ALG 1 nach elternzeit?

Lulu_20
Lulu_20
20.08.2013 | 12 Antworten
Hallo
Ich bin vor der Geburt meiner gekündigt am 15.7 am 5.12 habe ich entbunden. Die frage ist ich habe theoretisch noch 5-6 Monate Anspruch auf ALG 1 bekomme ich es ab 5.12.2013 oder laufe ich dann weiter auf Hartz 4?
Bitte um Antworten
Lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten (neue Antworten zuerst)

12 Antwort
Ich war 2011 in der Situation. Hatte noch 3 Monate ALG1 Anspruch und habe nach meiner Elternzeit dann wieder den Antrag gestellt und dann nicht nur die restlichen 3 Monate ALG bekommen sondern fast ein Jahr. Sie hat mir auch erklärt warum bekomme das aber nicht mehr so zusammen und will ja nix falsches sagen. Darum erkundige dich mal beim deinem zuständigen Amt. Ich habe den Antrag noch gestellt bevor mein Elterngeld auslief damit das nahtlos ineinander über läuft. Lg
Jacky220789
Jacky220789 | 21.08.2013
11 Antwort
Irgendwo hab ich dass auf Arbeitsagentur gelesen dass du noch nen Jahr dran hängen kannst und 12 Monate ALG 1 dann bekommst.
Phanthera
Phanthera | 21.08.2013
10 Antwort
Es ist möglich, nicht nur durch eine sozialversicherte Beschäftigung, sondern auch durch die Zeit der Erziehung eines Kindes unter drei Jahren einen zu bekommen. Wer ein volles Kindererziehungsjahr nachweisen kann, erwirbt eine Anwartschaft auf sechs Monate Arbeitslosengeld bezogen hat.
Phanthera
Phanthera | 21.08.2013
9 Antwort
@Sabi77 Quatsch, Auch wer sich in Elternzeit befindet, kann unter Umständen Arbeitslosengeld I beziehen. Neben den Voraussetzungen, die ansonsten für den Bezug von Arbeitslosengeld vorliegen müssen, ist hier allerdings noch weiteres zu beachten.
Phanthera
Phanthera | 21.08.2013
8 Antwort
du kannst auch erst mal harz 4 beantraen und dir den Anspruch auf Alg 1 aufheben. die Frist wie lange das geht Weiß ich aber nicht mehr.
Sabi77
Sabi77 | 20.08.2013
7 Antwort
Beschäftigung Soll es heißen
Sabi77
Sabi77 | 20.08.2013
6 Antwort
du bekommst Alg 1 allerdings nur wenn du dich den arbeitsMarkt zur Verfügung stellst. bedeutet du schreibst Bewerbungen bewirbt dich wenn das Amt dir was zu schickt und hast die Möglichkeit eine Beschädigung nach zu gehen also muss in der Zeit ein Kind betreut sein . und wenn du sagst du kannst aber nur verminderte stunden arbeiten dürfen die auch das Alg 1 entsprechend runter rechnen und kürzen.
Sabi77
Sabi77 | 20.08.2013
5 Antwort
gerne. drück dir die daumen :).
ace09
ace09 | 20.08.2013
4 Antwort
Hoooofffeeeennnntlich;) Danke für deine antwort
Lulu_20
Lulu_20 | 20.08.2013
3 Antwort
dann müsstes du alg 1 bekommen, denke ich.
ace09
ace09 | 20.08.2013
2 Antwort
Habe davor ein Jahr durchgearbeitet davor war ich 2 Wochen arbeitslos und hatte da auch ein Jahr gearbeitet also insgesamt zwei Jahre bis auf zwei wochen
Lulu_20
Lulu_20 | 20.08.2013
1 Antwort
hängt von der beschäftigungsdauer vorher ab, also ob du dir den einjährigen alg1-anspruch erarbeitet hast. wenn ja und wenn du ab 15.7. bis zum mutterschutz alg1 bekommen hast, besteht nach der elternzeit eigentlich wieder anspruch darauf, über´n daumen gepeilt und ohne weitere info´s ca. 8 monate.
ace09
ace09 | 20.08.2013

ERFAHRE MEHR:

ab wann genau Elternzeit?
24.01.2014 | 21 Antworten
Hauskredit in Elternzeit möglich?
18.02.2013 | 11 Antworten
Krankschreibung in der Elternzeit
21.03.2012 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading