Namensänderung

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
20.01.2014 | 8 Antworten
guten morgen...mich belastet schon seit einiger zeit das meine tochter den nachnamen von meinem ex ( waren nicht verheiratet )hat...ich bin alleinerziehend und habe das alleinige sorgerecht, in meinen augen ist er nur der erzeuger...er bezahlt keinen unterhalt, sieht seine tochter ab und zu bei seinen eltern...wirkliches interesse hat er nicht, aber ich möchte auch garnicht das er mit dem kind alleine ist...meine tochter hat keine richtige bindung zu ihm ( kein wunder ), weil sie auch schon mitbekommen hat wie er mich damals am telefon terrorisiert und beleidigt hat...ich war damals dumm und naiv, wurde unter druck gesetzt...bei uns gab es auch häusliche gewalt, habe mich von ihm getrennt und damals auch angezeigt, als meine tochter ein paar monate alt war...sie wird im august 6 jahre und kommt dieses jahr noch in die schule...sie versteht manchmal nicht warum sie anders heißt und hätte auch gerne meinen nachnamen...ich bereue es sehr das ich es damals beim standesamt ändern ließ...vorallem ist es auch ätzend wenn ich beim kinderarzt etc... mit dem nachnamen von meinem ex angesprochen werde und jedesmal klar stellen muß das ich anders heiße...ich habe oft gelesen und es wurde auch damals gesagt das man es nicht mehr umändern kann...aber wenn selbst das kind drunter leidet muß es doch eine möglichkeit geben !? ich rege mich echt manchmal über mich selbst auf -.- kennt sich jemand damit aus ? hat hier jemand vielleicht erfahrung damit gemacht oder dasselbe problem ?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
Dürfte in deinem Fall kein Problem sein. Lass dich mal beim Jugendamt beraten. Problem wäre es wenn ihr verheiratet gewesen wärt und du nach der Scheidung deinen Mädchennamen wieder angenommen hättest, dann hätte den deine Tochter nicht bekommen da sie zu dem Namen keinen Bezug hätte. ABer ich denke in deinem Fall hat sie ja eher umgekehrt keinen Bezug zum Vater also zu dessen Namen. Evtl brauchst vom Jugendamt was, das das so ist. Da kenn ich mich nicht so aus. Frag mal auf dem Standesamt nach, erkläre die Situation und wenn die nicht machen dann lass dich noch vom Jugendamt beraten.lg
Sabi77
Sabi77 | 20.01.2014
7 Antwort
Zur Namensänderung müssen die Sorgeberechtigten zustimmen. . Mach dir einen Termin bei einer Beraterin beim Standesamt / Jugendamt und lass dir genau die Stellen im BGB zeigen, wenn du etwas nicht verstehst. DIese Leute dort scheinen mir manchmnal recht willkürlich entscheidungen zu treffen.... Du kannst dich auch online im BGB über Namensrecht / Namensänderung informieren und ggf. die entsprechenden Textstellen in Kopie mitnehmen. Damit zeigst du, dass du dich vorher intensiv damit beschäftigt hast und dich nicht einfach abwimmeln lässt.
sommergarten
sommergarten | 20.01.2014
6 Antwort
@Nalape wenn ihr vater nicht so ein vollpfosten
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.01.2014
5 Antwort
Meine Tochter hat auch einen anderen Nachnamen wie ich und das zu ändern wäre kein Problem. Nur sie möchte meinen Nachnamen nicht weil der sich sehr komisch anhört ;) Alles Gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.01.2014
4 Antwort
@Nalape ich hoffe es...da ich immer wieder gelesen habe das es nicht rückgängig gemacht werden kann und die es damals beim standesamt auch gesagt haben :/
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.01.2014
3 Antwort
@Moppelchen71 nein nicht von geburt an, haben es nachträglich ändern lassen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.01.2014
2 Antwort
Mir wurde damals gesagt dass eine Namensänderung kein Problem ist, ist eine Sache von ein paar Minuten :)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.01.2014
1 Antwort
Hat Deine Tochter vo Geburt an den Namen des Vaters oder habt Ihr nachträglich ändern lassen? Wenn sie den Namen bereits vor der Geburt hatte, es also ihr Geburtsname ist, könntest Du das, meiner Meinung nach, noch ändern lassen, denn es wäre ja dann die erste Namensänderung. Frag am besten direkt im Standesamt nach und erkläre da die Not Deiner Tochter.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 20.01.2014

ERFAHRE MEHR:

namensänderung vom kind nach hochzeit
04.11.2012 | 9 Antworten
namensänderung Kind
08.07.2012 | 10 Antworten
Namensänderung rückgängig machen
24.03.2010 | 18 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading