Pfändungsschutzkonto

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
13.10.2011 | 10 Antworten
Hallo, ich hab heute aufm meinem Konto folgende Nachricht gelesen:
Sehr geehrte Damen und Herren,
hiermit möchten wir Sie darüber informieren, dass ab dem 01.01.2012 Pfändungsschutz für Kontoguthaben und
Verrechnungsschutz für Sozialleistungen und Kindergeld nur für Pfändungsschutzkonten nach § 850k der Zivilprozessordnung in
der Fassung des Gesetzes zur Reform des Kontopfändungsschutzes vom 07.07.2009 (BGBl I 2009, 1707) gewährt wird.

Kann mir einer das nun genauer erklären? Also ich hab das soweit verstanden, dass, wenn wir unser Girokonto zu einem Pfändungsschutzkonto umwandeln Gelder, die wir zum Leben brauchen, nicht gepfändet werden dürfen.

Nun würde ich gerne wissen

--- MUSS ich mein Konto nun umwandeln?
--- Kostet mich das einmalig oder mtl was?

Hat jemand von euch da Ahnung von?

Danke,
lg, DrNilay
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
....
wenn ihr keinde schulden habt braucht man sowas nich...son info auszug hatte ich neulich auch... da ich aber keine schulden habe und mir somit auch nich irgendwer das konto pfänden kann, belasse ich alles beim alten
gina87
gina87 | 13.10.2011
2 Antwort
@gina87
naja, unser konto ist aufgrund von autokauf etwas im dispo... und einen kredit haben wir auch laufen - wir zahlen aber immer schön alle rechnungen und regelmäßige einnahmen haben wir auch... also meinst du, wir können einfach alles so lassen, wie bisher?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.10.2011
3 Antwort
..
wenn ihr alles regelmäßig bezahlt usw, könnt ihr alles beim alten lassen... pfädnungsschutzkonto is halt für solche die n haufen schulden an der backe haben und diese nich abzahlen und sich auch nich drum kümmern, bis dann irgendwann ma einer, zu recht, das konto pfändet, da er ja anderwertig nich an sein geld/seine forderung kommt...und vorher wars eben so, dass sozialleistungen und kindergeld schon unter schutz standen..sprich sowas durfte generell nich gepfändet werden...nun braucht man aber dafür ab 1.1.12 eon pfändungsschutzkonto..hat man dieses nicht, werden auch solche gelder gepfändet
gina87
gina87 | 13.10.2011
4 Antwort
...
schau mal hier: http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/das-neue-pfaendungsschutzkonto-p-konto-4776.php
Lady1206
Lady1206 | 13.10.2011
5 Antwort
@gina87
ah gut zu wissen. danke, hast uns sehr geholfen !
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 13.10.2011
6 Antwort
@gina87
Sorry, aber Du urteilst gerade ziemlich hart über Menschen mit Kontopfändungen. Zitat "...is halt für solche die n haufen schulden an der backe haben und diese nich abzahlen und sich auch nich drum kümmern..." Auch wenn es mit der Frage von DrNilay nichts zu tun hat, was ich hier antworte, möchte ich doch anmerken, dass es eben nicht nur Menschen betrifft, die sich um IHRE Schulden nicht kümmern. Ich selbst habe bereits 3x Pfändungen gehabt, weil Gläubiger bei meinem ersten Mann nichts holen konnten. Denen war egal, ob ich noch weniger Einkommen hatte, als er, ob ich unsere Kinder großziehe, für die er seit 1995 keinen Unterhalt mehr bezahlt hat und dass er sich auch noch darüber amüsiert, dass ich auf den Schulden, die ER in unserer Ehe gemacht hat sitzenbleibe. Ich bin da ehrlich, dass mich das Pfändungsfreikonto da schon interessieren würde, ohne Desinteresse gegenüber MEINEN Schulden zu haben.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 13.10.2011
7 Antwort
@Moppelchen71
so meinte ich das ja auch gar nich...sicher is son pfändungsschutzkonto in fällen wie bei dir auch angebracht... das schlimme bei solchen fällen wie bei dir, is i.d.r. nur, dass die betreffenden denen dann auf einmal das konto dicht gemacht wird, nich ma was davon wissen warum wieso weshalb und dann irgendwann das böse ende kommt, wos dann heißt der ex oder auch der mann/partner mit dem man noch zusammen is, hat einfach auf anderem namen bestellt/gekauft, ohne wissen des anderen...
gina87
gina87 | 13.10.2011
8 Antwort
@gina87
Das ist es ja. Ich hatte alle Male das nette Schicksal zuerst einmal herumtelefonieren zu müssen, um zu erfahren, wer da warum was von mir will. Von wegen, da bekommt man IMMER Bescheid und wird vorgewarnt , das auf das Konto des Gläubigers einzahlen und ab da wurde meine Kontopfändung ruhend gestellt, bis ich die Schulden meines Ex abgestottert hatte. Tolle Wurst! Und wenn man IHN und seine Frau hört, wird ER angeblich wegen MEINER Schulden belästigt. Er vergisst halt gern, was er an der Backe hat.
Moppelchen71
Moppelchen71 | 13.10.2011
9 Antwort
@Moppelchen71
ja sowas is echt scheiße...solche und noch extremere storys erzählt meine schwiegermutter die ja schuldnerberaterin is, auch immer...die könnt ganze bücher damit füllen... nur is sowas ja nun nich bei jedem gängig...deswegen vorhin der eine satz von mir... im falle von drnilay wäre es nich angebracht, wenn kredite und co regelm. akurat bedient werden... ansonsten kann eigentlich jeder ein P-konto einrichten..dies kostet i.d.r. auch nichts extra, da dies quasi nur eine zusatzfunktion des kontos is..man darf aber nur ein p-konto haben..hat man mehrere konten, muss man sich also eins davon aussuchen, egal ob bei gleicher oder untersch. bank...ansonsten is es FAST so geblieben wie bisher..p-konto= pfändungsfreier betrag also freibetrag den man im monat haben muss, um davon leben zu können ..alles darüber hinaus is kann gepfändet werden...schöpft man seinen freibetrag nich aus, sprich hat
gina87
gina87 | 13.10.2011
10 Antwort
...
meinetwegen von seinen meinetwegen 950€ freibetrag am ende noch zb 100€ über, werden diese mit in den nächsten monat genommen und fließen mit an den/die gläubiger die grade pfänden...also man muss seinen jeweiligen freibetrag schon ausschöpfen um jeden monat den gleichen stand zu haben...bis 31.12.11 sind sozialleistungen wie krankengeld, grundsicherung, alg1 und alg2, bafög, rente, erziehungs-und pflegegeld, sowie kindergeld nicht pfändbar..die unterliegen bis dahin also schon dem pfändungsschutz und dürfen nicht berührt werden..also auch ohne p-konto...ab 1.1.12 muss man aber auch dafür ein p-konto anlegen damit solche gelder weiterhin vor pfändungen geschützt sind
gina87
gina87 | 13.10.2011

ERFAHRE MEHR:

was mach ich denn jetzt nur?
23.07.2010 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading