Muss ich für meinen Stiefsohn unterhalt zahlen?

Claudia20-04
Claudia20-04
16.10.2007 | 9 Antworten
mein Mann hat aus der vorigen beziehung ein Kind mit in die ehe gebracht (er lebt bei der Mutter) so nun bekamen wir vom Sozialamt (stelle für den Unterhaltsvorschuss) ein schreiben wo mein Mann aufgefordert wird nachweise zu bringen über seine Arbeitsbemühungen. wenn er das nicht bis zu einen bestimmten datum nicht nachweist geht es ans gericht.

die Sache ist die das er ab ende November in den Erziehungsurlaub geht.
da ich mehr chancen auf dem Arbeitsmarkt habe als er.

Muss ich dann für Julian Unterhalt zahlen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
nein!
also ich sag mal das du das nicht musst da er dein Stiefsohn ist
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.10.2007
2 Antwort
Unterhalt
ja, natürlich - es ist und bleibt sein sohn Und wenn die Mutter die Beistandschaft beantragt hat, dann muß er Nachweise liefern bis Sohnemann 18 Jahre alt ist LG
Solo-Mami
Solo-Mami | 16.10.2007
3 Antwort
Seine Schulden vor der Ehe,
bleiben seine Schulden in der Ehe! Keine Panik !Sein Minusstand wird nur steigen ! Wenn Du das Geld verdienst, ist das die bestet Lösung ! LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.10.2007
4 Antwort
Ergänzung
ER muß Unterhalt zahlen, DU nicht ... denke ich zumindest
Solo-Mami
Solo-Mami | 16.10.2007
5 Antwort
Danke
für eure schnellen Antworten. ich weiss nicht ob sie die Beischaft beantragt hat da sie ja eigendlich nicht möchte das mein Mann sich mit Julian beschäftigt. der Kleine Mann soll ja noch nicht mal wissen das Micha sein Papa ist. das tut mir sehr weh aber wir kämpfen um das umgangsrecht.
Claudia20-04
Claudia20-04 | 16.10.2007
6 Antwort
.........
ich versteh manche frauen nicht.. haben ein kind ..wollen das der papa zahlt ..aber die papas dürfen sich nicht mit den eigenen kindern beschäftigen ... warum gibts denn solche frauen ???? ... ok ..wenn es einen grund gibt ... wie gewalt ... dann versteh ich das ..aber nen mann nur als zahlendes objekt anzusehn..find ich unverschämt.. lg tina
Zoey
Zoey | 16.10.2007
7 Antwort
Hust...
Bei mir ist es umgedreht, aber genauso daneben ! LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.10.2007
8 Antwort
........
sorry.. wenn ich mich nun falsch ausgedrückt habe ... ich mein das egal wie rum.. man kann kein geld verlangen wenn man den kontakt nicht möchte .. wenn es dann wiederum so aussieht das von dem jeweiligen elternteil kein kontakt mehr gewünscht wird ..ist es wieder was anderes ... hm.. ob mich nu jemand versteht ??*grübel* lg tina
Zoey
Zoey | 16.10.2007
9 Antwort
alsoooooo
solange er arbeitet wird er runtergstuft auf ein SB von 670€, aber erziehungsgeld KG und Kindsunterhalt sind nicht anzurechnen beim Unterhalt, das JA versucht mit fiesen Tricks das Geld locker zu machen, obwohl nicht rechtens. Mal ne andere Frage: soll sie UVG holen ganz einfach und wenn sie mit jemanden zusammen wohnt hat sie keinen Anspruch mehr drauf, den geburtstermin solltet ihr dabei angeben damit sie das andere Kind berücksichtigen. dann solltet ihr darauf achten das es bis zur Gebrut begrenzt ist falls titel erwirkt wird, wird es nicht zeitlich begrenzt habt ihr ein Problem.
sunshinesamy
sunshinesamy | 12.03.2008

ERFAHRE MEHR:

Wie ist das mit dem unterhalt zahlen?
11.08.2014 | 11 Antworten
weniger unterhalt zahlen
15.03.2010 | 2 Antworten
vater weigert sich unterhalt zu zahlen
18.12.2009 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading