hausflur abzustellen". Dieser Ansicht folgte in einem Fall auch das Amtsgericht Charlottenburg, schränkte allerdings ein, sofern "eine Gefahr oder Beeinträchtigung für andere Benutzer" des Treppenhauses ausscheidet . In einem weiteren Fall in Hamburg war das Abstellen der Karre zwar per Hausordnung verboten. Das war jedoch nicht maßgeblich: "Ein formularmäßiges Verbot durch eine Klausel wie hier in der Hausordnung ist unwirksam" und war dem Amtsrichter zu pauschal. Es werde nicht differenziert, "ob und inwieweit ein Wohnungsmieter auf die Benutzung der Gemeinschaftsflächen angewiesen ist". In diesem Fall hatte der Vermieter das Abstellen der Karre allerdings sogar geduldet. Sicherheitsbedenken aber seien von dem Vermieter, der gegen das Abstellen des Wagens nun klagte, nicht schlüssig vorgetragen worden, zumindest ging daraus nicht hervor, dass "die Karre den Eingang tatsächlich versperrt oder auch nur behindert". Allerdings, so gaben die Hanseaten den Mietern mit auf den Weg, gelte auch bei einer Duldung durch den Hausbesitzer das Gebot der gegenseitigen Rücksichtnahme: "Hat der Vermieter dem Mieter die Duldung erteilt, eine Kinderkarre im Hausflur abzustellen, kann die Unterlassung erst bei Wegfall des Mieterinteresses oder bei Verletzung des Gebots der Rücksichtnahme verlangt werden" . Das Urteil nahm der Vermieter so nicht hin, denn dem Amtsrichter war in der schriftlichen Begründung ein Fehler unterlaufen. Das dann zuständige Landgericht Hamburg sah dies jedoch in der Sache selbst als nicht so gravierend an. Es wies die Beschwerde ab und bestätigte den Kollegen die Richtigkeit ihres Urteils: Der vertragsgemäße Gebrauch einer Wohnung umfasse "unter bestimmten Voraussetzungen auch das Abstellen eines Kinderwagens im Treppenhaus" . Anders entschied vor Jahren das Amtsgericht Charlottenburg. Der Mieter sei nicht berechtigt, einen "Kinderwagen auf dem Treppenpodest vor der Wohnung abzustellen, auch wenn eine Behinderung von Mitmietern oder Handwerkern ausgeschlossen ist". Grundsätzlich ende der Mietgebrauch an der Wohnungseingangstür und erstrecke "sich nicht auf sonstige Gebäudeteile außerhalb der Wohnräume, soweit nicht ausdrücklich eine darüber hinausgehende Nutzungsberechtigung" vereinbart worden sei. Bezüglich des Treppenhauses und der Flure zu den einzelnen Wohnungen hätten die Mieter "lediglich ein Durchgangsrecht, nicht aber das Recht, dort Gegenstände zu deponieren" - egal, ob andere davon behindert würden oder nicht. Doch war der Komfort für den Mieter in diesem Fall wohl auch etwas größer als üblich: Es gab einen Fahrstuhl und die Wohnung maß immerhin 150 Quadratmeter. Darüber hinaus meinte das Gericht, dass der vom Mieter angegebene Grund, mit der Karre im Treppenhaus eine Verschmutzung in seiner Wohnung vermeiden zu wollen, andererseits ebenso "für die Interessenlage des Vermieters" gelte, die Flure nicht verdrecken zu lassen . Fazit also, übrigens auch in einem Aufsatz der Zeitschrift "Das Grundeigentum": "Soweit erkennbar, wird das Recht des Mieters zum Abstellen von Kinderwagen im Hausflur grundsätzlich bejaht" - sofern der Platz dafür ausreicht.
sweetmama88
sweetmama88 | 08.04.2009
3 Antwort
...
vielleicht hilft dir das weiter: Kinderwagen im Mietshaus Beim Streit mit dem Vermieter oder den Mitmietern, ob der Kinderwagen auch im Treppenhaus oder im Eingangsbereich des Hauses abgestellt werden darf, haben Kinderwagenbesitzer meist gute Chancen. Enthält der Mietvertrag oder die Hausordnung keine konkrete "Kinderwagenregelung", darf der Mieter den Kinderwagen im Hausflur abstellen. Eine Ausnahme erkennen die Gerichte allenfalls dann an, wenn Mitmieter aufgrund des ungünstigen Zuschnitts des Hausflurs und des Treppenhauses durch den abgestellten Kinderwagen erheblich belästigt würden. Und selbst, wenn im Mietvertrag oder in der Hausordnung eine "Parkverbot" für Kinderwagen im Hausflur vereinbart ist, kann dieses Verbot unwirksam sein. Zum Beispiel dann, wenn niemand durch den abgestellten Kinderwagen behindert wird und / oder wenn der Mieter auf den Abstellplatz im Hausflur angewiesen ist, weil er / sie sonst den Kinderwagen mehrfach täglich einige Stockwerke hoch und wieder runter schleppen müßte.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.04.2009
4 Antwort
Hi erst mal Kopf hoch
schau mal im Mietvertrag und in der Hausordnung nach was da drin steht. Da ist das eigentlich drin geregelt. Also das ist auf jeden Fall kein Grund für eine fristlose Kündigung. Würd mich aber gegebenenfalls mal nach einer anderen Wohnung umschauen wenn du dich nicht mit deinen Nachbarn verstehst dann passiert sowas auch nicht mehr mit dem Wagen. Hast du damals eine Anzeige gemacht????
Steffi2911
Steffi2911 | 08.04.2009
5 Antwort
du darfst ihn stehen lassen! gibt sogar gesetze dafür!!
selbst wenn dein vermieter dagegen wäre, dürftest du ihn dort hinstellen.. gibt sogar mehrere gerichtsurteile.. hier: ein paar beispiele.. druck sie aus und zeig denen das.. fertig.. http://www.mieterbund.de/recht/mietrecht_aktuell/mietrecht_a-z/kinderwagen11.03.html http://www.internetratgeber-recht.de/MietrechtAllgemein/frameset.htm?http://www.internetratgeber-recht.de/MietrechtAllgemein/Wohnungsnutzung/nutzung_der_wohnung_2.htm http://www.immobilienscout24.de/de/umzug/mietertipps/vertrag/ratgdmbdl0148.jsp ich hatte nämlich auch das problem.. danach nicht mehr.. da können die machen was sie wollen. der DARF da stehen bleiben!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.04.2009
6 Antwort
ps:
wegen dem wegstellen.. mach einen zettel dran: mit den gesetzen und sag: das ist eigentum von dir. wer es widerrechtlich anfässt, macht sich strafbar! das ist nämlich DEINER und den darf kein unbefugter anfassen, wegräumen etc.. sag denen das allen..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.04.2009
7 Antwort
achso..
stell ihn da einfach wieder hin, nachdem du das ausgedruckt hast und vorgelegt hast und sag ihnen: wenns sie stört, sollen sie doch vor gericht gehen.. dir kanns egal sein, du bekommst sowieso recht.. fertig..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.04.2009
8 Antwort
ich nochmal..
hier noch was zum vorzeigen.. kommt direkt von anwälten bzw von einem amtsgericht http://www.rechtsanwalt-news.de/mietrecht/abstellen-eines-kinderwagen-im-hausflur-eines-mehrparteienhauses/ und hier direkt mietrecht: http://www.mieterbund.de/925.html
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.04.2009

ERFAHRE MEHR:

Brauche dringend euren Rat:-(
13.01.2016 | 10 Antworten
brauche dringend Hilfe. ..
12.06.2014 | 21 Antworten
brauche dringend rat
08.05.2014 | 26 Antworten
Brauche dringend Meinungen/Erfahrungen
12.03.2014 | 3 Antworten
Brauche Dringend Rat und Hilfe.!
08.09.2012 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading