⎯ Wir lieben Familie ⎯

Vaterschaftsanerkennung

Phanthera
Phanthera
01.07.2013 | 46 Antworten
Hallo zusammen,

weiß einer ob die Arge verlangen kann einen Vaterschaftanerkennung, bzw Vaterschaftstest zu machen? Das Kind von einer Freundin ist durch One night stand entsanden. Sie ist nicht sicher wer der Vater sein könnte, hätte aber eine Vermutung. Wenn sie dass so der Arge erzählt, kann die Arge dann ein Test verlangen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

46 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Natürlich! Immerhin wäre er ja unterhaltspflichtig! Und das Amt zahlt nichts, was sie nicht müsste.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.07.2013
2 Antwort
Ja kann sie, wenn kein Vater angegeben ist gibts auch kein Geld, habe das selber durch. Soll sie aufs Ja gehen und die machen glaube ich den Test, weiß nicht genau.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.07.2013
3 Antwort
@Anna0711 Sie will ja auch kein Unterhaltsvorschuss. Sie sagte er könnte eh nichts zahlen er ist schon seit Jahren arbeitslos und außerdem wird es eh vom Amt angerechnet von daher.
Phanthera
Phanthera | 01.07.2013
4 Antwort
@Anna0711 Außerdem könnte Sie ja sagen dass sie es nicht weiß und dann?
Phanthera
Phanthera | 01.07.2013
5 Antwort
@Phanthera Wenn sie leistungen vom amt benatragt muss sie unterhaltsvorschuss beantragen und den Vater angeben und eine Vaterschaftsanerkennung machen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.07.2013
6 Antwort
@Phanthera Das wäre dann betrug, sorry sowas kann ich nicht verstehen und finde ich einfach nur dumm! Man sollte schon wissen mit wem man schläft, so würde ich mich nie hinstellen!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.07.2013
7 Antwort
@Anna0711 Sie bekommt kein Unterhaltvorschuss wenn sie nicht weiß wer der Vater ist. Das ist klar bei ihr. Dass hatte sie schon gefragt.
Phanthera
Phanthera | 01.07.2013
8 Antwort
@Anna0711 naja bei ihr und ihre discogänge glaub ich schon dass sie nicht mehr weiß wer der vater ist.
Phanthera
Phanthera | 01.07.2013
9 Antwort
Wenn sie keinen unterhaltsvorschuss beantragt, würde sie das geld vom Arbeitsamt bekommen. Die werden aber nicht zahlen wenn sie nicht freiwillig den Vater angibt. Und so einfach behaupten, sie würde nicht wissen wer der Vater ist geht auch nicht. Damit betrügt sie den Staat. Und es wäre auch nicht schön für das Kind. Es hat ein Anrecht darauf zu wissen wer der Vater ist.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.07.2013
10 Antwort
@SKKJFP genauso see ich das auch und ist es auch. Doch ich meine wenn man nicht weiß wer der vater ist kann man auch uvg beantragen oder muss gar und dann muss sie erstmal nachweisen das sie das nicht weiß, aber sowas ist in meinen Augen einfach nur dumm, man muss doch wissen mit wem man schläft, das arme Kind.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.07.2013
11 Antwort
@SKKJFP ja aber wenn sie es nicht weiß. der der sie tippt muss nicht 100% der vater sein. Wenn sie es machen würde und es stellt raus es ist nicht der vater was dann? würde sie auch nicht weiter wissen.
Phanthera
Phanthera | 01.07.2013
12 Antwort
@Phanthera Das wäre was anderes. Aber sie würde sich kooperativ zeigen. Aber sie sollte versuchen herauszufinden mit wem sie alles verkehr hatte. Und ich rate zu einem hiv sowie Hepatitis test. Nicht böse gemeint, aber wer ungeschützt Spaß, mit Menschen hat die man nicht kennt, ist das wirklich von Nöten.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.07.2013
13 Antwort
@SKKJFP Sie ist schwanger und entbindet in einem monat, hiv wird bei der ss unteresuchung gemacht.
Phanthera
Phanthera | 01.07.2013
14 Antwort
Hmm, ich bin mir da auch nicht ganz sicher. Aber rate ihr auf jeden Fall, dass sie den Test machen soll . Es ist wirklich blöd fürs Kind, keinen Vater zu haben.
isi_maus
isi_maus | 01.07.2013
15 Antwort
@isi_maus naja laut aussage von ihr, wird er eh keine interesse haben und so viel ich mitbekommen habe ist er ein partytyp der gerne alle flach legt.
Phanthera
Phanthera | 02.07.2013
16 Antwort
fakt ist, dass der typ schon sage er will das kind nicht.
Phanthera
Phanthera | 02.07.2013
17 Antwort
Vllt wird er irgendwann vernünftig. Hätte alles nicht so kommen müssen, aber das ist nicht meine Angelegenheit und nicht die Frage.
isi_maus
isi_maus | 02.07.2013
18 Antwort
"Sie will ja auch kein Unterhaltsvorschuss. Sie sagte er könnte eh nichts zahlen er ist schon seit Jahren arbeitslos und außerdem wird es eh vom Amt angerechnet von daher." Genau aus diesem Grund beantragt man ja den unterhaltsvorschuss! weil der Vater nicht zahlen kann oder will. wie sie das später wiederbekommen vom Vater sollte dann nicht ihr Problem sein.
Tara1000
Tara1000 | 02.07.2013
19 Antwort
Ach ja, und UHV wird von der Arge angerechnet, das stimmt, aber die verlangen meist, dass man den UHV beantragt.
Tara1000
Tara1000 | 02.07.2013
20 Antwort
@Phanthera Das ist doch total egal ob er es will oder nicht, wenn er der vater ist hat er unterhalt zu zahlen und punkt, da muss er eben verhüten und sie genauso!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.07.2013
21 Antwort
Oh mein Gott, ich bekomme die Krise wenn ich so was lese. Nur weil es angerechnet wird heisst es nicht, dass der Erzeuger nicht zahlen braucht. Schön das sie das Geld von der Arge nehmen kann In Deutschland geht es den Arbeitsscheuen einfach zu gut.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.07.2013
22 Antwort
@Phanthera Es ist egal ob er das Kind will, oder nicht. Es wäre auch egal ob er zahlt, oder nicht. Aber das Kind, was da bald kommt, hat ein Recht darauf, zu wissen wo es her kommt. Stell dir mal vor in deiner Geburtsurkunde würde kein Vater drin stehen? Wäre irgendwie nicht schön und würde auch eine Menge Fragen in dir hochkommen lassen. Mal abgesehen von den ganzen Rechten und Pflichten, die ein Vater hat. Das Kind hat auch seine Rechte
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.07.2013
23 Antwort
Die Rechte verliert das Kind doch gar nicht. Wenn das Kind ja nach Jahren Interesse hat, kann man noch immer sagen wer vll der Vater ist. UVG bekommt man nur wenn man einen Vater hat. Da Sie es nicht weiß, würde sie es eh nicht bekommen. Wenn ich an den Vater von meinem Sohn denke, da hätte ich gerne keinen Vater angegeben. 1. kümmert er sich seit 7 Jahren nicht, 2. zahlt er keinen Unterhalt und wird er auch nie, 3. Ist er gewalttätig und dass heute noch 4. ist er ein Säufer, 5. wollte er eh dass ich es abtreibe. Wenn ich daran denke wenn der angebliche Vater auch so wäre, nee danke.
Phanthera
Phanthera | 02.07.2013
24 Antwort
@Nalape Verurteile doch bitte nicht die Leute. Meine Freundin hat die Ausbildung diese Jahr abgeschlossen, wird aber nicht übernommen. Von daher muss sie erstmal AG 1 beantragen. Und es geht hier immer noch darum, dass sie sowieso nur eine Vermutung hat.
Phanthera
Phanthera | 02.07.2013
25 Antwort
@Nalape Außerdem zahlt der Staat eh dann und der Vater braucht nicht bezahlen da er nicht kann und noch nie gearbeitet hatte.
Phanthera
Phanthera | 02.07.2013
26 Antwort
das amt wird ihr aber sagen das sie uvg beantragen soll und ggf nen vaterschaftstest machen lassen muss . eben weil der uvg angerechnet wird, damit die arge nich soviel zahlen muss . und beim Jugendamt einfach sagen, weiß ich nich, is nich . sie muss da schon mehr bringen um zu beweisen, dass sies wirklich nich weiß..und wenns nur ne Vermutung is, sollte sie dem nachgehen..ons hin oder her..wer das eine will, muss das andere mögen, wenn man schon von ein bett ins andere springt und dabei zu blöd zum verhüten is.. es spielt auch keine rolle ob er Interesse am Kind hat oder nich..vater is vater mit allen rechten wie auch pflichten..und wer weiß wie derjenige in 10 jahren is .
gina87
gina87 | 02.07.2013
27 Antwort
wenn sie geld vom amt beantragt, MUSS sich auch den uvg beantragen. und klar können die verlangen nen test zu machen , schliesslich wird das amt nicht mehr als nötig bezahlen, und somit wär dann auch der kindsvater in der zahlungspflicht. und es ist total egal ob ER das kind will oder nicht, fakt ist er hat es gezeugt und wird somit auch verpflichtet sich -zumindest finanziell- zu beteiligen. einfach zu behaupten nicht zu wissen wer der vater ist, ist betrug und ausserdem äusserst dumm- wer will schon freiwillig als "schlampe" hingestellt werden und um den -in ihren derzeitigen augen- "bequemeren" weg zu gehen. und dem kind den vater vorzuenthalten ist -sorry - und so wie du geschrieben hast, scheint sie sich doch relativ sicher zu sein wer der erzeuger ist, also soll sie das auch gefälligst testen lassen um gewissheit zu schaffen.sorry, aber sowas ist einfach nur unreifes kindergartengetue von deiner freundin, sie ist schwanger, dann soll sie auch erwachsen werden -JETZT-
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.07.2013
28 Antwort
@Phanthera aber das jugendamt streckt das uvg lediglich vor, da wird selbstvreständlich dann der vater zur rückzahlung ans jugendamt verpflichtet.. und nur mal zur info : unterhaltsschulden verjähren NICHT
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.07.2013
29 Antwort
@gina87 Das Amt wird nur verlangen UVG zu beantragen wenn sie auch ein Vater hat, sonst bekommt man kein UVG. Beim UVG muss man den Vater angeben, egal ob er die Vaterschaft anerkannt hat oder nicht. Die werden es dann Gerichtlich schon prüfen. Ich hab gestern nochmal mit ihr telefoniert und sie will nichts von diesen Typen sagen, weiß nur nicht was dann passiert. Wenn Sie ja es nicht weiß, wie soll man das auch beweißen. Müsste man schon Leute finden die in der Disco immer sind und da Vaterschafttest anfordern, ich glaub nicht dass das Amt das macht. Ich glaube nicht dass er mit 47 mehr Gehirn hat^^
Phanthera
Phanthera | 02.07.2013
30 Antwort
@Phanthera Ich verurteile sie weil sie bescheissen will. Und so wie Du geschrieben hast bin ich davon ausgegangen dass sie Hartz4 bekommt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.07.2013

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

vaterschaftsanerkennung
27.04.2012 | 20 Antworten
Vaterschaftsanerkennung und Unterhalt?
13.03.2012 | 5 Antworten
Sorgerecht, Vaterschaftsanerkennung
10.08.2010 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x