Ärger mit dem EX. Darf er das verbieten?

Caro87
Caro87
28.03.2016 | 10 Antworten
Hallo.

Mal kurz zur Vorgeschichte. Mein Ex brachte heute unseren Sohn wieder nach Hause. Er hat beim Papa noch Mittagsschlaf gemacht. Als er ihn brachte meinte er, dass der Kleine noch die Windel um hatte. Ich fragte ihn dann warum er die noch trägt und er ihm nach dem Schlafen nicht auf den Topf gesetzt hat. Denn tagsüber ist er trocken. Da wurde mein Ex mir gegenüber gleich wieder aggressiv, beleidigte mich und wurde laut. Daraufhin hat sich mein neuer Partner zu Wort gemeldet. Mein Ex drohte ihm dann ihm "eine reinzuhauen".

Kurz darauf schrieb mein Ex per WhatsApp Drohungen. Dann meinte er dass er morgen in der Kita anrufen wird um nachzufragen wer alles berechtigt ist unseren Sohn abzuholen. Und er will verbieten dass mein Freund ihn abholen darf. Im Moment ist er noch nicht eingetragen ihn abzuholen aber eigentlich hatte ich vor, das eintragen zu lassen. Wir haben beide das Sorgerecht. Darf er das also verbieten?

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
@Marie2016 ähm.... was wollen uns diese Worte sagen? Und wie helfen sie der TE?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.06.2016
9 Antwort
www.google.de
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 06.06.2016
8 Antwort
Nein, er kann es natürlich nicht verbieten geschweige denn deine Abholgenehmigung aufheben. Auch wenn ihr das gemeinsame Sorgerecht habt. Ebendso kannst du seinen "Abholdienst" nicht aufheben, wenn er ebenso wie du Vollmachten ausstellt ... das geht beiderseits nur, wenn nachweislich das Kindeswohl dauerhaft gefährdet ist. Du hast deinen Partner angegeben ... das fällt unter Alltagssorge. Hier noch etwas zum nachlesen zum Thema: https://openjur.de/u/31927.html
Solo-Mami
Solo-Mami | 29.03.2016
7 Antwort
Hallo. Also ich denke ihr dürft beide gleich entscheiden wer eurer Kind abholen darf aus dem Kiga. Und das ist ja auch gut so. Ich finde jedenfalls , nur mal um die andere Seite zu sehen, es wäre ja auch nicht gerecht wenn dein Ex seine neue Freundin da einfach eintragen lässt und sie euer Kind abholt ohne das Du davon weisst oder ? Ich weiss natürlich nicht wie bei euch die Situation ist usw und schade das wegen sich einer Kleinigkeit eigentlich so ein Streit entsteht und ich verstehe dass du dich ärgerst. Auf der anderen Seite würde ich aber auch nicht mögen wenn zB die neue meines Ex mich anspricht wegen Toilettengängen meines Kindes. Verstehst du was ich meine ? Vielleicht nochmal in ruhe mit deinem Ex sprechen, aber auch nur ihr 2. Würde ich vorschlagen. Dann kannst du ja ansprechen dass du vor hast deinen freund auch im Kindergarten eintragen zu lassen usw, aber das natürlich mit ihm absprichst. Vielleicht nimmt das dann die Spannung etwas. Frohe Ostern trotzdem; )
MichiEla1985
MichiEla1985 | 28.03.2016
6 Antwort
= geteiltes Sorgerecht...
130608
130608 | 28.03.2016
5 Antwort
das Verhalten des Kindsvaters ist echt unterste Schublade ...allerdings frage ich mich , warum zwischen Erwachsenen eine Diskussion wegen einer Windel so eskaliert... informiere Dich doch mal auf dem Amt , wenn geteiltest Sorgerecht ist , ob er da mitentscheiden darf / kann , dann weißt Du es sicher...
130608
130608 | 28.03.2016
4 Antwort
hallo, ich bin auch geschieden und mein ex hatte zeiten wo er nicht sehr umgänglich war ja er kann deinem Freund verbieten dass Kind abzuholen da er ebenfalls sorgeberechtigt ist. die Erzieherinnen dürfen ihm dann das Kind nicht mehr mitgeben. ich würde aber da erstmal abwarten ob er tatsächlich anruft dann kannst ihn in ein 2 -3 wochen einfach eintragen lassen und er bekommt es wahrscheinlich gar nicht mit. sollte er aber die sperre angeben solltest dich mit dem jugendamt in verbindung setzen wenn es so ist, dass du daraugf angewiesen bist dass dein freund dein Kind abholt.
Sabi77
Sabi77 | 28.03.2016
3 Antwort
Na, der Knabe ist ja eine Widerling! Gut dass Du den los bist!!! Wenn die Eltern vorliegt. http://www.buendnis-kinderschutz-mv.de/cms/upload/Publikationen/Buendnis_aktuell/27_Buendnis_aktuell-Kita-Abholung1.pdf Ganz offensichtlich darf er das grundsätzlich tun. Das heißt für Dich: Schnellstmöglich zum Jugendamt und klären lassen. Denn er hat ja keinen tatsächlichen Grund für seine Handlungsweise. Er ist sauer und beleidigt, aber das hat mit dem Abholen aus der Kita erstmal wenig zu tun. Vielleicht hilft ein gemeinsames Gespräch beim Jugendamt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.03.2016
2 Antwort
Wäre ich mir jetzt nicht so sicher. Wenn es jetzt z.B. die Oma wäre, bin ich sicher, könnte er die auch nicht streichen lassen, nur weil sie ihm mal eben nicht in den Kram passt. Das Kind lebt bei dir, du musst den Alltag organisieren, dazu gehört auch, dass jemand anders das Kind abholen kann, wenn die Zeit nicht mit deiner Arbeitszeit übereinstimmt. Im Zweifelsfall muss das Kind im Kindergarten sitzen, weil keiner es abholen kann? Bei mir war es tatsächlich so, dass ich zeitweise im Kindergarten bescheidgesagt habe, das mein Sohn seinem Vater auf gar keinen Fall mitgegeben werden darf, weil, ich da einiges befürchtete während der Trennung. Das wurde sehr ernst genommen.
Tara1000
Tara1000 | 28.03.2016
1 Antwort
Leider ja! Er könnte es rein rechtlich verbieten! Habt ihr auch ein geteiltes Aufenthaltsbestimmungsrecht??? Sprich dringend mit dem kiga, und ggf auch mit einem Rechtsanwalt!!! Alles gute
bienchen2015
bienchen2015 | 28.03.2016

ERFAHRE MEHR:

Ich bin so enttäuscht
29.11.2013 | 21 Antworten
Vater Kontakt zum Kind verbieten?
25.02.2013 | 27 Antworten
ärger, wut und starke enttäuschung
10.02.2013 | 11 Antworten
Ärger mit Chef wegen Krankmeldung!
13.10.2012 | 26 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading