Trennung- was nun? Rechte Pflichten usw.

LucyLu
LucyLu
07.01.2013 | 3 Antworten
Hallo eine Freundin von mir spielt mit dem Gedanken sich von Ihrem Lebensgefäften zu trennen da er sie betrogen hat und die Beziehung jetzt im Eimer ist.

Sie haben eine gemeinsame 6 jährige Tochter, sie hat das Sorgerecht und er nur die Vaterschaftsanerkennung, sie sind nicht verheiratet.

Sie möchte jetzt aus finanziellen Gründen zu Ihren Eltern ziehen, das ist ca. 600 km weit weg.

Jetzt meine Frage wie sieht das mit dem Umgangsrecht aus? Wie wird das geregelt und wieviel Tage hätte dann der Mann?
Wo könnte Sie sich erstmal beraten lassen, da ein Anwalt ja immer sehr teuer kommt?
Vielleicht gibt es ja Leidensgenossinen hier die mir etwas erzählen können, würde ihr gerne ein wenig helfen.

Dankeschön.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

3 Antworten (neue Antworten zuerst)

3 Antwort
bevor ich das durchziehen würde....erstmals ein beratungsgespräch! und nach diesem gespräch so handeln je nach dem etwas angepasster oder halt eben doch frei wählbar:)
piccolina
piccolina | 07.01.2013
2 Antwort
die rechtslage sied folgenermasen aus, die KM darf hinziehen wo hin sie will, sie darf allso 600 km vom KV weg ziehen, das einzige was sie nicht darf iss deutschland verlassen.die kosten ber besuche kann man sich teilen, sprich ein mal zahlt mama einmal papa in der regel halle 2 wochen ein ganzen WE sowie die hälfte der ferien
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.01.2013
1 Antwort
Also mit der Gesetzeslage kenne ich mich nicht aus, ich kann aber in ALLEN Fällen rund um Elternschaft und Paarbeziehung die Beratungsstellen von Verbänden wie Pro Familia, Donum Vitae, etc. empfehlen. Die Mamas von zwei ganz engen Freunden arbeiten dort und ich war in meiner Schwangerschaft auch bei einer Beratung, und da geht es nicht nur drum, Abbruchscheine auszustellen oder für die Mütter Geld locker zu machen, sondern eben um Beratung rund um alles, was Elternsein und das Wohl der Kinder betrifft. Donum Vitae ist völlig kostenfrei, Pro Familia kostet je nach Anliegen Gebühren; wie das bei Trennungen und damit einhergehender Rechtsberatung ist, weiß ich nicht, erfährt man aber auf der Homepage oder telefonisch. Alles Liebe deiner Freundin.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 07.01.2013

ERFAHRE MEHR:

Endlich trennen oder für Ehe kämpfen?
11.12.2014 | 19 Antworten
Trennung wegen fehlendem vertrauen :-(
15.09.2013 | 8 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading