Harz4 behörde droht mit Kindesendzug

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
12.06.2014 | 18 Antworten
hallo,

Ich weiß das ist immer ein heises Eisen, aber wir wissen auch das es genug Menschen gibt die da einfach nicht so ohne weiteres raus komm, wenn ich dann solche Dinge lesen muss, bin ich echt FROH von den nicht ABHÄNIG bin.

hartz-iv-behoerde-droht-mit-kindesentzug-90016118
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

18 Antworten (neue Antworten zuerst)

18 Antwort
Bei uns wurde ja ständig der zuständige Bearbeiter geändert da wusste der neue nie was sache ist.Wegen 11 € wurde meine Whg abgelehnt obwohl ich auf der Strasse stand weil mein Vermieter mich samt Kind raus geschmissen hat.Das war reine rennererrei zwischen Amt und Vermieter der neuen Whg.Mir ging es zu der zeit ganz schlecht und die Bearbeiterin setzte dann noch schön einen drauf. Mein Freund ist jetzt bei mir eingezogen und der musste alles was seine Arbeit betrifft dort offen legen und wenn uns noch Geld zugestanden hätte hätte er sich da Vorstellen müssen und sogar eventuell einen neuen Job suchen damit wir dann bloss kein Geld mehr beziehen.Wäre da noch was gewesen hätte ich es dankend abgelehnt.Ich hoffe so sehr das ich diesen Verein nicht mehr brauche.Leider rutscht man da zu schnell rein aber will man raus werden einen nur Steine in den Weg gelegt.
lea_sophie
lea_sophie | 13.06.2014
17 Antwort
Gina hat schon Recht, wenn ich überlege, wo wir mal H4 beantragen mussten und es hieß, dass wir wegen ein paar Euros aus unserer Wohnung raussollten, weil die zu teuer war. Ich war damals schwanger und die Wohnung hätte uns MIT Baby zugestanden, in der ss aber nicht. Heißt, für nichts und wieder nichts hätten wir ausziehen müssen, obwohl sie 6 Monate später okay gewesen wäre. Und was man da alles offen legen muss, nicht nur an Finanzen, sondern auch an privaten Details, ist echt schon menschenentwürdigend. Und wenn man dann noch ne Sachbearbeiterin hat, die grad mal 23 ist, vom harten Leben noch keine Ahnung, aber man sich total verablassend behandeln lassen muss, fühlt man sich echt scheiße! Dass es viele gibt, die H4 ausnutzen, will ich nicht abstreiten, aber ich wenn ich hier manche Kommentare hier lese, wünsche ich mir, dass die mal in so eine Lage kommen und danke Gott dafür, dass die nicht in irgendeinem Jobcenter arbeiten!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.06.2014
16 Antwort
ganz ehrlich? ich find dieses ganze System bzgl Hartz4 einfach nur menschenverachtend....obendrauf kommt dann noch die miese Behandlung einiger Mitarbeiter beim Arbeitsamt...es mögen nich alle so sein, aber auch in unserem amt wirste behandelt wie der letzte dreck und wie ein mensch 2. klasse ...egal weswegen man dahin muss ich war noch nie vom amt abhängig, hatte aber trotzdem wegen anderen dingen mit denen zu tun und das was die da teilweise machen, is teilweise einfach nur demütigend.. ich war damals zb mal dort, als ich mich selbstständig machte und mich freiwillig in der Arbeitslosenversicherung versichern wollte...den antrag gabs damals nur beim amt selber und so musste ich da hin, ob ich wollte oder nich... was ich mir da durch die blume anhören durfte, , , ich wollt nur den blöden antrag abholen und wieder raus da...stattdessen kaute die Bearbeiterin mir da n ohr ab und meinte noch ganz dreist zu mir, na mal sehen wie lange es dauert bis sie hier sitzen und Geld beantragen wollen, so jung und naiv wie ich ja wäre, funktioniere das ja eh nich...dabei wusste die von meiner selbstständigkeit nichts weiter..nich was ich machen werde, was ich verdiene etc pp... muss man sich sowas anhören? ich denke nich oder als wir hier von der arbeit mal hin mussten, weils fördergelder für Arbeitnehmer gab, weswegen wir da eben alle antanzen mussten...hier im amt kriegt nich ma einer den mund fürn "guten Tag" und "tschüss" auf..und angepatzt wirste auch von allen und jedem, obwohls nie nen grund gab, uns so entgegentreten zu müssen...im Gegensatz zum Großteil unserer hiesigen Arbeitsamtsleutchen, haben wir scheinbar noch ne gute Kinderstube genossen und wissen wie man sich anständig verhält... so genervt müsst ich ma meinen kunden entgegentreten..die seh ich einmal und nie wieder... bißchen anstand und Freundlichkeit tun keinem weh...patzig werden kann man immer noch, wenn einem das gegenüber ebenfalls so kommt..aber grundsätzlich bei jedem so auftreten, is einfach n nogo nur oft liegt es auch am amt und nich am leistungsempfänger...wenn meine schwiegermutter, die schuldnerberaterin is und sich auch um sowas kümmert, manchma erzählt...da sträuben sich einem die Nackenhaare hoch was da teilweise abgeht und wie die leistungsempfänger behandelt werden, obwohls gar keinen grund dafür gibt
gina87
gina87 | 13.06.2014
15 Antwort
@sophie2689 Du scheinst irgendwie den Sinn hierfür nicht erfasst zu haben, hier geht es nicht um die wirklich Faulen sondern um die ungerechtfertigte unter der Gürtellinen Behandlung, um Amtsmissbrauch gegenüber Menschen die sich verständlicher weise in der Situation nicht wären könn.Deine hass driaden gegen die Sozialgeld Endfänger ist hier komplett fehl am Platz.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.06.2014
14 Antwort
@kirschgummi ich kenn es leider auch anders mein mann wollte arbeit bekam aber immer nur zeitarbeit und ich sag dir die rausgeschmissne zeit die er dadurch verlor um was anständiges zu finden war lang !!!!!hauptsache raus aus der statistik so sieht es aus!!!! mein mann hatte irgendwann selbstädig was gefunden wobei er sich da auch hintenrum bemühen musste er bekam einen minijob arbeitsamt hatte gleichzeitig wieder zeitarbeit für ihn mein mann nahm die kürzung des h4 geldes hin denn es war richtige arbeit und kurz drauf gab es sogar eine festanstellung um eine umschulung musste er mehrfach betteln sein bearbeiter rauchte ungefragt in dem zimmer er rief meinen mann 2x als frau.... auf da geht man nicht mehr mit nem grinsen rein oder? mal ein beispiel eine zeitarbeit war schiffskontainer ausladen per hand arbeitsschuhe musste das genommen werden was da war passt nicht -----egal arbeitshanschuhe warum sind doch nur ein paar waschmaschienen drin
blaumuckel
blaumuckel | 13.06.2014
13 Antwort
Ich habe so viele Situationen beim Amt erlebt und auch gehört das man sich fragen muss wie diese Leute es schaffen da arbeiten zu dürfen der härteste Fall war als ne bekannte ne massname bekommen hat aber noch 2 Monate überbrücken musste bis diese anfing dafür Harz 4 beantragen wollte es sei den sie hätte ein job bekommen und die nette Frau sagte die Ausländer die hierhin kommen haben das Geld mehr verdient als sie !!!!!!!! Nix gegen Ausländer aber so was zu sagen ist das alllllerletzte oder haben meinen Mann damals das Geld gesperrt und die Wohnung nicht bezahlt etc als er im kh war und das über 15 Wochen mit der Begründung er darf niemanden mit Attest schicken er hat selber zu erscheinen und eine krankschreibunh ist kein Grund nicht zu erscheinen was er deswegen für Probleme hatte muss IC ja keinen sagen
blondehoelle
blondehoelle | 12.06.2014
12 Antwort
Hab mir damals nen mini job gesucht und sollte den kündigen damit ich ein "Seminar" mit mache wo man den ganzen Tag die Eier schaukeln kann.Nur damit ich bloss nicht faul rum sitze.Das Problem ist einfach das zu viele denken wenn ich H4 beziehe hab ich mehr geld als wenn ich arbeite.Wie viele haben mir gesagt nimm den 2ten Job nicht an hast du nix vom Geld.Man zieht dir zuviel ab.Da kannst nur noch abkotzen.
lea_sophie
lea_sophie | 12.06.2014
11 Antwort
Also....die Art und Weise wie mit manchen in dieser Hinsicht umgegangen wird, ist sicher nicht gerechtfertigt. ABER: Grundsätzlich habe ich kein Verständnis dafür, dass man diese, wenn auch lästigen und komplizierten Anträge verspätet abgibt. Ich meine warum? Wenn ich schon von solchen Institutionen abhängig bin und das Glück habe in diesem Staat fast ausnahmslos finanziell aufgefangen zu werden, dann sollte ich schon zusehen, dass ich meinen zeitnah dazu leiste! Das ist das 1. Und das Zweite ist, dass ich durchaus mit Unverständnis darauf reagiere, wenn langzeitarbeitlose Familien/ junge, gesunde Menschen ein Kind nach dem anderen bekommen und sich obendrein rausreden sie können wegen der Kinder nicht arbeiten! Tut mir leid, da verstehe ich die Prioritätensetzung nicht! Zumal es definitiv Arbeit gibt, wenn auch sicher häufig nur Teilzeitjobs. Aber nicht nur: Ich sehe es jeden Tag, in etlichen Branchen wird primär ausländisches Personal eingestellt. Und warum? Weil wir Deutschen zum Teil utopische Ansprüche haben! Das Hauptproblem ist in meinen Augen auch, dass die arbeitende Bevölkerung zum Teil kaum mehr im Geldbeutel hat als die Nichtarbeitende! Wäre das anders, müssten hier keine Polen zum Spargel stechen her kommen! Uns Krankenschwestern geht es genauso! Wir haben Pflegenotstand und Besserung ist kaum in Sicht! Und warum? Weil die Arbeit vielen zu schwer und zu wenig vergütet wird! Dennoch frage ich mich immer wieder was manche Leute erwarten.
sophie2689
sophie2689 | 12.06.2014
10 Antwort
@Mrs_Burns na gott sei dank! so einer gehört aus dem verkehr gezogen. finde sowas einfach absolut unter aller jeglicher gürtellinie
DASM
DASM | 12.06.2014
9 Antwort
@DASM So ne ahnliche erfahrung hatte ich nach det ersten ausbildung. Das war ein rieeeeesen arschloch und hat seine macht ausgespielt. Doof für ihn, dass meine tante was höheres beim arbeitsamt nürnberg ist, der bekam ne fette abmahnung und die u21 arbeitslosen nen neuen betreuer
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.06.2014
8 Antwort
@kirschgummi Wir musste leider auch schon diese Erfahrung machen, das ist zwar schon ne weile her, aber trotzdem, ich hae auch schon oft von betroffenen solche dinge erzählt bekommen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.06.2014
7 Antwort
na wenns nur die wären die nich arbeiten wollen, aber wenn eben jemand rein geht der wirklich arbeiten will oder nur zu einer infoeinladung geht und dann so runtergemacht wird. das ist nicht in ordnung
DASM
DASM | 12.06.2014
6 Antwort
hast du diese erfahrung selber gemacht oder nur gelesen und sachen "gehört"?? wenn man faul ist und sich wie ein assi aufführt wird man auch so behandelt, kenne keinen, der da schlecht behandelt wurde, wenn er wirklich vor hatte in arbeit zu kommen.und die sachbearbeiter stehen auch unter enormen druck und wenn ich da einen vor mir hab der von vornherein schon keinen bock hat und nur scharf aufs geld is und ich meinen job machen und helfen will, würde mir sicher auch der kragen platzen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.06.2014
5 Antwort
@kirschgummi So soll es ja auch eigentlich sein, nur leider sieht es doch so aus, das viel zu oft, die Leistungsberechtigten sich dinge gefallen lassen müssen die wirklich unter die Gürtellinie gehen und als ob das nicht schon genug ist, bekommen sie oben drauf noch von der Gesellschaft eins auf den Deckel und sowas nennt sich dann Sozialstatt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.06.2014
4 Antwort
Würde ich im jobcenter arbeiten hätte ich sicher auch nicht immer die nerven dafür. Die müssen sich jeden Tag irgendwelche sch... von Leuten anhören, die niemals vorhaben wieder arbeiten zu gehen. Man sollte allerdings die Fähigkeit besitzen und es erkennen, wer was taugt oder nicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.06.2014
3 Antwort
du musst zich wie viele verwirrende sachen ausfüllen und wenn man sich dann endlich durch den ganzen mist gekämpft hat hofft man nur noch, dass man auch ja alles richtig ausgefüllt und nichts falsch verstanden hat. das ganze machst du gute 4 mal, weil es jedesmal hieß "wir hätten nichts bekommen. sie müssen die anträge bringen" meist fehlt dann noch was und dann brauchen sie meist 8 wochen oder länger bis sie dir endlich schreiben, dass du geld bekommst. dann kannst du dir anhören wie stink faul du bist, weil du dir keine neue mutter für die kinder suchst. diese könnte ja aufpassen wärend du arbeiten gehst .. auch nett wars mal als jugendlicher. hatte insgesammt 3 termine bei so nen idioten und beim ersten mal hat er mich und meine bereuerin so zusammen gestaucht. ich meine, wir waren dort um uns beraten zu lassen, welche möglichkeiten ich habe, aber er meinte nur wieso ich nicht vorbereitet wäre. es wäre ja nicht seine aufgabe mir irgendwas anzubieten oder mich zu informieren. ich solle mich selbst informieren. wir dummen jugendlichen hätten ja den ganzen tag unsere nasen im internet und könnten da ruhig dort infos zusammensuchen. bei zweiten termin war ich ihm dann nicht gut genug vorbereitet und knallte mir meine unterlagen aufn boden und warf mich raus. beim dritten mal meinte er ich solle mirs abschminken mit nur nem guten quali eine ausbildung zu bekommen. ich solle mir als jugendlicher besser gleich eine suchen die ich schwängern kann und mich dann mein leben lang vom staat bezahlen lassen .. danach hatte ich eine ausbildungsstelle funden und war heil froh dort nicht mehr hin zu müssen. später erfährt man meist erst, dass die sowas mit einem nicht machen dürfen, aber wenn du in der situation gerade drinnen steckst, dann ist man den tränen nahe
DASM
DASM | 12.06.2014
2 Antwort
ich will die hier jetz wirklich nich in schutz nehmen, habe den artikel nicht gelesen.Aber ich war leider selbst 2 Jahre im Leistungsbezug und ich muss sagen, mir wurde nie das gefühl gegeben ein mensch 2.klasse zu sein.Sicher muss man alles offenlegen und alles ausfüllen, man will ja schließlich auch geld von denen. sicher dauert es bei denen, aber die haben auch mehr als einen Antrag zu prüfen, und wenn es bei uns damals knapp war, aufgrund der bearbeitungszeit, haben wir immer einen vorschuss bekommen.wie man in den wald reinruft, so schallt es hinaus.Wenn mann natürlich ankommt und hofft es wird der rote teppich ausgerollt, sollte man lieber arbeiten gehen, anstadt zu schimpfen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.06.2014
1 Antwort
unglaublich!! ja darüber bin ich auch froh, nicht mit der ARGE zu tun zu haben. du musst und musst alles ausfüllen, offenlegen usw. usw. und das ganze zack zack, aber die dürfen sich Zeit lassen. und wehe du spurst nicht dann gibt's aber was.... schon von Bekannten gehört das du dort nicht als Mensch behandelt wirst. bist nix....nur Abschaum in deren Augen weil du Geld von denen willst. Amen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 12.06.2014

ERFAHRE MEHR:

Jugendamt droht mit Familiengericht
17.10.2013 | 11 Antworten
darf das Amt geld einbehalten
05.06.2012 | 24 Antworten
HILFE! Wasserschaden! Droht Gefahr?
22.07.2011 | 3 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading