Wohngeld

Debbie87
Debbie87
01.11.2008 | 16 Antworten
Hallihallo .. mal wieder eine Frage ..
ich hab gestern erfahren, das ich solange ich Mutterschaftsgeld bekomm keinen Anspruch auf ALG2 leistungen hab, die von der Arge ham mir aber im august gesagt das ich den Mietvertrag unterschreiben kann. Das ende vom lied ist, das mein Freund und ich jetzt schon seit 3 Monaten die Miete (485euro warm) aus eigener tasche bezahlen .. er ist noch in ausbildung und ich jetzt im Mutterschutz. Wenn wir die Miete abziehen liegen wir sogar noch unter den 351Euro die man vom Amt bekommen würde .. jetzt meine Frage: kann ich solang ich noch keine Alg 2 leistungen bekomm wohngeld beantragen? würde mir das zustehen? weil mein Mutterschaftsgeld noch bis Januar gezahlt wird, und wir echt finanzielle probleme bekommen:-(
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten (neue Antworten zuerst)

16 Antwort
bin
auch grad in elternzeit und wir bekommen wohngeld. klar kannst du es beantragen. würd ich an deiner stelle auch machen.
Zuckerpuffel
Zuckerpuffel | 02.11.2008
15 Antwort
AWO
ich noch mal. haste eigentlich schon dei Erstaustttung beantragt?? Geh doch mal zu AWO, und lass dich beraten, die sind auch dafür da, um schwangeren u.ä. zu Helfen. Wünsche dir viel Glück bei der Geburt
babytata22
babytata22 | 01.11.2008
14 Antwort
Arge
ich verstehe nicht, warum du von der ARGE kein Geld bekommst? Wenn euer Einkommen/Mutterschaftsgeld nicht ausreicht, steht euch das zu. Und ich denke mal, mit Harz 4 kommst erstmal besser über die Runden. Hast denn da überhaupt schon nen Antrag gestellt?? ... Du kannt auch bei der AWO nachfragen, manchmal machen die auch die Behördengänge mit Viel Glück
babytata22
babytata22 | 01.11.2008
13 Antwort
danke
dann werd ich am Montag gleich mal zum rathaus gehen und mich da erkundigen und nen antrag stellen, mehr wie das der auch abgelehnt wird kann mir ja gar nicht mehr passieren.
Debbie87
Debbie87 | 01.11.2008
12 Antwort
wohngeld musst du beim bürgeramt beantragen!
es gibt in der stadt oder gemeindee eine wohngeldstelle rathaus oder bürgeramt oder einwohnermeldeamt.viel glück
caranzo08
caranzo08 | 01.11.2008
11 Antwort
Wohngeld
beantragt man beim Wohnungsamt.
Milena08
Milena08 | 01.11.2008
10 Antwort
mir schwirrt der kopf
danke für eure antworten, und wo beantrag ich wohngeld? ist das auch bei der arge/ jobcenter? das ist alles komplettes neuland für mich... und jedes mal kommt was neues dazu oder dazwischen, das ich schon gar nicht mehr weiß wo mir der kopf steht...
Debbie87
Debbie87 | 01.11.2008
9 Antwort
Soweit ich weiß
müsst ihr sachen wie Wohngeld, BAB und was es noch so alles gibt zuerst beantragen, wenn von denen dann eine ablehnung kommt könnt ihr zur Arge gehen.
Milena08
Milena08 | 01.11.2008
8 Antwort
wohngeld
also bei mir wars damals so: ich hab wohngeld nachm muschu beanragt und auch bekommn dann hab ich vom kindergeldzuschlag bekommen und den beantragt da wir aber unter der einkommensgrenze liegen bekommen wir den zuschlag net aber in dem bescheid stand wir können hartz IV beantragen was ich auch getan hab das wurde berechnet und hartzIV ist meistens mehr als wohngeld meinte die von der arge wenn es mehr ist wird automatisch wohngeld eingestellt von der arge aus und wenns weniger sein sollte bleibt alles beim alten lg claudi
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.11.2008
7 Antwort
Hmm
wohngeld kannst du zusammen mit dem Kinderzuschlag beantragen. Das schließt aber ALG2 für ein Jahr aus.
Jamiedean2007
Jamiedean2007 | 01.11.2008
6 Antwort
Wohngeld
ich würde auch einfach beantragen... Haben uns da damals bei der Diakonie befragt die haben dann auch die ganzen formalitäten gemacht, vielleicht hast du ja auch so Beratungsstellen muss ja nicht die Diakonie sein. Die können dir dann auch eher die chancen sagen und was es dann nach sich zieht... hängt ja alles irgendwo wieder beisamem, zumindest ja meistens. denke aber schon das ihr gute chancen habt. da kommts auf den verdienst des mannes an, da braucht ihr eine verdienstbescheinigung, kindergeldbescheid, erziehungsgeldbescheid und dann kann es euch da schon ausgerechnet werden. m²der Wohnung, Miete, Nebenkosten das solltet ihr auch noch wissen.
paulea
paulea | 01.11.2008
5 Antwort
also alg2 und wohngeld kann man
nicht zusammen bekommen. Und alg2 steht dir schon zu, die müssen halt nur das mutterschaftsgeld anrechen, aber auch wohngeld kannst du beantragen das ist aber nicht so viel glaube der höchstsatz liegt irgendwie bei 200oder so.
Aliyah0510
Aliyah0510 | 01.11.2008
4 Antwort
wir zahlen unsere Miete auch aus eigener Tasche, sowas aber auch?!!!
.
caranzo08
caranzo08 | 01.11.2008
3 Antwort
...
alg 2 und wohngeld geht leider net zusammen:-( das hab ich bei google schon gefunden... aber ich bekomm ja noch kein alg2 deshalb frag ich ob ich die zeit bis zum alg2 mit wohngeld überbrücken kann... wo beantrag ich das eigentlich? ja mehr wie ablehnen können sies nicht, da hast du recht
Debbie87
Debbie87 | 01.11.2008
2 Antwort
wenn du kein
alg2 kriegst, musst du wohngeld kriegen. sonst könnt ihr ja gar nicht leben. würd da druck machen!
julchen819
julchen819 | 01.11.2008
1 Antwort
also
ich bin mir nicht 100%ig sicher aber soviel ich weiß kann man alg2 und wohngeld kombinieren. beantrag es doch einfach, mehr als ablehnen können sie es nicht! oder? lg tina
MizzT
MizzT | 01.11.2008

ERFAHRE MEHR:

Wohngeld alleinerziehend berufstätig
11.03.2014 | 13 Antworten
Uvg und Wohngeld fällt weg
12.03.2013 | 15 Antworten
Wohngeld! Katastrohe
03.07.2012 | 12 Antworten
Wohngeld für Alleinerziehende
18.03.2012 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading