Elterngeldantrag - Frage dazu

muggelmaus
muggelmaus
23.06.2013 | 2 Antworten
Hallo ihr Lieben,
mein letzter Elterngeldantrag liegt 5 Jahre zurück und seit dem hat sich das Ding etwas verändert :(

Ich habe Probleme mit dem Verschiebetatbeständen...??? Hat das was mit den 6Wochen vor der Geburt und 8 Wochen danach zu tun, wo man Geld von der Krankenkasse bekommt? heißt das Mutterschaftsgeldbezug vor der Geburt? Muß ich das ankreuzen? Ich bin voll berufstätig (bis zu diesen 6 Wochen vorher ) und mein Vertrag bleibt bestehen.

Oh je alles so verwirrt, kann mir dennoch jemand auskunft geben? Vielleicht hat diesen Antrag ja jemand erst vor kurzem ausgefüllt und hat dies besser verstanden....

Vielen Dank schon mal
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

2 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Für Mutterschaftsgeld is ne separate Spalte! Wenn du bis zum Mutterschaftsgeld arbeiten warst musst du die letzten zwölf Monats Abrechnungen mit abgeben und den. Nachweis wie hoch das Mutterschaftsgeld war. Danach richtet sich dann wie hoch dein Elterngeld sein wird sofern du in Elternzeit gehst! Wenn du aber genug verdienst und nach dem Mutterschutz wieder arbeitest wirst du wohl nur die 300. Standard bekommen soweit ich weiß!
MaerzBueblein
MaerzBueblein | 23.06.2013
2 Antwort
Ja das heißt, das Einkommen wird 12 Monate VOR dem Monat, wo das Mutterschaftsgeld begann, gerechnet. Also ZB Schutzfrist begann im monat April 2013, dann Einkommen von April 2012 bis März 2013. lg
Emergenzy
Emergenzy | 23.06.2013

ERFAHRE MEHR:

Elterngeldantrag? Hilfe!
25.05.2012 | 10 Antworten
Elterngeldantrag ausfüllen aber wie?
16.03.2011 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading