Elternzeit- und Geld bei deutschem Wohnsitz-arbeiten in den Niederlanden

maicatcher2010
maicatcher2010
03.06.2015 | 12 Antworten
Hallo ihr lieben. Diesmal habe ich eine Frage die meine Schwester betrifft. Sie hat nun einen Kinderwunsch, weiß allerdings nicht auf welche Rechte sie bauen kann. Wie die Überschrift schon sagt, sie lebt in Deutschland, arbeitet aber seit 7 Jahren in den Niederlanden. Die Firma ist eine Deutsche eben nur mit Sitz in Venlo. In den Niederlanden ist es so, dass man 3 Monate Elternzeit nehmen kann, diese auch bezahlt bekommt. Danach ist es aber so, dass man entweder wieder arbeiten geht oder einem noch ein halbes Jahr unbezahlter Urlaub zusteht. Was natürlich eine blöde Regelung ist, da sie es nicht für richtig hält, nach so kurzer Zeit wieder arbeiten zu gehen ( bzgl. Mutter-kind Bindung, erste Zähne, Krabbeln, Laufen etc. miterleben möchte) und falls sie sich die 6 Monate nimmt, quasi kein Einkommen hat bzw. nur ihr Partner, was zu wenig wäre. Nachdem wir heute bei ProFamilia waren ( Schwangerschaftsberatung) und die Dame leider keine Ahnung hatte, haben wir etwas im Internet recherchiert. Auf der einen Seite steht fest, dass ihr Elterngeld nach deutschem Recht zusteht, da ihr Partner in Deutschland arbeitet (wenn schon nicht sie). Allerdings sind wir auf keine Informationen gestoßen, die besagen das ihr auch die Elternzeit aus Deutschland zustünde. Die Dame der Beratungsstelle hat ihr den Rat mitgegeben sich bei einem Rechtsanwalt für Arbeitsrecht zu informieren. Aber bevor sie diesen Schritt geht, wollte ich es einmal bei euch versuchen. Vielleicht gibt es ja werdende Mamis oder 'schon' Mamis, die in so einer Situation waren und mir weiterhelfen können. Würde mich sehr freuen.

Was noch zu erwähnen ist, sie hat sich natürlich schon bei der Personalabteilung in ihrem Betrieb informiert. Allerdings hat man das Gefühl, da sie auch in einer führenden Position steht, dass der Betrieb möchte, dass sie so schnell wie möglich wieder arbeitet und ihr somit keine korrekte Auskunft gegeben wird.

Vielen Dank schon mal und einen schönen Abend :)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
@keisimaileen Also die neuesten Infos sind, dass dieses halbe Jahr was sie sich zusätzlich nehmen kann, von der Krankenkasse übernommen bzw. anteilig gezahlt wird. Alles etwas kompliziert. In Holland ist es wohl auch so, wenn man länger als ein halbes Jahr aus dem Betrieb raus ist, egal ob Mutterschaftsurlaub oder nicht, fängt der Vertrag wieder von vorne an. Heißt, jetzt hat sie einen Festvortrag, nach der Elternzeit fängt sie wieder mit einem Jahresvertrag an. Blöde Regelung. LG
maicatcher2010
maicatcher2010 | 09.06.2015
11 Antwort
huhu..will auch mitreden. :-) habt ihr euch denn mal bei der Deutschen Elterngeldstelle informiert? vlt. gibts finanzielle Unterstützung das Sie doch 6 Monate daheim sein kann? Ich hab damals Deutsches und Österreichisches "Gesetz" gemischt gehabt. Gut ist ja nur DE und AT aber trotzdem... vielleicht ?
keisimaileen
keisimaileen | 05.06.2015
10 Antwort
Ja sie hat einen holländischen Arbeitsvertrag. Die Zeit lang zu sparen ist natürlich eine Option. Aber ich hatte immer das Gefühl das ich während der Schwangerschaft mehr Geld ausgegeben habe als nach der Entbindung. Es stehen natürlich große und viele Anschaffungen an. Schwangerschaftskleidung, Bettchen, Kinderwagen usw., was einiges Kostet. Ich denke da würde in der Zeit nicht so viel zusammen kommen das sie sich ein halbes Jahr damit über Wasser halten könnte. Zum Thema, ihr Partner geht in Elternzeit. Er macht gerade eine zweite Ausbildung. Er hat zwar nicht mehr lange aber es wäre auch blöd, direkt nach der Ausbildung keinen direkten Einstigen zu haben und In Elternzeit zu gehen. Also wie ihr seht, alles etwas verzwickt ;) Aber lieb von euch Vorschläge zu bringen. Danke dafür :)
maicatcher2010
maicatcher2010 | 04.06.2015
9 Antwort
Und wenn ihr Partner zu hause bleibt und sie eventuell mit der Firma eine verkürzte Arbeitszeit vereinbart um mehr Zeit fürs Kind zu haben. Das wäre so meine spontane Idee
Junibaby
Junibaby | 04.06.2015
8 Antwort
Ach das ist natürlich ganz blöd. Wäre es vll eine Option während der Schwangerschaft Geld zu sparen um damit dann zu ermöglichen, dass sie den unbezahlten Urlaub nehmen kann und diese zeit finanziell so überbrückt?
Jacky220789
Jacky220789 | 04.06.2015
7 Antwort
Deutscher Arbeitsvertrag oder niederländischen? Es gilt das jeweilige Land vom Arbeitsvertrag
daven04
daven04 | 03.06.2015
6 Antwort
So ihr lieben. Dankeschön für eure Antworten :) Wir wissen jetzt Bescheid. Nach langem Suchen haben wir herausgefunden das es sich um die Frage geht, welches Arbeitsrecht die Firma befolgt. Und da es sich um eine B.V. handelt die die Firma gegründet hat hat man es mit holländischem Arbeitsrecht zu tun. Sprich, es gelten die holländischen Gesetze. Somit hat sie nur Anspruch auf die 3 monatige Elternzeit.
maicatcher2010
maicatcher2010 | 03.06.2015
5 Antwort
Informiere dich am besten bei der Elterngeldstelle, die müßten eigentlich am besten Bescheid wissen
Solo-Mami
Solo-Mami | 03.06.2015
4 Antwort
@maicatcher2010 Das kann ich Dir nicht beantworten, denn ich kenne das jetzt nur so dass man das EG auch von den Niederlanden bekommen müsste.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.06.2015
3 Antwort
@Nalape Du könntest natürlich Recht haben. Aber wenn ihr Elterngeld aus Deutschland zustünde, wieso dann nicht auch die dazugehörige Elternzeit?
maicatcher2010
maicatcher2010 | 03.06.2015
2 Antwort
Sie muss sich nach den Niederlanden richten auch wenn es eine deutsche Firma ist denn schließlich wird sie auch danach bezahlt. Das ist in allen Nachbarländern genauso.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.06.2015
1 Antwort
so ganz spontan würde ich sagen: deutscher Wohnsitz, deutsche Firma, deutsches Gesetz unabhängig vom Standort der deutschen Firma ... sie dürfte ganz normal Anspruch auf Elternzeit haben, das wären 1-2 Jahre. Entweder normal ein Jahr 68% des Einkommens oder halt aufgesplittet auf zwei Jahre
Solo-Mami
Solo-Mami | 03.06.2015

ERFAHRE MEHR:

elternzeit
09.01.2013 | 14 Antworten
übergang elternzeit in arbeit
10.07.2012 | 7 Antworten
wieviel geld für erstausstattung?
15.04.2012 | 51 Antworten
Geld verdienen in Elternzeit
06.09.2010 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading