Nächste Frage : )

Susi1982
Susi1982
18.10.2007 | 7 Antworten
Hm wie fang ich da an .. Also die Väter können doch auch 2 Monate Elternzeit nehmen, dann bekomme ich ja automatisch 14monate Elerngeld(67% meines nettoeinkommens). Wie ist das dann aber in den zwei Monaten wo mein Partner auch die Elternzeit nimmt?Bekomme ich dann mein volles Gehalt(ist ja noch 8 Wochen nach der Geburt meines Kindes) und mein Partner für diese 2 Moante die 67%?Würde es nämlich schon schön finden wenn er die Anfangszeit miterleben kann aber Geld braucht man ja leider heutzutage auch!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Fragen
Du kannst dich an eine Schangerbeschaftsberatung z. Bsp. von ProFamilia wenden und bekommst diese Fragen beantwortet. Ansonsten gibt es im Internet Seiten von unserem Staat auf denen du das wirklich handfest beantwortet bekommst. Hier bekommst du eher keine zureichenden Antworten. Aber: Du hättest Anspruch auf 12 Monate 67 % deines Nettoeinkommens, nimmt der Daddy Elternzeit, hat er für diese Zeit Anspruch auf 67% seines Nettoeinkommens. Arbeitest du in diesen zwei Monaten nicht, bekommst du auch kein Geld. Jeder darf trotz Elterngeld in dieser Zeit bis 30 h die Woche arbeiten, allerdings wird dabei eine Differenz ausgerechnet und der Verdienst mit dem Elterngeld verrechnet. In der Regel bleibt aber mehr hängen. Ich hoffe das hilft dir weiter.
blackbutterfly
blackbutterfly | 18.10.2007
2 Antwort
hallo nocj´hmal
du bekommst ja nicht 12 monate elternzeit! weil du ja 2 monate mutterschaftsgeld bekommen hast! ich habe auch nur 10 monate aber ich glaube wenn die väter 2 monate nehmen dann ´kannst du nicht nehmen! ich glaube entweder du oder dein mann oder?
mutter2ki
mutter2ki | 18.10.2007
3 Antwort
...........
Ich habe grade was in ner Zeitung darüber gefunden.Also wen es interessiert: Eine mögliche Variante, bei der Sie beide anfangs zu Hause bleiben können und die sogar finanziell attraktiv ist:Der Vater nimmt die ersten zwei Monate nach der Geburt Elernzeit.Dann haben Sie Ihr Nettogehalt aus der Mutterschutzfrist und dazu noch die 67% des Nettogehaltes vom Vater.
Susi1982
Susi1982 | 18.10.2007
4 Antwort
Elterngeld
Hi, mein Mann hat Erziehungszeit genommen, als ich noch Mutterschaftsgeld bekommen habe. Während des Mutterschutz bekommt man kein ja als Frau sowieso kein Elterngeld. Hat bei uns alles gut geklappt. Mein Mann hat 20Std./Woche gearbeitet und so die Anfangszeit miterlebt. Haben uns aber vorher bei Pro Familia beraten lassen und die haben das vorab schon mal durchgerechnet. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.10.2007
5 Antwort
.........
Danke Jana ich glaube ich muss mich da wirklich mal schlau machen gehen.
Susi1982
Susi1982 | 18.10.2007
6 Antwort
kurze Info
eigentlich bekommst du nur 10 Monate Elterngeld, weil die 2 Monate Mutterschaftsgeld angerechnet werden. Und ich denke du bekommst nur volles Gehalt wenn Du auch arbeiten gehst und dein menne zu Hause bleibt
sam1506
sam1506 | 18.10.2007
7 Antwort
Elterngeld für den Partner
Also es ist möglich dass der Vater die ersten beiden MOnate zu Hause bleibt und er seine 67 % prozent ELterngeld bekommt und du das Mutterschaftsgeld und den Arbeitgeberzuschuss. Du kannst aber nicht deine 12 Monate nach seinen nehmen. also er den 1. - 2. monat und du den 3. - 14. Monat, weil die beiden ersten monate für dich automatisch als verbruacht gelten da du da Lohnersatz erhälst! es würde gehen wenn dein Mann den 1. - 2. nimmt und du den 1.- 12. Monat, aber in den 1. und 2. monat wird bei dir kein Elterngeld gezahlt. Ich hoff ich konnts nen bisschen verständilich formulieren. Sehr spezielles gesetz =)
diehelfende
diehelfende | 20.10.2007

ERFAHRE MEHR:

Der nächste Schub
20.06.2013 | 3 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading