WER ist für MICH ZUSTÄNDIG (GELDER) ANTRÄGE ?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
20.05.2015 | 35 Antworten
Guten Morgen,

habe folgendes Problem bzw.. keine Ahnung wer für mich zuständig ist :o

.. es geht darum ich bin noch in arbeit mein Vertrag läuft aber Anfang August 2015 aus mein ET ist vorraussichtlich 02.09.2015 das heißt ich gehe gegen Ende Juli in Mutterschutz jetzt habe ich mich vor 2 Wochen arbeitssuchend gemeldet beim Arbeitsamt, da man ja sonst eine Sperre bekommt die allerdings sagen Sie seien nicht für mich zuständig da da ich ja vorher in Mutterschutz gehe und dann in Elternzeit..

so meine FRAGE nun WO bekomme ich Geld her wer ist für mich zuständig was muss ich für Anträge stellen & wo ?? (rotwerd)

VLLT. HATTE JEMAND VON EUCH AUCH SOLCH EINE SITUATION & KANN MIR HELFEN.

DANKE
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

35 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Du bekommst während des Mutterschutz Geld von der Krankenkasse 6 Wochen vor und 8 Wochen nach Elternzeit. Anschließend bekommst du Elterngeld. Kurz bevor deine Elternzeit endet musst du wieder zum Amt gehen und dich dort melden. Stellst du dich dann dem Arbeitsmarkt zur Verfügung hast du Anspruch auf alg1
Jacky220789
Jacky220789 | 20.05.2015
2 Antwort
@Jacky220789 doofe frage aber wo bekomme ich Elterngeld her :O
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.05.2015
3 Antwort
Nach der Geburt reichst du den Antrag plus Geburtsurkunde bei der Elterngeldstelle ein. Ich bekam den Antrag damals im Krankenhaus.
Jacky220789
Jacky220789 | 20.05.2015
4 Antwort
@Jacky220789 okay danke dir für die Informationen. ist garnicht so einfach, wenn man das erste mal ein Kind bekommt wo man all diese Anträge herbekommt usw..
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.05.2015
5 Antwort
Eine Meldung beim Arbeitsamt muss spätestens drei Monate vor Ablauf des Vertrages erfolgen. Die Frau bekommt Arbeitslosengeld bis zum Beginn der Mutterschutzfrist, wenn ein entsprechender Anspruch besteht. Während der Schutzfrist bekommt sie die gleiche Summe, bezahlt aber von der Krankenkasse, wenn sie gesetzlich krankenversichert ist. die elterngeldstelle sitzt hier in den Gebäuden vom Landkreis im Bereich Jugendamt ... da kann man hin und sich nen antrag geben lassen, sich auch beim ausfüllen helfen lassen wenn was unklar is und den auch dort abgeben wenns Kind und die Geburtsurkunde da is ... gleiches gilt fürs Kindergeld du bekommst also nach ende deines Vertrags ne kurze zeit Arbeitslosengeld bis zum beginn deiner mutterschutzzeit..während der mutterschutzzeit bekommst du Mutterschaftsgeld und danach dann das elterngeld Kindergeld ab Geburt des kindes
gina87
gina87 | 20.05.2015
6 Antwort
@gina87 Huhu nee das Arbeitsamt sagt, sie seihgen nicht für mich zuständig, da ich einen Nahtlosenübergang habe wie sie es beschrieben das heist von Mutterschutz in die Geburt dann sozusagen in Elterngeld aber sie sagt mit dem Arbeitsamt habe ich nix zutun erst wenn die Elternzeit vorbei ist
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.05.2015
7 Antwort
österreich oder deutschland? in deutschland ist das jobcenter für dich zuständig von denen du auch das geld erhältst.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.05.2015
8 Antwort
naja alg1 steht dir in der elternzeit auch nicht zu, da du, solange das Kind nich anderwertig betreut wird, nich vermittelbar bist du könntest während der elternzeit höchstens alg2 beantragen, wenn eure Einkünfte nich reichen sollten..andernfalls gäbe es noch die Möglichkeit von kindergeldzuschlag und Wohngeld ...
gina87
gina87 | 20.05.2015
9 Antwort
@manuela2012 in Deutschland nein JOBCENTER garnicht bei uns in Berlin nicht meinte das Arbeitsamt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.05.2015
10 Antwort
jacky sagts schon richtig. da kann man nix ergänzen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.05.2015
11 Antwort
@Mam2015 komisch komisch ... mein frenud und ich bekommen mehrbedarf vom Jobcenter
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.05.2015
12 Antwort
Die Elterngeldstrelle ist für Dich zuständig
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.05.2015
13 Antwort
@manuela2012 Ja wir wundern uns ja auch aber nächste Woche haben wir Urlaub da wollen wir alles in Angriff nehmen und schauen wo wir all dies klären können
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.05.2015
14 Antwort
Du bist nicht vermittelbar, da Du direkt nach dem Mutterschutz in die Elternzeit gehst. Und wer nicht zu vermitteln ist, wird nicht vom AA betreut, so einfach ist das! Während des Elterngeldbezuges steht Dir eh kein ALG 1 zu, das kommt erst im Anschluss ans Elterngeld, SOFERN Du dem Arbeitsmarkt wieder zur Verfügung stehst und nicht noch in Elternzeit verbleibst.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.05.2015
15 Antwort
Da Dein Vertrag bis Anfang August geht, Du aber dann schon im Mutterschutz bist, beziehst Du auch da kein ALG1, sondern eben "nahtlos" Mutterschaftsgeld.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.05.2015
16 Antwort
@Dajana01 Ihr vertrag läuft ab August aus. D.h sie ist arbeitslos trotzdessen sie ein monat darauf ihr baby bekommt. Heißt ihr steht Harz4 zu und elterngeld so oder so. Ich habe keine arbeit und werde bei meinem Freund in die bedarfsgemeinschaft genommen da er zwar selbstständig ist aber trotzdem zusätzlich harz4 für selbstständige bekommt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.05.2015
17 Antwort
http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-ratgeber-schwangerschaft-eltern8873.php evtl hilft dir das
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.05.2015
18 Antwort
@manuela2012 Danke ich schaue mal
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.05.2015
19 Antwort
hallo du bekommst dann mutterschutzgeld, anschliessend elterngeld und kindergeld. evtl kannst du kindergeldzuschuss beantragen oder aufstockend hartz 4 für beides wird aber das einkommen deines mannes/freundes miteingerechnet wenn ihr zusammen lebt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.05.2015
20 Antwort
alg 1 kannst du erst dann wieder beantragen wenn du auch tatsächlich wieder arbeiten gehst. wenn du länger zu hause bleibst dann beachte dass der anspruch auf alg 1 2 jahre nach der letzten sozialversicherungspflicht automatisch verfällt. also z.b. 2 jahre nach dem letzten bezugsmonat von elterngeld oder landeserziehunggeld
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.05.2015

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

kurze frage antrag und auszahlung
05.01.2013 | 22 Antworten
Wohngeld! Katastrohe
03.07.2012 | 12 Antworten
Welche gelder stehen mir zu?
18.02.2009 | 3 Antworten
Frühchen - welche gelder beantragen?
29.12.2008 | 3 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading