Chef möchte mich nicht als Teilzeitkraft einstellen

ela2912
ela2912
17.02.2015 | 7 Antworten
Hallo Ihr Lieben, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Im Juni bekomme ich mein erstes Baby. Mein Freund und ich freuen uns riesig auf das Kleine. Leider kann ich nur ein Jahr Elternzeit nehmen, das es finanziell nicht reicht. Wenn bei meinem Freund Miete, Versicherungen, Nebenkosten abgebucht sind, dann ist das Gehalt leider weg. Ich habe schon als ich meinem Chef gesagt habe dass ich schwanger bin mitgeteilt dass ich nur ein Jahr Elternzeit nehme, das ich dann zu ca. 60 oder 70% wieder arbeiten möchte. Er meinte dann dass wir eine Lösung finden werden. Letzte Woche hat mein Abteilungsleiter nochmal mit ihm gesprochen und da meinte er dass ich eine 100% Stelle hätte und dass er diese auf jeden Fall wieder so besetzen möchte. Es wird auch niemand eingestellt in der Zeit. Ich weiß momentan einfach nicht mehr weiter. Vollzeit von 7.30 bis 17.00 geht auf keinen Fall, da ich auch noch meine Mutter betreuen muss, Haushalt usw. Habt ihr mir hier Ratschläge oder war jemand schon mal in der gleichen Situation? Ich weiß momentan einfach nicht mehr weiter.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten (neue Antworten zuerst)

7 Antwort
bezieh den auf jeden fall mit ein, wenn er deinen wunsch immernoch ablehnen sollte
gina87
gina87 | 17.02.2015
6 Antwort
Danke für die Antworten und Eure Hilfe. Bis jetzt habe ich noch nichts schriftliches. Muss aber ja sowieso noch schriftlich die Elternzeit beantragen! Dann werde ich auch auf eine schriftliche Antwort bestehen. Hab mir auch schon überlegt ob ich unseren Betriebsrat mit einbeziehen soll.
ela2912
ela2912 | 17.02.2015
5 Antwort
Also ich kenne mich da leider auch nicht wirkich aus, aber wäre es vllt eine Idee sich mal beim Anwalt bzw. Arbeitsgericht beraten zu lassen? Blöd ist natürlich, dass du nix schriftliches von ihm hast, oder doch?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.02.2015
4 Antwort
mach es schriftlich dann...jetzt, oder 3 mon vor widereintritt nach der elternzeit, is dir überlassen...Hauptsache dein antrag liegt 3mon vorher vor... bestehe auf ne schriftliche antwort..in der muss er dann angeben, warum wieso weshalb es nicht gehen soll in deinem antrag kannst du dich ja aufs TzBfG beziehen... machs schriftlich und lass dir auch ne schriftliche antwort mit gründen, sodenn es ne Ablehnung is, geben...damit du im Zweifelsfall auch was in der Hand hast und ggf rechtlichen beistand brauchst, der die ganze Sache prüft
gina87
gina87 | 17.02.2015
3 Antwort
Gemäß § 8 TzBfG kann ein Arbeitnehmer, dessen Arbeitsverhältnis länger als 6 Monate in einem Betrieb mit mehr als 15 Arbeitnehmern besteht, einen Antrag auf Verringerung der Arbeitszeit stellen. Nach § 8 Abs. 3 TzBfG hat er den Antrag 3 Monate vor dem gewünschten Beginn bei seinem Arbeitgeber zu stellen. Gemäß § 8 TzBfG muss der Arbeitgeber darlegen und beweisen, dass der beantragten Verringerung der Arbeitszeit betriebliche Gründe entgegenstehen sind es weniger als 15 Arbeitnehmer, kann man zwar nen teilzeitantrag stellen, hat aber eben keinen rechtlichen Anspruch auf ne teilzeitstelle... sinds mehr als 15 Arbeitnehmer, müssen schon größere betriebliche gründe gegen ne teilzeitstelle sprechen..schlimmstenfalls entscheidet dann das Arbeitsgericht, ob ne Ablehnung in Ordnung war oder nicht
gina87
gina87 | 17.02.2015
2 Antwort
@gina87 Es sind insgesamt um die 150 Mitarbeiter. Bin auch seit 15 Jahren in dem Betrieb.
ela2912
ela2912 | 17.02.2015
1 Antwort
wieviel Arbeitnehmer gibt es denn in der Firma in der du arbeitest=
gina87
gina87 | 17.02.2015

ERFAHRE MEHR:

frech und daneben?
21.05.2012 | 11 Antworten
Chef sagen das ich schwanger bin!
06.12.2011 | 11 Antworten
Chef zahlt keinen Lohn was tun?
20.10.2011 | 9 Antworten
Dem Chef sagen das ich schwanger bin
29.06.2011 | 15 Antworten
Darf mein Chef das?
13.12.2010 | 14 Antworten
Ärger mit Chef
09.12.2010 | 12 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading