Ex will aufeinmal geteiltes Sorgerecht

Mupfelchen89
Mupfelchen89
04.03.2014 | 2 Antworten
Hallöchen zusammen,
hoffe ihr könnt mir vielleicht etwas weiterhelfen ...
heute bekam ich einen Anruf vom Jugendamt das mein Ex Freund das geteilte Sorgerecht für unsere gemeinsame Tochter haben möchte ... Er kümmert sich nur sehr dürftig um die kleiner in den letzten zwei jahren 2012/2013 hat er sie vielleicht jeweils ein halbes ja gesehen und sonst nur treffen abgesagt oder sich garnicht gemeldet ... Seit januar dieses jahres haben wir eine vereinbarung durchs jugendamt das er sie aller 14 tage holen kann/soll aber das klappt such nicht wirklich ... Ich versteh garnicht warum er aufeinmal das sorgerecht haben möchte, ich denke er will mir nur eins auswischen Naja wie auch immer aufjedenfall möchte ich nicht das er geteiltes sorgerecht hat da er sehr schludrig und schlampig ist und ich allem nur hinterher rennen müsste ... Nun meine frage hat er so einfach die möglichkeit das geteilte sorgerecht zugesprochen zubekommen ohne jeglich anlass also verbiete ihm ja nix er darf die kleine jederzeit sehen!? Ich hab so schiss davor das er das durch bekommt
Danke schonmal im vorraus
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

2 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Als erstes, tut mir leid, dass du und dein Kleines da jetzt durch müsst. Darum fand ich diese Gesetzesänderung so schrecklich. Von vielen wird es nur zum "heimzahlen" oder ähnliches verwendet, nicht zum Wohl des Kindes. Ja, er hat jetzt die Möglichkeit das geteilte Sorgerecht zu bekommen und wegen fast jedem bisschen wirst du zu ihm oder vor Gericht rennen müssen, was sich Gerichte darüber freuen jetzt noch mehr Geld zu verdienen brauch ich wohl nicht zu erwähnen. Ein detailliertes Protokoll über den Umgang wäre jetzt sicher hilfreich, wirst du aber mit ziemlicher Sicherheit nicht geführt haben. Wenn nichts gravierendes vorgefallen ist, hat er gute Chancen. Dennoch würde ich auf jeden Fall Widerspruch einlegen, mit dem Jugendamt mehrere Gespräche, evtl. auch mit dem Kindsvater ansetzen um ihn davon zu überzeugen, dass es dafür keinen Grund gibt und das es doch auch so funktioniert, du ihn über alles in Kenntnis setzt etc. Was anderes wird dir jetzt nicht übrig bleiben. Alles Gute deiner kleinen Familie.
Zypta
Zypta | 04.03.2014
2 Antwort
Hallo Mupfelchen89! Du hast doch schon den Kontakt mit dem Jugendamt! Frag da doch mal nach und lass Dich im Zweifel auch von einem Familienanwalt beraten! Sollte der Kindsvater wirklich so nachlässig seine Besuchtermine etc. einheilten, sehe ich ehrlich gesagt nicht, das er *einfach mal* das Sorgerecht zugesprochen bekäme! Wichtig ist auf jeden Fall, im Sinne des Kindes zu handeln und zu denken und nicht persönliche Animositäten vorzu schieben. Ich wünsche Dir viel Kraft und Glück! VG!
juniorboy2014
juniorboy2014 | 05.03.2014

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading