⎯ Wir lieben Familie ⎯

18 Jähriger Vater in der Ausbildung muss er Unterhalt zahlen?

Sarah|Knipprath
Sarah|Knipprath
03.04.2019 | 7 Antworten
Mein Freund 18 und ich 17 .

Hallo ich bin neu hier und habe eine Frage an euch .

Mekn Freund und ich habe seit dem 21.02.19 eine gemeinsame Tochter.

Mekn Freund ist im erst Lehrjahr und ich gehe nach den Ferien wieder zur Schule.

Jetzt besteht die frage muss mein Freund unterhalt zahlt er verdient Netto 298.16 € und ich kriege Sgb2, Elterngeldes und Kindergeld.

Weil und wurde gesagt das wir keine unterhaltsvorschuss beantragen können da mein Freund und ich zusammen sind ( ich möchte den unterhaltsvorschuss auch nicht beantragen ) und er muss ja auch eine gewissen Selbsterhaltung habe von seinem Ausbildung Geld jetzt die fragen muss er Unterhalt zahlen wenn ja wie viel .

Danke jetzt schon man für die Antworten

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Da ihr zusammen seid und dein Freund wenig verdient muss er zwar genauso wie du dafür sorgen das das Kind alles bekommt was es braucht, aber Unterhalt muss er nicht bezahlen Wohnt ihr zusammen? Wenn ja bleibt es bei dem geschriebenen Wenn nein, kommt es darauf an ob er noch zuhause wohnt oder nicht
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.04.2019
2 Antwort
Bei seinem "Einkommen" müsste er auch sonst keinen Unterhalt zahlen. Unterhaltsvorschuss entfällt allerdings ebenfalls, wenn ihr zusammen lebt. Sonst müsste er zahlen bzw, da er das nicht kann, das Geld irgendwann zurückzahlen .
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.04.2019
3 Antwort
Nein, aber Du bekommst - falls ihr nicht zusammen wohnt - Unterhaltsvorschuß. Und den solltest Du AUF JEDEN FALL beantragen, denn er steht Deiner Tochter zu. Es ist ihr gutes Recht. Das Geld ist FÜR SIE und nicht für DICH! Du verwaltest es nur in ihrem Namen. Das einfach abzulehnen wäre ihr gegenüber absolut unfair und falsch! Und wovon wollt ihr ansonsten leben? Ihr braucht JEDEN Cent! Da aus Mitleid zu Deinem Freund darauf verzichten zu wollen ist absolut verkehrt. Wohnt ihr zusammen, bekommst Du natürlich keinen UV. Dann müßt ihr aber trotzdem BEIDE für die Kleine aufkommen. Auch er muß für sie sorgen, sprich notwendige Dinge besorgen. Das bleibt nicht nur an Dir hängen. Auch er hat als Vater diese Verpflichtung.
babyemily1
babyemily1 | 03.04.2019
4 Antwort
Also mir wurde damals gesagt das ich keinen UV bekomme weil wir zusammen waren mit der Begründung das er ja ständig zu Besuch wäre und sich so ums Kind kümmern würde
Schnucki89
Schnucki89 | 03.04.2019
5 Antwort
wenn ihr zusammenlebt zahlt er naturalunterhalt, aber da er ja nichts verdient, kann er ja nicht zahlen. Eure Eltern müssen auch unterhalten, da ihr unter 25 seit und noch keine ferzige Ausbildung habt.
eniswiss
eniswiss | 04.04.2019
6 Antwort
Ihr teilt euch in Essen und Klamotten, hygieneprodukte usw rein für euer kind Somit ist der Unterhalt geleistet. Zusätzlich erhaltet ihr mit Sicherheit Aufstockung oder selbst Unterhalt von den Eltern Uvg würde da sowieso gegen gerechnet werden. Also mehr hättet ihr nicht
xxWillowXx
xxWillowXx | 05.04.2019
7 Antwort
Wenn ihr keinen gemeinsamen Haushalt habt steht dir Unterhaltsvorschuss zu, da ist egal ob ihr ein paar seit oder nicht. Grundsätzlich ist er natürlich verpflichtet Unterhalt zu zahlen da er aber weit unter Selbstbehalt liegt gibt es von ihm nichts. Wenn deine elternzeit vorbei ist, hast auch du wieder Anspruch auf Kindergeld für dich. Den Unterhaltsvorschuss willst du warum genau nicht beantragen? Dieses Geld ist ja für die kleine. Darauf solltest du nicht verzichten
Jacky220789
Jacky220789 | 06.04.2019

ERFAHRE MEHR:

Ausbildung unterbrechen?
19.02.2016 | 19 Antworten
ausbildung ü 30 und bafög
22.09.2014 | 7 Antworten
Ausbildung trotz Schwangerschaft
25.10.2013 | 10 Antworten
Überforderung durch Ausbildung
04.11.2012 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x