HILFEEE! Umgangsrecht!

LadyInPink
LadyInPink
07.06.2009 | 9 Antworten
Hallo..
Ich habe gestern einen Brief bekommen vom Jugendamt hier in Wuppertal, das die Grossmutter meiner Töchter das Umgangsrecht einfordert.. Jetzt ist die Frage: Bin ich verpflichtet, ihr meine Kinder zu geben, wenn ich den Kontakt als negativ ansehe, bzw. die Auswirkungen bei den Kindern?
Dazu muss ich sagen: Mein Ex-Mann sitzt in ner JVA und die Kids sehn ihn vielleicht alle drei Monate einmal kurz (er is im zuen Vollzug)..
Meine Grosse hat innerhalb des halben Jahres, wo wir jetzt nicht mehr beim Kindesvater und keinerlei Kontakt mehr mit der Familie haben, sehr grosse Fortschritte im Kindergarten gemacht.. Das sagte man mir vor ca. zwei Wochen im Kindergarten, das sie Aufgaben übernimmt, die normalerweise schon für End-Vorschulkinder wären..

Hier mal das Schreiben:

Umgangskontakte
Sehr geehrte Frau X,
zunächst möchte ich mich vorstellen: mein Name ist Mxxxx Ax und ich bin der für ihren Wohnbezirk zuständige Sozialarbeiter beim Jugendamt der Stadt Wuppertal. Zu meinen Aufgaben gehört es unter anderem Kindern, Jugendlichen u. Eltern Hilfe in schwierigen Situationen anzubieten sowie auch an Regelungen zum Umgang mitzuwirken.
Von der Grossmutter ihrer Kinder wurde ich darauf aufmerksam gemacht, dass zur zeit keine Umgangskontakte zur Grossmutter stattfinden. Darüber würde ich gerne mit Ihnen sprechen und bitte sie mich zu den oben genannten Zeiten anzurufen, damit wir einen Termin vereinbaren können. Gerne können sie aber auch Montags zwischen 09h und 11h bei mir im Büro, Neumarktstrasse 40, vorbeikommen.
Mit freundlichem Gruss
i.A. A(x)


Es ist meiner Meinung nach alles negativ, wenn die hingehn und den Kontakt zu meinen Kindern pflegen..

MEINE FRAGE! WAS SOLL ICH NUR MACHEN?

dazu muss ich sagen: wir ziehn in knapp zwei monaten von wuppertal weg nach neuss (wo meine familie wohnt)
die einzige, mit der die kids kontakt haben wollen ist die grosse schwester, von meinem ex-mann, und deren kindern. das sagen sie mir eigentlich immer mal so zwischendurch.. problem nur: die oma wohnt da direkt in der nähe und ist sehr oft bei der tante von den beiden.. :(
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
sorgerecht
also das alleinige sorgerecht hat nichts zu tun das er weiter die kinder besuch und für sie sorg, es hat mehr zu tun das nur Du entscheidest da er jetzt sitzt ist in interesse der kinder sonnts bekommst sicher der ganze zeit besuch von der Jugendamt.also ich finde auch schlimm wenn nur aus rache oder so wird die ungangsrecht der vater enziehen, wenn die vater seine kinder lieb soll es weiter möglich sein das die kinder onhe beeinflusung ihn sehen können, und man darf nicht schlecht zu hause über der vater reden. Das schadet nur die kinder und... die mutter, weil später die kinder haben auch eigene meinung und wenn etwas nicht der wahrheit enspricht ist die ganze arbeit für die katz.Kinder sind dann genadenlose Richter.LG
Foki
Foki | 18.06.2009
8 Antwort
ich habe..
bereits mit den kids drüber gesprochen.. meine mögen diese oma nicht wirklich.. sondern mehr, meine mutter und meine verwandtschaft, da diese sich nicht nur zu feierlichkeiten sehen lässt und sich nur meldet, wenn irgendwas ist, oder sie was wollen.. sie haben mehr bezug zu meiner familie, wie zu irgendeiner andren.. ich bestrafe die kinder nicht.. die einzige person, mit der sie was zu tun haben wollen ist die grosse schwester meines ex.. das er einsitzt sind private gründe.. und ganz ehrlich: das ist kein grund ihm das sorgerecht zu entziehn.. ich weis, wies ist ohne vater aufzuwachsen.. das möchte ich meinen kindern ersparen.. da ich seit jetzt knapp nem jahr nen neuen lebenspartner habe und die dazugehörige "mutter" schon oma genannt wird, find ichs nicht weiter schlimm.. die kinder sagen auch zu der mutter meines ex nur ihren vornamen.. nicht oma..
LadyInPink
LadyInPink | 07.06.2009
7 Antwort
Umgang der Oma
Ich bin auch Oma eines 11jährigen Jungen. Wir lieben ihn über alles. Da unser Sohn und wir 600km von ihm entfernt wohnen, haben die Eltern vereinbart das er immer die ganzen Schulferien bei seinem Papa und uns sein kann. Ich arbeite als TM und kann gut bei der Betreuung helfen. Kinder brauchen Großeltern, sie haben mehr Zeit und Geduld als Eltern. Die Oma kann nichts dafür das der Vater im Knast ist. Warum willst du sie und das Kind bestrafen?
Ingrid-Mama
Ingrid-Mama | 07.06.2009
6 Antwort
Ich würde
mich mit nem Anwalt beraten, der kann in jedemfall weiterhelfen. Was ich überhaupt nicht verstehhe ist, dass ihr beide das Sorgerecht habt. Ich würd es ihm entziehen lassen und zwar so schnell wie möglich. Ich weiß ja nicht wieso er einsitzt, aber trotzdem oder grad auch aus dem Grund. Das er seine Kinder sehen kann, kannst du ja ruhig weiterhin zulasen, aber das jemand, der im Bau sitz auch über mein kind bestimmen könnte, das ginge mir wirklich zu weit. Man muß doch in erster Linie an das Wohl der Kinder denken. Sorry, dies solte kein Vorurteil oder Verurteilung sein für jemanden der einsitzt. war nur meine Meinung.
brumm
brumm | 07.06.2009
5 Antwort
Rechtsanwalt
werd ich morgen wieder einschalten.. Das alleinige Sorgerecht wollte ich NIE, weil ich mir gesagt habe, das er schließlich auch der Papa ist und ein Recht darauf hat, sich regelmässig um die Kinder zu bemühen und sogar ausserplanmässig unter vorheriger Absprache die Kinder abholen könne.. Was er dann in der Zeit mit den Kindern macht is mir relativ egal, solange er die weiblichen sozialen Kontakte runterschraubt.. Jetzt ist er jedoch in die JVA gekommen und seitdem bin ich mehr oder minder alleinerziehend, aber aufm Papier sind wir beide die Sorgeberechtigten.. Ich wollte das nie so machen, wie meine Eltern früher.. Ich will schon, das meine Kinder den Kontakt zu ihrem Papa haben.. Das ist ja auch gar kein Ding.. Das Problem is einfach nur, das sie nur Kontakt zu den Grosseltern hatten, wenn Feiertage oder Geburtstage waren.. Und wie wir da mit im selben Haus gelebt haben.. Sonst NIE!!! Sie hat sogar fast nen Jahr nicht den Gang zu mir nach Hause geschafft, um mal nach den Kindern zu fragen oder mal nen Kaffee zu trinken.. Immer die Sätze: Sie wäre viel unterwegs und hätte keine Zeit.. Irgendwann hab ichs aufgegeben.. Zu der Zeit war mein Ex schon im Bau, wie ich es aufgegeben habe..
LadyInPink
LadyInPink | 07.06.2009
4 Antwort
ungansrecht
Hast Du dann nicht die alleinige sorgerecht?Ich wurde mich zuerts bein eine juriste informieren und dann reagieren auf die schreibe und vielleicht sagen das die grossmutter keine gute einfluss ist für deine kinder, wenn das wirklich so ist , normaleweise sind grossis in so eine situation gut zu seine enkelkinder, ich weiss nicht, und wenn dann hart kommt verlangt das du immer dabei sein muss.Viel mut.
Foki
Foki | 07.06.2009
3 Antwort
Auch Großeltern können das Umgangsrecht
einklagen. Genau wie die Väter.
susepuse
susepuse | 07.06.2009
2 Antwort
Soweit ich weiß
gibt es das Umgangsrecht für Großeltern, welchen Eingeklagt werden kann. Du musst zu einem Termin um deine Seite zu erklären und alles weitere entscheidet das JA
kuckuck123
kuckuck123 | 07.06.2009
1 Antwort
hm
ich würde es der dame schildern das deine tochter große vortschritte im kindergarten gemacht hat und das nur weil sie seit langer zeit keinen kontakt zu ihrem vater und dessen familie hatte!
azisti
azisti | 07.06.2009

ERFAHRE MEHR:

Alleiniges Sorgerecht und Umgangsrecht
04.04.2017 | 4 Antworten
Umgangsrecht und Unterhalt.
19.01.2014 | 24 Antworten
Umgangsrecht, Vater psychisch Krank?!
03.04.2013 | 10 Antworten
Umgangsrecht, Umzug der Mutter mit Kind
04.03.2011 | 7 Antworten
Umgangsrecht wird gerichtlich geregelt
08.02.2011 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading