Steuerklasse wechseln? Lohnt sich das wirklich?

MadameButterfly
MadameButterfly
29.11.2013 | 14 Antworten
Hallo (werdende) Mamis und Papis,

ich bin noch ganz am Anfang meiner 1.SS (7+5) und hab nun gelesen, dass man seit 01.01.2013 bereits 7 Monate vor ET die Steuerklasse wechseln muss (wenn man das denn möchte) um keine Einbußungen zu haben. Bin nun ein wenig verwirrt, da ich es zum einen erst nach der 12. Woche meinen Arbeitgeber sagen möchte und wir zum anderen uns noch gar keine Gedanken gemacht haben, ob wir die Steuerklasse überhaupt wechseln möchten. Wie habt ihr das gemacht?
Dank euch für eure Ratschläge (happy00)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Wieso Steuerklasse Wechseln????
JACQUI85
JACQUI85 | 29.11.2013
2 Antwort
Damit mein Mann mehr raus hat? Ich kenn mich mit dem ganzen Kram leider noch gar nicht aus ob das überhaupt Sinn macht zu wechseln oder nicht. In dem Fall hast du JACQUI85 nicht gewechselt?
MadameButterfly
MadameButterfly | 29.11.2013
3 Antwort
also ich habe erst gewechselt, als ich in der elternzeit war.
loehne2010
loehne2010 | 29.11.2013
4 Antwort
Hallo also die Steuerklasse kann man theoretisch jedes Jahr wechseln aber nur wenn man heiratet oder alleinerziehende ist wenn du alleinziehend bist hast du dann die 2 bei Heirat 3 aber du bist ja noch schwanger und da musst du glaub ich schon warten bis dein baby auf die Welt kommt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.11.2013
5 Antwort
Das steht im Netz: Steuerklassenwechsel. Nachteile haben Arbeitnehmerehepaare, die nicht rechtzeitig ihre Steuerklasse wechseln. Grundsätzlich gilt: Bei geschickter Wahl der Steuerklassen können sie die Höhe des Elterngelds mit einem Steuerklassenwechsel optimieren. So kann der betreuende Elternteil rechtzeitig von V in die Steuerklasse III oder IV wechseln und sich so ein höheres Nettoeinkommen sichern . Neu ist: Der Wechsel wird nur noch anerkannt, wenn er mindestens sieben Monate vor dem Geburtsmonat des Kindes erfolgt. Wer sich also nicht gleich nach Bekanntwerden der Schwangerschaft um den Wechsel der Steuerklasse kümmert, für den kann es dann zu spät sein.
MadameButterfly
MadameButterfly | 29.11.2013
6 Antwort
Ich hab auch noch nicht gechselt ich bin noch in elternzei ich Wechsel dann kurz bevor ich arbeiten geh
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.11.2013
7 Antwort
Also denkt ihr das es gar keinen Sinn macht in der Elternzeit die Steuerklasse zu wechseln?
MadameButterfly
MadameButterfly | 29.11.2013
8 Antwort
Also ich habe 2004 geheiratet und bin dann in die 3 und mein mann in die 5. Meine Kinder kamen 2006 und 2010 auf die Welt und ich habe keine Stuerklasse gewechselt
JACQUI85
JACQUI85 | 29.11.2013
9 Antwort
Ich hab vor einem Monat geheiratet und habe jetzt Steuerklasse 4 und mein Mann auch. Wenn mein Mann jetzt drei hätte und ich fünf, dann hätte er zwar mehr Rats, aber ich nächstes Jahr weniger Elterngeld. Deswegen wechseln wir wenn das Baby da ist dann erst zu fünf und drei. Anders macht es meiner Meinung nach keinen Sinn.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.11.2013
10 Antwort
Danke für eure Antworten ;-)
MadameButterfly
MadameButterfly | 29.11.2013
11 Antwort
Wir haben erst die Steuerklasse gewechselt, als die Elternzeit begann. Das war damals kein Problem. Von den sieben Monaten höre ich heute zum ersten Mal.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.11.2013
12 Antwort
Das mit den sieben Monaten gilt auch erst seit 01.01.2013
MadameButterfly
MadameButterfly | 29.11.2013
13 Antwort
Also wenn ihr jetzt wechselt du in die 3 und er in die 5 bekommst du ja mehr Lohn und somit mehr Elterngeld. Der Nachteil ist das dein Mann dann weniger bekommt. Nach einem Jahr könnt ihr dann ja wider wechseln somit hast du mehr Elterngeld und dein Mann dann wieder mehr Lohn. Rechne das doch mal im netto brutto Rechner aus ob ihr jetzt dadurch sehr viel mehr Einbußen habt. Wenn nicht würde ich es machen denn später lohnt es sich dann
Jacky220789
Jacky220789 | 29.11.2013
14 Antwort
@MadameButterfly Gilt das auch, wenn ich noch mal neu in Elterzeit gehe? Wir haben fest damit gerechnet, dass ich ab Februar in 5 gehe, damit mein Mann mehr verdient. Wenn das nicht geht, sind wir bankrott . Hab jetzt wirklich Angst, ich weiß nicht, wie wir ohne das Geld über die Runden kommen sollen. Ich habe im Oktober meine Elternzeit genehmigt bekommen, aber ich bin nicht schwanger. Oje oje!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.11.2013

ERFAHRE MEHR:

Kindergarten wechseln?
15.07.2013 | 5 Antworten
alleinerziehend - steuerklasse
08.09.2011 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading