Schufa

Fortuna1984
Fortuna1984
26.07.2013 | 8 Antworten
Hallo ihr lieben,
Hab da ein Problem hatte Schilden bei Vodafone die aber jetzt bezahlt sind. Ich stehe damit aber in der Schufa und brauche dringend eine neue Wohnung da meine Schimmel hat und ich eine kleine Tochter hab.die bekomme ich aber nicht mit einem Schufaeintrag. Hat jemand von Euch Erfahrung damit? Oder schon mal vorzeitig gelöscht? Bin echt verzweifelt!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
Lass Dir von Vodafone eine Bescheinigung geben, dass Du die Schulden beglichen hast und gehe damit zur Schufa und lass Dich löschen.
Lady1206
Lady1206 | 27.07.2013
7 Antwort
Danke für eure Antworten
Fortuna1984
Fortuna1984 | 27.07.2013
6 Antwort
So viel ich weiß gibt's ne 3 Jahre Frist danach wird sie erst gelöscht. Aber man kann es beschleunigen hier die Hinweise. https://www.meineschufa.de/index.php?site=12_8
Phanthera
Phanthera | 27.07.2013
5 Antwort
schau mal auf die seite der schufa. www.schufa.de einmal im jahr kann man auch ne kostenlose selbstauskunft bekommen.
Tinus79
Tinus79 | 26.07.2013
4 Antwort
außerdem bekommt der vermieter nur ne schufaauskunft, wo negativ einträge drin stehen. sprich, wenn man nen kredit am laufen hat, den aber bezahlt ist das kein negativer eintrag. wenn schulden bezahlt sind stehts für banken vielleicht noch drin, aber nicht für vermieter. so kenn ich das. muß nur der schufa bekannt sein, das die schulden bezahlt sind
Tinus79
Tinus79 | 26.07.2013
3 Antwort
wenn die schulden bezahlt sind bei vodafone anrufen, die müssen dann den eintrag löschen lassen
Tinus79
Tinus79 | 26.07.2013
2 Antwort
mein ex hatte damals auch schulden, ca 3 jahre her, ich gehe eher von aus, das es mehr um mietschulden geht, denn die wohnung haben wir bekommen.
Petra1977
Petra1977 | 26.07.2013
1 Antwort
Nicht jeder Vermieter fordert wirklich eine Schufa-Auskunft an. Ist ja auch mit Kosten verbunden. Bei unserer letzten Wohnung war das kein Thema, da wollte der Vermieter diesbezüglich gar nichts wissen. Bei unserer jetztigen Wohnung haben wir zwar die Einverständniserklärung unterschrieben, aber ich bezweifele stark, dass unser Vermieter da jemals eine Auskunft angefordert hat. Ansonsten würde ich es dennoch versuchen. Wenn der Vermieter tatsächlich eine Auskunft anfordert, wird er dir entweder direkt absagen, oder dich darauf ansprechen und dann kanst du es immer noch erklären...
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 26.07.2013

ERFAHRE MEHR:

Schufa
29.08.2013 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading