Als Hausfrau nur Ärger mit dem Deutschen Rentenversicherung Bund

Skassi
Skassi
11.09.2013 | 7 Antworten
Ich habe im Juli nen Antrag gestellt auf "Anerkennung der Erziehungszeiten" soweit alles okay, habe alle Anträge ausgefüllt und auch alle "Beweise" mitgeschickt. Letzten Monat hab ich einen Brief bekommen wo sie Beweise und Unterlagen fordern über Zeiträume in denen ich Lücken vorweise. Da hab ich schon gedacht "Leckt mich doch am A****" Wie soll ich denn Beweisen das ich Hausfrau bin, soll mir jetzt mein Mann jeden Monat ne Gehaltsabrechnung schicken ? Okay also nach ewigen hin und her hab ich halt gesagt "F*** euch" und hab das dann einfach ignoriert. Gestern bekam ich wieder einen Brief. Für die Anerkennung bräuchten die noch ne Meldebescheinigung, okay die können sie haben. Jetzt wollen die aber auch noch, und das erscheint mir total sinnfrei, eine Aufstellung und Beweise über meine Ausildungs-und Schulzeiten haben. Genaue Stundenaufstellungen und Beweise für Anwesenheit und Zeugnisse und Prüfungen und sowas.
Ich hab heut morgen direkt in Berlin angerufen und gefragt was das sein soll. Ich bekam weder ne richtige auskunft noch ne info wie ich das jetzt beweisen soll.
Denen fällt nach über 7Jahren auf das ich ne Überbetriebliche, übers Arbeitsamt finanzierte Reha-Ausbildung gemacht habe. Das Arbeitsamt hat alle Unterlagen, die meinten damals zu mir die leiten das alles an die Rentenkasse weiter, worüber ich auch ne Bestätigung bekommen habe und plötzlich merken die dass denen Unterlagen fehlen ? Ich soll jetzt denen Beweisen das es ne echte Ausbildung war, mit mehr als 20Wochenstunden. Wie stellen die sich das denn vor ?

Und dann kacken die auch noch ständig rum wegen meinem Riestervertrag, ich muss jedes Jahr die getätigten Zulagen wieder zurückgeben weil ich nicht arbeiten gehe. Wo ist denn dann der Sinn vom Riester ? Ich zahle jeden Monat haufen Geld in dieses Ding ein, bekomme zulagen zugesichert und muss die dann zurückzahlen ?
Naja den Riester können die sich auch dorthin schieben wo keine Sonne scheint, der wird demnächst gekündigt und dann geht das Geld besser auf ein Sparkonto, da hab ich im Alter mehr davon, als eine Riesterrente von 4, 60€ pro Monat ...

Sorry, aber ich musste mich echt mal auskotzen. Das regt mich so arg auf im Moment. Vorallem weil einem bei sowas niemand sinnvoll hilft.

Als Hausfrau und Mutter hat man einfach die A-Karte :(
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Als Hausfrau und Mutter hat man einfach die A-Karte :( Sorry, das ist absolut nichts Neues.Das weiss doch jeder. Ändern kann man das nur indem man den ganzen Tag zusätzlich arbeiten geht-eine Vollzeitbeschäftigung hat. Die von der RV wollen alles lückenlos aufgeführt haben.Ich habe denen ein Schreiben zukommen lassen, wo ich alles aufgeführt habe, auch die Schulen.War so ok für die
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.09.2013
2 Antwort
Die sollen das von Arbeitsamt an Dich auch weiterleiten- damit würde ich starten. Dann such Dir den Stundenplan der Ausbildung - da hast Du evt. noch irgendwas - irgendwas Schriftliches. Auf Zeugnissen stehen auch oft die Stunmden drauf, und die Zeugnisse wirst Du hoffentlich noch haben, oder? Und dann am besten wie bei einem Lebenslauf schreiben: September 1990 - Juli 2003 allgemeine Mittelschule in Bad Goisern; Zeugnisse siehe Anhang August 2003- September 2003 arbeitsscuhend September 2002 - Juli 2004 AMS finanzierte Reha Ausbildung and der .... schule; Lehrplan und Zeugnisse siehe Anhang Juni 2004- November 2004 arbeitssuchend Nov. 2004 - Jänner 2005 Mutterschutz wegen Geburt des 2. Kindes; Kopie von Geburtsurkunde siehe Anhang Jan. 2005- Jänner 2008 Hausfrau & Mutter Feb. 2008 - ... Also richtig Dodelsicher. Alles Gute und nicht verzagen! Solche Sachen muss man bei uns in Österreich auch als arbeitender Mitbürger immer wieder mal einreichen .. weiß auch nicht, wo die Unterlagen in der Bürokratie immer verschwinden. Sehr vernetzt sind die einzelnen Abteilungen offenbar nicht.
BLE09
BLE09 | 11.09.2013
3 Antwort
Ich hab jetzt mal versucht alles was die brauchen könnten rauszusuchen. Auf den Zeugnissen steht leider keine Stundenaufstellung drauf :/ Ich hoffe das es denen reicht wenn ich denen die IHK Bescheinigungen zukommen lasse. Schließlich bestätigt das ja das es eine "richtige" Ausbildung war mit voller Ausbildungs- und Schulzeit. Aber das sowas immer dann kommt wenn man es am wenigsten brauchen kann.
Skassi
Skassi | 11.09.2013
4 Antwort
Ja, dem kann ich nur zustimmen.
BLE09
BLE09 | 11.09.2013
5 Antwort
rentenkasse, krankenkasse, Finanzamt und nicht zuletzt die Berufsgenossenschaften sind meine "besten freunde"..ich hatte damals auch nur ärger mit der rentenkasse als ich mich selbstständig machte...schickste alles zig mal hin und dann fehlts trotzdem..am ende hab ich alles nur noch per einschreiben mit Rückschein hingeschickt, damit ich nen nachweis habe, dass das auch angekommen is und von wems entgegen genommen wurde... bzgl. irgendwelcher lücken die ich auch angeblich drin hatte, hab ich denen das einfach in form eines lebenslaufes geschickt...Monat x bis Monat y dies und jenes...und hatte keine lücken..es ging immer eins ins andere über und bis auf das eine elternzeitjahr war ich auch nie zuhause...es dauerte aber Monate bis ich bzgl. meines antrages auf erziehungszeiten mal n Antwortschreiben bekam wo nur drinstand, dass es okay is... mein vater weist laut aktuellem rentenbescheid auch lücken auf von noch der wendezeit...Lohnabrechnungen oder sowas hat er von der zeit nich mehr..ergo muss er nun bei seinem damaligen AG anrufen bzw der Firma und kann nur hoffen, dass die dahingehend noch irgendwas finden riesterente musste ich aber nie zurückzahlen..die haben wir beide nach der hochzeit abgeschlossen und im jahr der heirat war ich nach der heirat auch noch 1, 5mon in elternzeit...für den Zeitraum haben die nichts zurückverlangt..warum auch? die wissen davon gar nichts das ich nebenbei noch ne Riesterrente laufen habe...kann denen ja auch wurscht sein..sind am ende ja auch zwei verschiedene dinge
gina87
gina87 | 11.09.2013
6 Antwort
Kann deine genervtheit verstehen aber muss dir leider sagen, dass du in der Beweis Pflicht stehst. Hättest du nicht jetzt was nachtragen lassen wollen, hätte keiner was gewollt. Wenn es aber mal um deine Rente geht wird dir jede fehlende Zeit und Lücke abgezogen. Ich mache regelmäßig bei mir und meinem Mann eine Auskunft. Lieber jetzt zeitnah Beweise bringen, als in 30 Jahren. Und wunder dich nicht du musst auch immer wieder dasselbe ausfüllen wenn sich mal was ändert. Das ist halt die deutsche Bürokratie;-)
Schluri
Schluri | 11.09.2013
7 Antwort
Naja nachdem ich gestern beim Bürgerbüro war, weil die Rentenkasse bestätigte Kopien haben will, wurde ich doch sehr "freundlich" daraufhingewiesen das es die Leute dort doch überhaupt nichts angeht. Dabei sollten die dort nur nen Fiffi auf ne Kopie setzen und gut, hätte das ja auch bezahlt aber okay. Nach ner weile hin und her und versuchen der erklärung was ich eigentlich möchte hat mir die Tanta dort an den Kopf geworfen, das gehe sie nix an ich soll mich direkt an die Rentenabteilung wenden, die ist dort wo auch das Friedhofswesen ist ..... AHA ... das hätte die mir aber auch von anfang sagen können .... naja dann hoff ich das ich dort dann alles vor ort geklärt bekomme und dann bleibt mir das ganze Briefe geschicke erspart ...
Skassi
Skassi | 12.09.2013

ERFAHRE MEHR:

Ich bin so enttäuscht
29.11.2013 | 21 Antworten
Ärger mit Chef wegen Krankmeldung!
13.10.2012 | 26 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading