Für MICH - UNFASSBAR!

Fabian22122007
Fabian22122007
22.08.2012 | 27 Antworten
heute vor 6 Wochen wurden ich und meine Hündin Fee in der Hundeschule bein einem Extra Termin von dem Hund der Besitzerin der Hundeschule angegriffen . JEDER , wirklich JEDER sagte mir ich müsste das anzeigen. Ich habe Bissverletzungen an einer Hand und meine Hündin starb 8 Stunden nach dem Angriff des 44 kg Rüden der Hundetrainerin trotz Operation und Bluttransfusion an inneren Blutungen in die Lunge und Rippenbruch.
Heute kam ein Schreiben der Staatsanwaltschaft, das "Verfahren" wurde wegen "Geringfügigkeit" und "nicht öffentlichem Interesse " eingestellt.
Ich bin sprachlos und entsetzt.
WO bleibt hier die Gerechtigkeit???

Das ist natürlich keine Frage , musste nur meine Wut und Fassungslosigkeit loswerden!

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

27 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
unfassbar, finde keine worte, wenn der hund auf andere losgeht was ist dann? tut mir leid, für deinen hund, man da ist keine gerechtigkeit mehr zu sehen
pheobe1983
pheobe1983 | 22.08.2012
2 Antwort
Das ist wirklich unglaublich und sehr traurig! Du hast mein Beileid für Deinen Verlust! Es bringt Dir Deinen Hund zwar nicht wieder, aber hast Du schon darüber nachgedacht, dich an die regionale Zeitschrift zu wenden und das ganze öffentlich zu machen? Es kann nicht angehen, das diese Frau eine Hundeschule führt! Eine aufrichtige Entschuldigung wäre zudem das Mindeste! Ich wünsche Dir alles Gute!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.08.2012
3 Antwort
boah, ist das hart! das ist aber irgendwie typisch deutschland. :-/ solange keiner dran verdient, is das interesse gering. zum kotzen, echt! mag mir gar nicht vortstellen, was passiert wäre, wenn es ein kind gewesen wäre :o( wie kann der hund, der TRAINERIN so austicken?! das spricht nicht gerade für ihre kompetenz! mein beileid wegen des verstorbenen familienmitgliedes...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.08.2012
4 Antwort
Da fehlen einem die Worte unfassbar mein beileid wegen eurem Hundi :(ich hoff ihr könnt den Verlust irgendwann verarbeiten
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.08.2012
5 Antwort
Das tut mir sehr Leid mit deinem Hund. Was da passiert ist ist unfassbar. Aber die Gerichte sind so , , überfordert'' und ich kann das Schreiben deshalb nachvollziehen. Hier in der Gegend sind solche Fälle schon öfters passiert (wir haben hier sehr viele Hunde, die sich dann auch schon mal auf der Strasse begegnen, ohne dass das Herrchen dabei ist und nicht immer istes glimpflich ausgegangen), die Leute haben da aber nie ein Verfahren eröffnen wollen, die meisten haben sich sogar wieder vertragen mit der Zeit
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.08.2012
6 Antwort
oh gott...mein beileid! also ich würde in berufung gehen, ansonsten gibts noch irgendwas...sobalds mir einfällt sag ich bescheid das geht ja mal gar nicht!!!
evil-bunny
evil-bunny | 22.08.2012
7 Antwort
Besitzerinn der Huundeschule? Na da würde ich nie wieder hingehen wenn die ihren Hund schon nicht unter Kontrolle hat. Zivilrechtlich kannste noch klagen wegen Schadenersatz.
Amancaya07
Amancaya07 | 22.08.2012
8 Antwort
ein Hund bleibt ein Tier, was unberechenbar ist! Das vergessen viele. Ich kenne den liebsten Schäferhund der Welt, ist immer lieb, am schmusen, usw. Dann waren die Besitzer im Eiscafe, ein Kind hat den Hund nur kurz gestreichelt, er biss ihr in den Arm und verletzte sie dabei. Danach hat er es noch einmal gemacht bei einem anderen Kind und dann komischer Weise wieder nicht mehr bis jetzt
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.08.2012
9 Antwort
genau zivilrecht war das
evil-bunny
evil-bunny | 22.08.2012
10 Antwort
das gibts doch gar nicht, da weiß ich nicht, was ich dazu sagen soll. Es tut mir unendlich leid. Was sagt denn Dein Anwalt dazu? Da würde ich einen gepfefferten Brief aufsetzen lassen. Natürlich ist es nicht im "öffentlichen Interesse", aber es ist in Deinem Interesse. Und wenn ein Lebewesen durch die Attacke eines anderen stirbt ist es alles andere als Geringfügig. Ich geh hier gerade vor Wut an die Decke, das würde ich so nicht stehenlassen, und notfalls bei der Staatsanwaltschaft anrufen und nachfragen, was denn hätte passieren müssen, damit es nicht als "geringfügig" eingestuft wird. Hat die Trulla denn mittlerweile mal was dazu gesagt? Das ist mal wieder so typisch, der Täter kommt davon und das Opfer kann gucken, wo es bleibt. Ich frage mich, was die da für Maßstäbe angesetzt haben, aber recht haben und recht kriegen sind 2 gänzlich verschiedene Sachen. Es tut mir unglaublich leid für Dich, daß Du Dir das jetzt auch noch sagen lassen musst von unserem Rechtsstaat.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 22.08.2012
11 Antwort
@Elsterchen Ja, seit heute denke ich/wir ernsthaft darüber nach. Wir haben 5 Kinder, zwischen 4 und 22 Jahren, das Trauma , sage ich mal, habe ich erlebt, aber den Verlust unserer Kleinen machen hier alle durch. Ich habe ein Album für Fee hier angelegt, kannst du gerne ansehen, sie war unser Schatz. Das mit einem Artikel in der Zeitung überlege ich seit heute, es war in einer Hundeschule, sowas darf nicht passieren ! dir , LG Sandra
Fabian22122007
Fabian22122007 | 22.08.2012
12 Antwort
das is ja krass........ ich drück dich mal ganz doll was heißt denn hier "nicht öffentlichem Interesse"????? der Hund ner Hundetrainerin is doch öffentliches Interesse.... passiert erst was, wenn der Nächste gebissen wird? frag deinen Anwalt, was es da für Möglichkeiten gibt...
sinead1976
sinead1976 | 22.08.2012
13 Antwort
ich finde die Idee mit der Zeitung von Elsterchen sehr gut, das solltest Du machen, aber frag Deinen Anwalt wegen der rechtlichen Seite, nicht, daß sie Dich dann wegen geschäftsschädigender Nachrede drankriegen kann.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 22.08.2012
14 Antwort
@Chrissi1410 hier sind mittlerweile 2 Rechnungen angekommen, vom ersten Tierarzt wo sie uns hinbrachte, und sagte sie würde natürlich die Kosten übernehmen und von der der Tierklinik in der Fee operiert wurde, ANGEBLICH hat sie nie gesagt das sie für die Kosten aufkommt. Sie war sogar in der Klinik und hat sich lautstark beschwert warum sie die Rechnung bekommen hat. Ich bin wie gesagt - SPRACHLOS- und immer noch geschockt. Solche Post macht die Situation nicht einfacher und schockt immer wieder aufs neue . Sandra
Fabian22122007
Fabian22122007 | 22.08.2012
15 Antwort
Hund beißt Hund Beißen sich Hunde gegenseitig, so kommt die gesetzliche Tierhalter-Haftpflicht zur Anwendung. Dies bedeutet im Regelfall, dass der eine Hundehalter für die Verletzung am anderen Hund aufkommen muss. War aber der eine Hund angeleint und der andere Hund nicht, so gilt ein anderer Haftungsverteilungsmaßstab. In diesem Fall trägt der Halter des nicht angeleinten Hundes die Kosten für die tierärztliche Behandlung des anderen Tieres alleine. Amtsgericht Frankfurt, Az.: 32 C 4500/94-39 Ein Verfahren ist somit überflüssig
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 22.08.2012
16 Antwort
@Fabian22122007 eine Person, die so uneinsichtig ist, darf eigentlich keine Hundeschule führen. Das macht den Eindruck, daß ihr ihre Kunden herzlich egal sind. Ich finde, da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen, kämpft weiter, mit so einem Verhalten darf diese Frau nicht durchkommen. Ich vermute fast mal, daß sie gar keine Versicherung hat, die dafür aufkommt, sonst würde sie sich bestimmt nicht so anstellen sollte man meinen und gerade das wäre für mich ansporn, weiterzukämpfen, daß sie zumindest für das finanzielle aufkommt, denn das scheint ihr ja wehzutun. Unglaubliches Verhalten
Chrissi1410
Chrissi1410 | 22.08.2012
17 Antwort
@HelenaundEric der Hund der Hundetrainerin war trotz unseres Termins NICHT angeleint! Wie sonst IMMER beim Training . DARUM geht es mir ja, diese Frau verdient , auch mit mir 40, - in der Stunde, die Hundeschule kostete 150, - für 10 Termine, unser Hund, mein Geschenk zum 40.ten Geburtstag 480, - . und vom Verlust unserer Hündin, meinen Verletzungen , und dem Trauma das ich erlebt habe mal nicht zu sprechen! dir
Fabian22122007
Fabian22122007 | 22.08.2012
18 Antwort
@HelenaundEric das ist doch mal eine Aussage, mit der man was anfangen kann.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 22.08.2012
19 Antwort
Mein Gott mir tut es so leid , mir mal deine Gesichte durchgelesen und mir die Bilder angeguckt von deiner Fee einfach nur traurig und unfassbar ... Vor 6 jahren wurde meine Schnuffeline
xxxBarbiexxx
xxxBarbiexxx | 22.08.2012
20 Antwort
Das mit eurer Kleinen Fee tut mir unfassbar leid...Wir haben selber einen kleinen Yorkshire Terrier und mussten mal ansehen, wie sich ein anderer Köter ohne Leine sich in ihm verbissen hatte. Mein Freund hat schnell reagiert und ihn mit voller Wucht weggetreten, anstatt sich zu Entschuldigen fing die Besitzerin des Hundes sogar an zu meckern! Die hätte genauso einen Tritt verdient die Blöde... echt unfassbar. Ich hoffe ihr bekommt noch irgendwas durch und die "Trainerin" bekommt noch ihre gerechte Strafe! LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 23.08.2012

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

unfassbar .das arme mädel
28.02.2015 | 12 Antworten
Unfassbar!
21.12.2013 | 16 Antworten
Unfassbar seltsame Gelüste 36SSW
30.12.2012 | 17 Antworten
Unfassbar Baby aus dem KH entführt!
09.12.2010 | 23 Antworten
Unfassbar!
29.05.2009 | 27 Antworten
Unfassbar! Praxisgebühr
16.01.2009 | 17 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading