Aufhebungsvertrag

maikind33
maikind33
30.06.2014 | 11 Antworten
Hallo
Nun soll ich einen Aufhebungsvertrag unterschreiben. Aber wenn ich das mache, bekomme ich eine 12 wöchige sperre beim Arbeitsamt.
Was mach nun?
Weiterhin da arbeiten will ich nicht und meine Chefin will es auch nicht. Mein Krankenschein läuft Freitag aus. Wie geht es denn dann weiter? Morgen werde ich doch zum Anwalt gehen.
Ich bin fix und fertig.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
Ohne jetzt alles gelesen zu haben, wenn du begründen kannst, dass es für dich nicht mehr zumutbar ist dort zu arbeiten bekommst du auch bei einem Aufhebungsvertrag nicht automatisch eine zwölfwöchige Sperrfrist beim ALG I. Das liegt im Ermessensspielraum der Arge. Ich bin vor ein paar Jahren auch mit Aufhebungsvertrag aus nem Job ausgestiegen und hatte keine Schwierigkeiten. Interessant war, dass meine alte Firma nicht mal zu meinen Aussagen befragt wurde. Viel Glück.
ace09
ace09 | 01.07.2014
10 Antwort
@andrea251079 ich werde mir morgen eine verlängerung holen
maikind33
maikind33 | 01.07.2014
9 Antwort
Lass Dich nicht unter Druck setzen. Genau das wollen die erreichen, damit Du dann unterschreibst. Du unterschreibst NICHT. Wenn sie kündigen wollen, sollen sie das machen, aber bitte nicht im gegenseitigen Einvernehmen. Verlängere Deinen Krankenschein, wenn Du es auf Arbeit nicht aushältst. Die können Dich mal - was bitte wollen die? Bleib' Du jetzt ruhig, denn Du sitzt gerade echt am längeren Hebel.
andrea251079
andrea251079 | 01.07.2014
8 Antwort
Niemals!!! einen aufhebungsvertrag unterschreiben... dann hast du ja nicht mal ne chance bein anwalt.
susepuse
susepuse | 01.07.2014
7 Antwort
Aus eigener dummen erfahrung kann ich nur sagen unterschreibe es sind.Dadurch ist bei mir alles kaputt gegangen...Die will es sich nur einfach machen geh zum Arzt lass dich weiter Krank schreiben.
lea_sophie
lea_sophie | 01.07.2014
6 Antwort
@delila das war am anfang.. erst wurde ich mündlich gekündigt, schriftlich wollen sie nicht.. jetzt der aufhebungsvertrag... es ist nur noch mies... auf dem dienstplan steh ich auch nicht mehr... heute hat mir meine chefin zu verstehen gegeben, dass sie mich nicht mehr will... ich versteh selber nicht, warum sie nicht einfach kündigt und alle sind zufrieden
maikind33
maikind33 | 30.06.2014
5 Antwort
Jetzt muss ich mal dumm fragen warum du, im Falle einer Kündigung, vor's Arbeitsgericht gehen willst aber da weiter arbeiten willst du auch nicht...???das wieder spricht sich doch! Also entweder du redest mit deinem ag und teilst mit das du keinen Aufhebungsvertrag unterschreiben wirst aber eine Kündigung ihrer seits dankend annimmst... Oder... Du lässt dich so lange weiter krank schreiben bis dir deswegen gekündigt wird Beim Aufhebungsvertrag verlierst du allerdings, wie hier andere schon erwähnten, vorerst deinen ALG1 Anspruch.
delila
delila | 30.06.2014
4 Antwort
@Nalape habe schon was in aussicht
maikind33
maikind33 | 30.06.2014
3 Antwort
Mit einem Aufhebungsvertrag verlierst Du alles. Du könntest dann auch nicht mehr vors Arbeitsgericht. Lass Dich vorerst noch krank schreiben und bewirb Dich.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 30.06.2014
2 Antwort
@Lawinja ich weiß... aber kündigen wollen die nicht. denn sie wissen, dass ich dann vor das gericht gehe. aber egal was jetzt noch kommt, ich gehe sowieso zum anwalt
maikind33
maikind33 | 30.06.2014
1 Antwort
Mach das nicht lass es lieber auf ein auslaufen des vertrags oder einer kündigung laufen.... ixh würde nie ein aufhebungsvertrag untersxhreiben..das maxht sixh auch nicht gut beim neuen Arbeitgeber. ...
Lawinja
Lawinja | 30.06.2014

ERFAHRE MEHR:

Aufhebungsvertrag
18.03.2011 | 6 Antworten
Aufhebungsvertrag
16.03.2010 | 9 Antworten
Aufhebungsvertrag während Elternzeit
11.09.2008 | 10 Antworten
Aufhebungsvertrag
22.04.2008 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading