Unterhalt trotz verzichtung

Jetleg1
Jetleg1
24.05.2008 | 4 Antworten
Habe da mal eine Frage wenn ich mit meiner Ex eine vereinbarung mache das Sie auf das Unterhalt für unser Kind verzichtet, ob Sie dann immer noch später darauf anspruch hat. brauch schnelle antwort danke
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten (neue Antworten zuerst)

4 Antwort
hm des kann ich nicht verstehen
es ist doch dein kind wieso willst du ihm dann nicht das geben was ihm zu steht?? so eine überlegung überhaupt zu tun. dann mach ein spaarbuch und zahl es dort ein wenn sie es nicht will aber da hat dein kind dann später was
schnullerbacke2
schnullerbacke2 | 24.05.2008
3 Antwort
Hmmmmmm .....also man muß Unterhalt beantragen, genauso UHV
Macht unbedingt eine schriftliche Vereinbarung aus. Damit jeder etwas in der Hand hat, falls Unstimmigkeiten auftauchen Alles Weitere vielleicht beim JA besprechen ...oder zumindest mal anfragen LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 24.05.2008
2 Antwort
Kannst Du
glaube ich vergessen. Deine Ex hat kein Recht auf den Unterhalt für das Kind zu verzichten, weil das Geld ja nicht für sie´, sondern für das Kind bestimmt ist
Gabi66
Gabi66 | 24.05.2008
1 Antwort
wieso willst du
so etwas vereinbaren?der unterhalt ist doch fürs kind und nicht füe deine ex!verstehe ich nicht sowas...mein ex zahlt keinen cent unterhalt hat sich aber gerade einen neuen 5 er bmw geauft, da kann ich die wände hoch gehen!ich will das geld nciht für mich sondern für meinen zwerg!
sondscha
sondscha | 24.05.2008

ERFAHRE MEHR:

schwanger trotz unterleibschmerzen
30.03.2010 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading